Stimmen zum Spiel

Hummels: Darum saß ich zunächst auf der Bank

+
Mats Hummels erzielte das 5:0 per Kopf.

Jena - Der FC Bayern feiert einen ungefährdeten Auftaktsieg im Erstrunden-Duell des DFB-Pokal bei Carl Zeiss Jena. Überragender Mann war Robert Lewandowski. Die Stimmen zum Spiel.

Der FC Bayern besiegt den FC Carl-Zeiss Jena in der ersten Runde des DFB-Pokals. Beim 5:0 war vor allem Robert Lewandowski in der ersten Halbzeit der überragende Mann der Partie. Binnen 40 Minuten erzielte er einen lupenreinen Hattrick.

Nach der Pause ließen es die Bayern ruhig angehen, dann war auch Mats Hummels mit dabei. Und der machte per Kopf sein erstes Pflichtspiel-Tor für den FC Bayern. Hier die Stimmen zum Spiel:

Mats Hummels (FC Bayern): "Es war nicht leicht direkt reinzukommen. Die Minuten, die ich heute hatte, waren wichtig, um in Form zu kommen. Es war ein positiver Auftritt von uns. Dass ich nicht von Beginn an spiele, war schon unter der Woche abgesprochen. Die 90 Minuten gegen Dortmund waren mit meinem Trainingsstand schon kaum vereinbar, deswegen sollte ich heute maximal eine Halbzeit spielen. Nachdem Jena in der zweiten Halbzeit gut umgeschaltet hat, haben wir auch gut verteidigt. Wir können noch nicht bei 100 Prozent sein, aber wir nähern uns an."

Joshua Kimmich (FC Bayern): "Wir hoffen, dass Robert Lewandowski seine Form halten kann."

Zweimal die 1: FCB überrollt Jena - Bilder

Carlo Ancelotti (FC Bayern): "Die Vorstellung und die Einstellung waren insgesamt gut. Wir haben schnell getroffen und hatten eine gute Kontrolle über das Spiel. Damit sind wir sehr zufrieden. Ich habe entschieden, Mats am Anfang eine Pause zu geben. Er hat 90 Minuten gegen Dortmund gespielt, und Martinez hat seine Sache sehr gut gemacht."

Robert Lewandowski (FC Bayern): "Ich will immer Tore schießen, egal ob in der Bundesliga, im Pokal oder der Champions League. Heute hat es richtig gut funktioniert. Wir können noch vieles besser machen."

Mark Zimmermann (Trainer Carl Zeiss Jena): „Man hat gemerkt, dass die Jungs so euphorisch und überdreht waren, dass ein bisschen mehr Ruhe und ein bisschen Abwarten geholfen hätte. Ich mache den Jungs aber keinen Vorwurf, sie haben alles versucht. Durch den frühen Rückstand lief das Spiel in normalen Bahnen, der Rest war nicht mehr zu verhindern. Trotz der Packung war es eine tolle Kulisse.“

Filip Kristic (Carl Zeiss Jena): "Für das 0:5 brauchen wir uns nicht zu schämen. Wir haben teilweise auch Fußball gespielt."

Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

sap

auch interessant

Meistgelesen

Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“
Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“
Eberl zum FC Bayern? Hoeneß macht Personalie zur Chefsache
Eberl zum FC Bayern? Hoeneß macht Personalie zur Chefsache
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze

Kommentare