Mögliche Startaufstellung

Champions League: So könnte der FC Bayern gegen PSV Eindhoven spielen

+
Der österreichische Nationalspieler David Alaba hat seinen Platz auf der Position des Linksverteidigers sicher.

München - Der FC Bayern München bekommt es am dritten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase mit der PSV Eindhoven zu tun. So könnte der deutsche Rekordmeister am Mittwochabend von Beginn an auflaufen.

Update vom 19. November 2016: Am Samstag kommt es zum Gipfeltreffen zwischen dem FC Bayern und Dortmund. Einige Spieler des FC Bayern sind verletzt. So könnte der FC Bayern bei Borussia Dortmund spielen.

Bericht

Nach zuletzt drei sieglosen Spielen in Folge ist erstmals in der Ära Carlo Ancelotti von einer „Mini-Krise“ die Rede. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge forderte nach dem aus Sicht des Rekordmeisters enttäuschenden 2:2 gegen Eintracht Frankfurt am vergangenen Samstag umgehend „eine andere Gangart“ anzuschlagen. Schließlich stehen innerhalb der nächsten acht Tage drei Heimspiele für den FCB auf dem Programm.

Am Mittwochabend zunächst gegen PSV Eindhoven in der Champions League, am Wochenende in der Liga gegen Borussia Mönchengladbach und nur vier Tage später im DFB-Pokal gegen den FC Augsburg.

In der „Königsklasse“ sind die Münchner nun gefordert, nachdem sie am zweiten Spieltag bei Atlético Madrid eine empfindliche 1:0-Niederlage hinnehmen mussten. Doch gegen den niederländischen Vertreter aus Eindhoven steht wesentlich mehr auf dem Spiel als nur drei Punkte. Denn der FC Bayern München ist in der Champions League seit mittlerweile 13 Partien in der Allianz Arena unbesiegt. Schwächelt die Elf von Trainer Carlo Ancelotti weiter, könnte auch diese Serie reißen.

Mit PSV Eindhoven kommt der amtierende Meister der holländischen Eredivisie nach München, die unter anderem den ehemaligen Gladbacher Luuk de Jong in ihren Reihen haben. In der Liga steht PSV aktuell nur auf Platz vier und hat bereits neun Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Feyenoord Rotterdam. Und auch die Ergebnisse in der „Königsklasse“ waren alles andere als berauschend. Gegen Atlético verlor die Truppe von Chefcoach Phillip Cocu mit 0:1, gegen Rostow reichte es nur zu einem 2:2.

Vor dem Duell am Mittwoch nimmt FCB-Verteidiger Mats Hummels seine Mitspieler in die Pflicht: „Wir müssen gegen Eindhoven von der ersten Minute an ein anderes Leben an den Tag legen. Die individuelle Qualität haben wir sowieso, wenn wir das paaren mit Einstellung und Leidenschaft, dann sind wir verdammt stark.“

Verzichten muss der FC Bayern im Spiel gegen PSV Eindhoven auf den verletzten Franck Ribéry (Oberschenkel), er fuhr nicht mit ins Teamhotel. Im Gegensatz zu Arturo Vidal (Sprunggelenk), der überraschend doch mitfuhr und möglicherweise doch zum Einsatz kommen könnte. Auch Javi Martínez und Douglas Costa könnten wieder verfügbar sein, wie Carlo Ancelotti am Dienstag sagte. Wie der Rekordmeister letztendlich auflaufen könnte, erfahren Sie hier.

Aufstellung FC Bayern München - PSV Eindhoven: Tor

Einer der wenigen Profis, die nicht zur Diskussion stehen, ist Torwart Manuel Neuer. Der 30-Jährige ist nicht nur die Nummer eins der deutschen Nationalmannschaft, sondern auch aus dem Gehäuse der Bayern nicht mehr wegzudenken. In den bisherigen elf Pflichtspielen der Saison 2016/2017 (inklusive DFL-Supercup) blieb Neuer sieben Mal ohne Gegentor, in der Champions League nur am ersten Spieltag gegen den russischen Klub FK Rostow.

Sollte der Welttorhüter jedoch krankheits- oder verletzungsbedingt ausfallen, stünde Ersatzkeeper Sven Ulreich bereit.

