Spanische Zeitung

Gleich drei Bayern-Stars in der Flop-Elf der EM

+
David Alaba (links hinten), Thomas Müller (rechts vorne) und Robert Lewandowski (3.v.rechts, hintere Reihe) "schafften" den Sprung in die Flop-Elf der EM.

München - Die Europameisterschaft 2016 ist inzwischen Geschichte, im Nachklang des Turniers tauchen jede Menge Bestenlisten auf. Die spanische Zeitung Marca hingegen hat die Flop-Elf der EM gekürt - und gleich drei Spieler des FC Bayern hineingewählt.

In den Tagen nach einem großen Turnier machen Bestenlisten gern die Runde. So auch nach der EM 2016. Die UEFA, Ausrichter der Endrunde in Frankreich, kürte bereits die Top-Elf des Turniers, gleich drei deutsche Nationalspieler - zwei davon in Diensten des FC Bayern - schafften den Sprung in die Auswahl. Zum besten Nachwuchsspieler der EM 2016 wurde Renato Sanches gewählt - der FC Bayern hatte den Portugiesen-Youngster bereits vor Turnierstart von Benfica Lissabon verpflichtet.

Doch es gibt auch eher unrühmliche Auszeichnungen. Die spanische Zeitung Marca etwa hat eine Mannschaft der EM-Enttäuschungen gekürt. Und gleich drei Spieler des FC Bayern haben darin einen Platz: Robert Lewandowski, Thomas Müller und David Alaba.

Reif: "Bei Österreich ist alles so auf Alaba fokussiert, der wirkte nie unbeschwert"

Vor allem Alaba kam bei der EM überhaupt nicht in Tritt. Mit den als Geheimfavorit gehandelten Österreichern schied der Linksfuß bereits nach der Gruppenphase aus - mit nur einem Pünktchen und einem mageren Tor. Warum konnte der Bayern-Star in Frankreich seine Leistung nicht abrufen? Marcel Reif versucht sich an einer Erklärung: „Ich bin verknallt in Alaba, seit er bei den Bayern spielt. Bei den Bayern ist er deshalb so gut, weil er ein unbeschwerter junger Mann ist. Bei Österreich ist alles so auf Alaba fokussiert, der wirkte nie unbeschwert. So, als müsste er eine ganze Nationalmannschaft tragen", sagte der Ex-TV-Kommentator in der Sendung "Sport und Talk aus dem Hangar-7" auf ServusTV.

Auch Leo Windtner, Präsident des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB), sieht ein mentales Problem bei Alaba: "Auf Alaba lastet ein gewaltiger Druck. Dazu kommt, dass er sich selbst unwahrscheinlich in die Verantwortung presst. Das ist ein gewisses Problem."

Müller bleibt ohne EM-Tor

Prominent besetzt: Die Flop-Elf der EM, aufgestellt von der Marca.

Die eigenen Ansprüche ebenfalls verfehlt hat Thomas Müller. Der für die gegnerischen Abwehrreihen so schwer greifbare Offensivmann blieb bei der EM ohne Torerfolg, selbst beim Elfmeterschießen im Viertelfinale gegen Italien versagten ihm vom Punkt aus die Nerven. Erzielte der Nationalspieler bei den beiden vergangenen Weltmeisterschaften jeweils fünf Treffer, steht sein EM-Torekonto nach den Turnieren 2012 und 2016 weiterhin bei Null. Mit seiner Laufarbeit und Kampfkraft leistete Müller zwar seinen Beitrag zum Teamerfolg, ein persönliches Glückserlebnis blieb ihm jedoch verwehrt.

Ähnlich die Lage bei Lewandowski: Der vielleicht beste Mittelstürmer Europas wurde von den gegnerischen Abwehrspielern ganz besonders gut bewacht, erst im Viertelfinale gegen Portugal gelang dem Kapitän der Polen sein erster (und einziger) Treffer aus dem Spiel heraus. Immerhin bewies Lewandowski zwei Mal Nervenstärke: seine Elfmeter gegen die Schweiz im Achtelfinale und gegen Portugal verwandelte er eiskalt.

So lange laufen die Verträge der Bayern-Stars

Die spanischen Journalisten hatten bei der Auswahl übrigens keine nationale Brille an: Mit Sergio Ramos und Juanfran stehen auch zwei Spieler der spanischen Nationalmannschaft in der Auswahl der Enttäuschungen.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

auch interessant

Meistgelesen

FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“
Hoeneß: „Vielleicht baut Trump ja ein neues 1860-Stadion“

Kommentare