Alles auf Englisch - und nur im Internet

"Peinlicher Zirkus" - harsche Kritik an Bayerns Teampräsentation

+
Thomas Müller beantwortet den Moderatoren Poet und Vuj Fragen auf Englisch.

München - Das gab's noch nie: Der FC Bayern hat sein Team am Samstag auf ganz besondere Art und Weise vorgestellt. Die Präsentation im Stile einer "Late Night Show" - und dazu noch auf Englisch - kam aber vielen Fans gar nicht gut an.

Das gab's noch nie beim FC Bayern! Der deutsche Rekordmeister präsentierte den Fans in diesem Jahr die Profimannschaft erstmals via Facebook-Live-Stream. Hintergrund der digitalen Teamvorstellung: Weltweit sollten die Anhänger der Roten dabei sein können, wenn sich der mit Topstars gespickte Kader vor dem Saisonauftakt präsentiert.

"Im Stile einer Late-Night-Show", so kündigte es der Rekordmeister im Vorfeld an, sollten Philipp Lahm & Co. vor ausgewählten Gästen in der Mixed Zone der Allianz Arena auftreten und das Ganze per Facebook-Stream übertragen werden. Statt wie bislang die Spieler einzeln auf den Rasen der Arena zu bitten und vor ausverkauftem Publikum beklatschen zu lassen, wählten die Bayern-Macher in diesem Jahr die digitale Form. Und stießen dabei bei vielen heimischen Fans auf Ablehnung beziehungsweise Unverständnis.

Denn der #FCBDay1, wie der Klub seine Veranstaltung Twitter-gerecht nannte, wurde zum Einen komplett auf Englisch durchgeführt. Auch die Bayern-Stars wie Lahm, Thomas Müller, Xabi Alonso oder David Alaba antworteten auf die gestellten Fragen in der ungewohnten Sprache.

Zudem gab es harsche Kritik am Moderatoren-Duo Poet und Vuj, das durch die "Late Night Show" führte. So musste beispielsweise Thomas Müller mit der Hand an der Wahrsager-Glaskugel die Fragen beantworten.

In der Facebook-Gruppe FC Bayern News kamen die Gastgeber auch nur bedingt gut an. Userin Sabine J. kommentierte: "Die Sprache gefiel mir nicht, sowie die zwei Moderatoren Kasper."

Manche schämten sich gar in Grund und Boden für die digitale Liveshow ihres geliebten Vereins:

Hat die Internationalisierung des FC Bayern die heimischen Fans zurückgelassen? So mancher Twitter-User ist sich sicher:

International war das Echo hingegen wesentlich positiver. Fans aus aller Welt bedankten sich, dass sie so die Chance bekamen, bei der offiziellen Vorstellung live dabei zu sein.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Doppelpacker Lewandowski schreibt in Mainz Bundesliga-Geschichte
Doppelpacker Lewandowski schreibt in Mainz Bundesliga-Geschichte
Nach Gala in Mainz: Das sagt Robben zu seiner Zukunft
Nach Gala in Mainz: Das sagt Robben zu seiner Zukunft
Heinrichs TV-Kritik: Free-TV statt Flieh-TV
Heinrichs TV-Kritik: Free-TV statt Flieh-TV
FC Bayern siegt - Neues System bringt neue Hoffnung
FC Bayern siegt - Neues System bringt neue Hoffnung

Kommentare