Aufstellung FC Bayern München - PSV Eindhoven: Abwehr

In der Verteidigung könnten dieselben vier Stars auflaufen, wie im Ligaspiel gegen Eintracht Frankfurt. Somit würden Kapitän Philipp Lahm, Jerome Boateng, Mats Hummels und David Alaba die Viererkette der Roten bilden. Boateng und Hummels überzeugten zuletzt als Innenverteidiger-Duo in der Nationalmannschaft. Was zudem für diese Konstellation spricht: Die Spanier Javi Martínez und Juan Bernat sind noch angeschlagen, ein Startelfeinsatz ist deshalb fraglich.

Auch Rafinha und Joshua Kimmich laufen gegen Eindhoven wohl nicht von Beginn an als Rechtsverteidiger auf.

Aufstellung FC Bayern München - PSV Eindhoven: Mittelfeld

Es sei denn Carlo Ancelotti plant den flexiblen Philipp Lahm im defensiven Mittelfeld einzusetzen. Aufgrund des großen personellen Angebots im Zentrum jedoch eher unwahrscheinlich. Voraussichtlich werden Xabi Alonso, Thiago, Joshua Kimmich, der in den letzten acht Partien sechs Mal traf, das zentrale Mittelfeld bilden, falls „Mister“ Ancelotti eine defensivere Grundausrichtung bevorzugt. Sollte Arturo Vidal grünes Licht erhalten, wäre auch er eine Alternative. Einzig Philipp Lahm und Europameister Renato Sanches kämen als Alternative in Frage.

Allerdings gibt es auch einige Gründe die gegen das Trio Alonso-Thiago-Kimmich sprechen. Es ist davon auszugehen, dass die Gäste aus den Niederlanden sehr defensiv auftreten und aus Konter lauern werden. Somit wäre es durchaus sinnvoll mehr Offensivakteure aufzustellen, um ein mögliches Abwehrbollwerk zu durchbrechen. Ein Bayern-Star, der meist nur wenige Torchancen für einen Treffer benötigt, ist Thomas Müller. Deshalb wird Ancelotti wohl kaum auf den 27-Jährigen verzichten.

Sollten die Bayern in einem 4-1-4-1-System spielen, könnte Ballkünstler Thiago auf der „Sechs“ zum Einsatz kommen, Joshua Kimmich und Thomas Müller davor, wobei Müller bei Ballbesitz des FCB als hängende Spitze agieren würde. Alonso müsste dann allerdings auf der Ersatzbank Platz nehmen.

In einer solchen Formation wären Arjen Robben auf rechts und Kingsley Coman auf der linken Außenbahn gesetzt. Für frischen Wind im Laufe des Spiels könnte der wiedergenesene Douglas Costa sorgen.

Aufstellung FC Bayern München - PSV Eindhoven: Sturm

Nachdem er am letzten Samstag gegen Frankfurt erst nach rund 67 Minuten eingewechselt wurde, wird Stürmer Robert Lewandowski gegen PSV Eindhoven von Beginn an auf dem Rasen stehen. Der Pole ist mit neun Treffern in elf Pflichtspielen bester Torschütze des FC Bayern und im Angriff gesetzt. Unterstützung könnte er von Thomas Müller erhalten, der für den ein oder anderen Überraschungsmoment gut ist.

Aufstellung FC Bayern München - PSV Eindhoven: So könnte der FCB spielen

Im Champions-League-Spiel am Mittwochabend gegen PSV Eindhoven wird der FC Bayern München voraussichtlich mit dieser Elf auflaufen:

Manuel Neuer - Philipp Lahm, Jerome Boateng, Mats Hummels, David Alaba - Thiago (Arturo Vidal) - Arjen Robben, Thomas Müller, Joshua Kimmich, Kingsley Coman - Robert Lewandowski.

Das sind die CL-Gruppengegner des FC Bayern

Das sind die CL-Gruppengegner des FC Bayern

Die Champions-League-Begegnung zwischen dem FC Bayern München und der PSV Eindhoven können Sie am Mittwoch bei uns im Live-Ticker verfolgen. Anstoß in der Allianz Arena ist um 20.45 Uhr.

Lesen Sie auch: Diese neue Ancelotti-Regel wird den Bayern-Stars nicht gefallen

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sk/dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bayern feiern „wunderbaren Spieltag“
Bayern feiern „wunderbaren Spieltag“
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Griezmann und Bayern: Kommt es zum Transfer-Hammer?
Griezmann und Bayern: Kommt es zum Transfer-Hammer?
Weihnachtsgrüße nach Leipzig: "Irgendwann bist du halt fällig"
Weihnachtsgrüße nach Leipzig: "Irgendwann bist du halt fällig"

Kommentare