Rummenigge: "Einigung erzielt"

FC Bayern holt spanischen Nationaltorhüter

+
Der spanische Nationaltorhüter Pepe Reina wechselt zum FC Bayern nach München.

München - Was für eine Überraschung: Der FC Bayern hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich einen neuen Torwart geholt. Es handelt sich um einen spanischen Nationalkeeper, der bereits mit Pep Guardiola spielte.

Pep Guardiola hatte es in der vergangenen Woche bereits angekündigt: Ein neuer Keeper soll her! Jetzt hat der FC Bayern auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Aus Liverpool kommt Jose Manuel Reina Paez, besser bekannt als Pepe Reina, an die Isar. Wie die tz aus dem Umfeld des 31-Jährigen erfuhr, soll er drei Millionen Euro Ablöse kosten und beim FC Bayern einen Dreijahresvertrag erhalten. Der Spanier stand seit 2005 beim FC Liverpool unter Vertrag. In der vergangenen Saison war Pepe Reina aber an den SSC Neapel verliehen, da er in England seinen Stammplatz an Simon Mignolet verloren hatte. Die Situation wird sich beim FC Bayern allerdings nicht ändern, Reina ist als Ersatzkeeper hinter Nationaltorwart Manuel Neuer eingeplant.

Rummenigge: Pepe Reina "wollte explizit zu Bayern München"

FC-Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat den Reina-Transfer bereits bestätigt: "Ich kann grundsätzlich bestätigen, dass wir mit dem Spieler und Liverpool Einigung erzielt haben. Es scheint so, dass jetzt alles geklappt hat. Es war unser Ziel, das zu tun, um für jede Eventualität gerüstet zu sein. Mit diesem Spieler ist uns das gelungen. Er ist etabliert, erfahren und erfüllt auch das Profil der sportlichen Leitung. Er ist allen bekannt und steht Bayern München gut zu Gesicht. Er hatte auch Angebote von Arsenal und Napoli, wollte aber explizit zu Bayern München. Er wollte dieses Abenteuer machen, Manuel Neuer wird aber die klare Nummer eins bleiben." Reina werde in den nächsten Tagen zum obligatorischen Medizin-Check nach München kommen und bei dieser Gelegenheit den Vertrag unterzeichnen, so Rummenigge.

Pepe Reina kennt Pep Guardiola noch vom FC Barcelona

In Sachen Erfahrung übertreibt Rummenigge kein bisschen, denn Reina stand nicht nur 33 Mal für Spanien als Torwart auf dem Platz, sondern holte mit seiner Mannschaft auch zwei Mal den EM-Titel (2008 und 2012) und wurde ein Mal Weltmeister (2010). Pep Guardiola kennt Pepe Reina noch aus dessen aktiver Zeit beim FC Barcelona. Damals standen beide noch gemeinsam als Spieler auf dem Platz.

Sven Westerschulze/Carlos Menzel-Lopez

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Falsches Spiel mit Bayern? Top-Offerte für ihn abgeschmettert
Falsches Spiel mit Bayern? Top-Offerte für ihn abgeschmettert
FC Bayern - 1. FC Köln: So sehen Sie das Spiel heute live im TV und im Live-Stream
FC Bayern - 1. FC Köln: So sehen Sie das Spiel heute live im TV und im Live-Stream
Ancelotti: So spricht er über Robbens Zukunft
Ancelotti: So spricht er über Robbens Zukunft
Er soll Vizepräsident unter Uli Hoeneß werden
Er soll Vizepräsident unter Uli Hoeneß werden

Kommentare