1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Bayern-Scout in Athen: Neuer Abwehrspieler im Visier?

Erstellt:

Von: Denis Huber

Kommentare

München - Dass Scouts im Auftrag des FC Bayern in ganz Europa Fußballspiele beobachten, ist kein ungewöhnlicher Vorgang. Hinter dem Besuch eines Europa-League-Spiels in Griechenland soll aber ein handfestes Interesse stecken.

Immer auf dem neuesten Stand sein und sich über den Leistungsstand verschiedenster Kicker in ganz Europa zu informieren, gehört zu den Kernaufgaben eines Scouts. Im Auftrag seines Klubs beobachtet er Spieler, die andere möglichst noch nicht auf dem Schirm haben. Dabei selbst möglichst unbeobachtet zu bleiben, gehört dabei zur hohen Kunst.

Bayern-Scout beobachtet angeblich Panagiotis Retsos

Im Falle des Scouts, der im Auftrag des FC Bayern am Donnerstagabend das Europa-League-Spiel zwischen Olympiakos Piräus und den Young Boys aus Bern beobachtet, scheint das nicht ganz gelungen zu sein. Denn wie griechische Medien übereinstimmend berichten, soll ein junger Innenverteidiger ins Visier des deutschen Rekordmeisters geraten sein und einer direkten Überprüfung unterzogen werden. Die Rede ist von Panagiotis Retsos, 18-jähriger Abwehrspieler von Olympiakos, berichtet contra.gr. 

Retsos ist griechischer Junioren-Nationalspieler und debütierte erst im August bei den Profis. Vertraglich ist er bis 2021 an Olympiakos gebunden. Angeblich beobachteten Scouts der Münchner ihn bereits beim Junioren-Länderspiel zwischen den Hellenen und Wales.

Retsos ist flexibel in der Abwehr einsetzbar

Gerasimos Manolidis, Chefredakteur der griechischen Sportzeitung SportDay, beschreibt Retsos gegenüber unserem Portal als „Supertalent“. Retsos ist gelernter Innenverteidiger, spielt bei den Griechen aber vor allem auf der linken Abwehrseite, obwohl er ein Rechtsfuß ist. Auch die Rechtsverteidigerposition beherrscht Retsos. „Er kann sehr gut mit dem Ball umgehen und das Spiel von hinten organisieren und aufbauen“, beschreibt Manolidis die Vorzüge des Defensivmannes.

Der FC Bayern soll allerdings nicht der einzige Verein sein, der ein Auge auf das Talent geworfen hat. Auch der FC Arsenal und Manchester United sollen den 1,85 Meter großen Retsos beobachten, ebenso wie der AC Florenz und die PSV Eindhoven.

Retsos und der FC Bayern - was ist dran?

Und was ist generell dran am angeblichen Interesse des FC Bayern an Retsos? Manolidis hält die Meldung für ein Gerücht der griechischen Presse. Stattdessen lohne ein Blick in die Reihen von Young Boys Bern. Dort spielt mit Denis Zakaria eine der größten Nachwuchshoffnungen der Schweiz. Gerade mal 19 Jahre alt punktet der defensive Spieler mit guter Technik und körperlicher Robustheit (1,91 Meter groß) und steht bei zahlreichen Topklubs auf dem Zettel. Vielleicht ja auch beim FC Bayern...

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Kommentare