FCB- und BVB-PK-Ticker

Hummels-Transfer? Pep schweigt - Tuchel plaudert

+
Hat Bayern-Trainer Pep Guardiola etwas zu der Causa Hummels zu sagen?

München - Was sagen Pep Guardiola und Thomas Tuchel über einen möglichen Wechsel von Mats Hummels an die Isar? Wir berichten im Live-Ticker von der Pressekonferenz des FC Bayern und Borussia Dortmund.

Die Pressekonferenz im Ticker zum Nachlesen

  • Pep Guardiola hat zur Personalie Hummels nichts zu sagen. "Sorry, keine Frage für mich."
  • Pep erklärt, dass es reintaktische Gründe waren, warum sowohl Franck Ribéry als auch Thomas Müller gegen Atlético Madrid nicht in der Star-Elf standen. Er wollte mehr Kontrolle und habe in den vergangenen Jahren mit zwei Mittelstürmern schlechte Erfahrung gemacht.
  • Pep hofft, dass Jerome Boateng für das Rückspiel gegen Atlético Madrid spielen kann.
  • Thomas Tuchel ist anzumerken, dass er über den Wechselwunsch von Mats Hummels enttäuscht ist. "Solche Dinge darf man nicht persönlich nehmen."
  • Tuchel geht davon aus, dass die BVB-Fans ihre Enttäuschung im Stadion zeigen werden.

+++ Unser PK-Marathon ist nun zu Ende! Pep Guardiola gibt sich in der Causa Hummels schweigsam - BVB-Trainer Thomas Tuchel zeigt sich enttäuscht, richtet den Blick aber nach vorne.

+++ Tuchel weiter über Hummels: "Solche Dinge darf man nicht persönlich nehmen. Es bringt nichts, zu hadern. Der BVB steht dafür, aus solchen Situationen Kraft zu ziehen. Wir sind in Gesprächen mit potenziellen Neuzugängen und wir werden nächste Saison eine Top-Mannschaft haben."

+++ Tuchel über die Reaktionen der Fans: "Es gibt sicher viele Fans die enttäuscht sein werden und die das in nächster Zeit artikulieren werden - die es nicht gut finden, dass unser Kapitän zu unserem großen deutschen Konkurrenten wechseln will. Aber der Wechsel ist noch nicht durch. Es ist bisher nur ein Wechselwunsch."

+++ Tuchel über die Causa Hummels: "Wir wissen es seit gestern. Seit gestern ist der Wunsch klar geäußert. Ich bin froh, dass es kein Abwarten mehr gibt. Es ist noch keine Entscheidung gefallen und nicht bei mir. Es ist sportlich eine Enttäuschung, aber auf der anderen Seite ist es keine Zeit, moralisch zu werden. Ich bin nach wir vor sein Trainer und er bekommt meine Unterstützung. Wir wollen jetzt schnell eine Entscheidung. Wir müssen akzeptieren, dass es Klubs gibt, die über uns stehen. Aber wir werden weiterhin versuchen, diese Klubs, zu denen der FC Bayern gehört, herauszufordern."

+++ Das war es schon mit Pep! Jetzt schalten wir nach Dortmund zu Thomas Tuchel.

+++ Pep über die deutsche Meisterschaft: "Ich denke es wäre gut, morgen deutscher Meister zu werden. Aber wenn nicht, dann es beeinflusst nicht unser Rückspiel gegen Madrid."

+++ Pep über einen Einsatz von Thomas Müller im Rückspiel gegen Madrid und warum er im Hinspiel nicht in der Start-Elf stand: "Vielleicht. Das muss ich überlegen. Der Grund war rein taktisch. Ich wollte nur mit einem Stürmer spielen. Meine Erfahrung mit zwei Mittelstürmer war nicht gut. Ich wollte mehr Kontrolle. Ich liebe das Spiel mit Thomas Müller. Er hat ein Riecher. In Lissabon saß Lewandowski draußen, aber wir haben gewonnen. Dann war es kein Thema. Ich wollte nicht, dass uns das gleiche wie letzte Saison gegen Barcelona passiert. Am Ende habe ich eine Entscheidung zu treffen. Aber es ist noch nicht vorbei. Wir haben noch eine Kugel. Danach könnt ihr mich töten." 

