Italienischer TV-Sender berichtet

Guardiola will Bayern-Spanier zu Manchester City lotsen

+
Juan Bernat und Javi Martinez - einen will Pep Guardiola offenbar zu Manchester City lotsen.

München - Die Ära Guardiola ist vorbei, die Zeit Ancelottis beginnt. Und dennoch ist der Katalane weiter Thema in München. Holt er nun einen alten Bekannten zu Manchester City?

Es wird viel diskutiert über den FC Bayern. Ist Ancelotti der passendere Trainer für den Rekordmeister? Wendet sich der Italiener von Pep Guardiolas Stil ab? Was verändert sich, was bleibt gleich? Der Katalane ist trotz seines neuen Teams Manchester City immer wieder Thema rund um den FC Bayern. 

Das ist verständlich, denn Guardiola impfte den Bayern seinen persönlichen Stil ein und die große Frage bleibt: wie viel Ancelotti steckt jetzt schon in den Bayern? Oft war auch spekuliert worden, dass Guardiola plane, seinen persönlichen Schützling Thiago Alcántara mit nach England zu nehmen - dieser hatte seinen Vertrag aber Ende 2015 bis zum Jahr 2019 verlängert. Jetzt hat der Katalane offenbar einen anderen Bayern-Star im Auge.

Winter-Transfer von Juan Bernat geplant

Wie der italienische Fernsehsender Sportmediaset berichtet, hat Guardiola offenbar wieder ein Auge auf Juan Bernat geworfen. Der Linksverteidiger ist bei den Bayern die klare Nummer zwei hinter David Alaba und kann sich dabei auch keine Hoffnungen auf einen Stammplatz machen.

Im Champions-League-Spiel gegen FK Rostow durfte der Spanier aber ran und überzeugte auch prompt mit einem Tor und einer Vorlage. Sein Vertrag läuft noch bis 2019, die "Skyblues" planen aber offenbar einen Transfer im Winter. Bei Manchester City müsste sich Bernat mit Aleksandar Kolarov (30) und Gael Clichy (31) um einen Stammplatz reißen. 

Einziger Back-Up auf der linken Abwehrseite

Juan Bernat war unter Pep Guardiola im Jahr 2014 für zehn Millionen Euro vom FC Valencia zu den Bayern gewechselt. In der ersten Saison unter Guardiola agierte er als Stammspieler und absolvierte 31 Bundesliga-Partien, 2015/16 plagte ihn dann ein Muskelbündelriss und der 23-Jährige kam auf lediglich 16 BL-Einsätze. Ob der Rekordmeister allerdings seinen einzigen reinen LV-Back-Up ziehen lassen würde, scheint fraglich zu sein.

Prost, ihr Bayern! Die Roten kleiden sich für die Wiesn ein

Für den FC Bayern geht es derweil am Samstag mit einem Heimspiel in der Bundesliga gegen den FC Ingolstadt weiter. Wir berichten im Live-Ticker.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sdm

auch interessant

Meistgelesen

Bayerns Rückkehr zum 4-3-3: Darum ist Vidal der Schlüsselspieler
Bayerns Rückkehr zum 4-3-3: Darum ist Vidal der Schlüsselspieler
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
Eberl zum FC Bayern? Hoeneß macht Personalie zur Chefsache
Eberl zum FC Bayern? Hoeneß macht Personalie zur Chefsache

Kommentare