"Ohne Fans ist Fußball keinen Penny wert"

Arsenal-Fans bejubeln Protest-Aktion der FCB-Fans

+
Fußball ist wertlos ohne die Fans: die Protest-Plakate der Bayern-Anhänger.

London - Leere Ränge, dafür große Banner: Die Fans des FC Bayern haben für ihren Protest gegen die Ticketpreise bei Arsenal London und in der Premier League viel Beachtung erhalten.

"64 Pfund für ein Ticket, aber ohne Fans ist Fußball keinen Penny wert": Statt voller Ränge stehen ein paar wenige im Gästeblock, halten fünf Banner in die Luft. Es ist der Protest gegen steigende Preise, gegen den Kommerz, zu dem Fußball geworden ist. Wer glaubt, es ist ein teures Hobby Fan eines Bundesliga-Clubs zu sein, hat noch keinen Blick auf die Insel und in die Premier League geworfen: In England müssen Fans fast doppelt so viel für ein Ticket für ein Fußballspiel hinlegen, Fanartikel wie Trikots sind teurer und Dauerkarten fast unmöglich zu bekommen.

Der Vergleich zwischen dem FC Bayern und Arsenal London zeigt, dass lediglich die Mitgliedschaft im Verein in England ein paar Euro billiger ist.

Preise in Euro FC Bayern Arsenal London
Günstigstes Ticket 35 Euro 37 Euro
Teuerstes Ticket 70 Euro 132 Euro
Dauerkarte (max.) 750 Euro 1300 Euro
Mitgliedschaft 60 Euro 53 Euro
Trikot 97,4 Euro 107,4 Euro
Fanschal 15 Euro 16 Euro
Bier im Stadion 4,20 Euro 5 Euro
Stadionführung 10 Euro 27 Euro

Auch für die mitgereisten Fans, am Dienstagabend zu Gast bei Arsenal London (0:2), ein teurer Spaß. Sie bezahlen neben den Kosten für Flug und Unterkunft satte 64 Pfund, macht mit Gebühren und Porto umgerechnet fast 100 Euro, für ein Ticket im Gästeblock. Ein Umstand, den die Fangruppe "Club Nr. 12" zum Anlass für eine Protest-Aktion nahm. Der Plan: Die Gästefans betreten den Gästeblock erst fünf Minuten nach Spielbeginn. 

£ 64 A TICKET, BUT WITHOUT FANS FOOTBALL IS NOT WORTH A PENNY - AKTION DER BAYERNFANS FÜR BEZAHLBARE EINTRITTSKARTEN...

Posted by Club Nr. 12 on Mittwoch, 14. Oktober 2015

"Eine solche Preisgestaltung macht jungen und sozial schwächeren Fans den Stadionbesuch unmöglich, zerstört mittelfristig die Fankultur und damit die Basis des Fußballs. In England ist diese Entwicklung bereits eingetreten", heißt es auf der offiziellen Facebook-Mitteilung des "Club Nr. 12". Und tatsächlich: Das Spiel läuft bereits fünf Minuten, als die Bayern-Fans unter lautem Applaus der Briten ins Emirates Stadium strömen. 

In Großbritannien findet die Aktion viel Beachtung. Mehrere Medien nehmen den offenen Protest der Bayern-Anhänger zum Anlass, um über den Preis-Wahnsinn in der Premier League zu berichten. Die Spiele des FC Arsenal London sind die teuersten in England. Aber auch die Fans unterstützen den Protest der Gästefans: Die Aktion beleuchte einmal mehr die inakzeptable Gier, die in der Premier League herrscht.

Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie zum Spiel:

Fünf Mal Note 4: Bilder und Einzelkritik der Bayern

auch interessant

Meistgelesen

Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“
Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei

Kommentare