Verteidiger darf sich nun erholen

Nach K.o. gegen Rostow: Hummels zeigt seine dicke Lippe

+
Die Auswechslung von Mats Hummels war mehr als nur eine Sicherheitsmaßnahme.

München - Die Verletzung von Mats Hummels war der Schock-Moment in der ersten Halbzeit gegen FK Rostow. Der FC Bayern gab die Diagnose noch in der Nacht bekannt.

Mats Hummels hat beim Auftaktsieg des FC Bayern München in der Champions League eine leichte Schädelprellung erlitten. Das ergab nach Angaben des deutschen Fußball-Rekordmeisters eine Kernspinuntersuchung nach dem 5:0 gegen FK Rostow am Dienstagabend. Der Innenverteidiger war von Trainer Carlo Ancelotti kurz nach der Pause ausgewechselt worden, weil er benommen war.

„Er fühlte sich nicht wohl. Ich wollte kein Risiko eingehen“, berichtete Ancelotti nach dem Spiel. Hummels war in der ersten Hälfte bei einem Kopfball von einem russischen Gegenspieler hart am Kopf getroffen worden. Er spielte nach einer Behandlung zunächst weiter.

Pressestimmen: "Genussvoll durch die blaue Hecke"

Pressestimmen: "Genussvoll durch die blaue Hecke"

Auch Hummels gab am Mittwochmorgen via Instagram Entwarnung, seine dicke Lippe war aber deutlich zu erkennen:

Dicke Lippe, kleines Veilchen, und der Schädel brummt noch ein bisschen, sonst ist zum Glück nichts passiert ⛑

Ein von Mats Hummels - Bruder von JH17 (@aussenrist15) gepostetes Foto am

auch interessant

Meistgelesen

FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
So endete 1. FSV Mainz 05 gegen FC Bayern
So endete 1. FSV Mainz 05 gegen FC Bayern
Baby-News überraschte FCB-Stars - Müller sorgt für Lacher
Baby-News überraschte FCB-Stars - Müller sorgt für Lacher

Kommentare