+++ Pep über den Gladbacher Dahoud: "Ein sehr, sehr guter Spieler. Ich mag diesen Spieler."

+++ Pep über eine Rückkehr von Jerome Boateng: "Wenn er fit ist, ist er einer der drei besten Innenverteidiger. Und wenn er fit ist, dann spielt er. Kein Spieler ist besser als Jerome. Ich hoffe er kann morgen spielen aber für nächsten Dienstag ist er bereit. Ich hoffe für Carlo Ancelotti, dass er nächste Saison gesund bleibt."

+++ Pep über seine momentane Situation: "Ich bin momentan überglücklich. Wir haben so viel gekämpft. Ich bin sogar gerne hier und spreche mit euch Journalisten. Ich bin voller Energie und freue mich auf die nächsten Tage. Ich bin supermotiviert."

+++ Pep wird nach Hummels gefragt: "Keine Frage für mich. Tut mir leid."

+++ Pep über eine Rotation am Samstag: "Wir werden nicht mit den gleichen Spielern aus der Madrid-Partie spielen."  

+++ Pep über die Qualität von Gladbach: "Unsere Gedanken sind nur bei Gladbach. Sie haben eine Wahnsinns-Qualität. Mit dem BVB ist Gladbach die unangenehmste Mannschaft. Gladbach ist vielleicht die beste Mannschaft in der Liga. Ich hoffe die Zuschauer werden uns morgen unterstützen. Sie haben gute Spieler, einen guten Trainer und eine gute Spielphilosophie. Wir sind noch nicht Meister aber ich hoffe unsere Fans können morgen feiern."

+++ Zunächst stellt Pressechef Markus Hörwick klar, das Arjen Robben nicht ausfällt und weiter mit der Mannschaft trainieren kann.

+++ Pep ist da! Los geht's. 

+++ Noch ist von Pep Guardiola nichts zu sehen, aber in wenigen Minuten müsste es losgehen.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker zur Pressekonferenz mit Bayern-Trainer Pep Guardiola. Um 13 Uhr geht es los! Nicht vergessen, im Anschluss (13.30 Uhr) geht es weiter mit der PK von BVB-Trainer Thomas Tuchel.

Vorbericht

Es scheint fast so, als stünde den Bayern am Samstag ein ganz normaler Bundesliga-Spieltag bevor. Dabei können die Münchner zuhause gegen Borussia Mönchengladbach (Anpfiff 15.30 Uhr) ihre vierte Meisterschaft in Folge klarmachen - das ist bisher noch keiner Mannschaft in der Bayern-Historie gelungen. Doch das Interesse an einer möglichen Rückkehr von Mats Hummels an die Isar ist und der Niederlage gegen Atlético Madrid ist dann doch deutlich größer. Mit einer vorzeitigen Meisterschaft können die Bayern niemanden mehr überraschen - mit dem Transfer eines weiteren Dortmund-Spielers dagegen schon. Sollte es tatsächlich zu einem Wechsel kommen, wäre dies nach Mario Götze und Robert Lewandowski der dritte BVB-Abgang zu den Bayern innerhalb von drei Jahren. Doch wie viel müsste der Rekordmeister für den gebürtigen Münchner auf den Tisch legen?

Bayern-Trainer Pep Guardiola wird auf der heutigen Pressekonferenz (13 Uhr) darum bemüht sein, den Fokus auf die Partie gegen die "Fohlen" zu legen, doch zu der Causa Hummels wird der Katalane womöglich auch etwas zu sagen haben. Wir berichten in unserem Live-Ticker ab 13 Uhr von der PK.

Doch damit nicht genug - wir bleiben auch nach der Pep-PK am Ball und tickern ebenfalls von der Pressekonferenz mit Dortmund-Trainer Thomas Tuchel. Wie äußert sich der BVB-Coach über einen möglichen Transfer seines Kapitäns zu den Bayern? Wusste Tuchel von Hummels Wechsel-Wunsch? Die Antworten gibt es bei uns im Live-Ticker zur Pressekonferenz ab 13.30 Uhr. 

kus 

auch interessant

Meistgelesen

Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“
Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“

Kommentare