Französischer Radiosender berichtet

Sturm-Back-Up? FCB beobachtet Nationalspieler von Uruguay

+
Diego Rolan, gefährlicher Mittelstürmer und uruguayischer Nationalspieler.

München - Der FC Bayern steht derzeit wohl kurz vor einem Transfer von Serge Gnabry. in der Zwischenzeit beobachten die Scouts des Rekordmeisters offenbar ein Sturm-Talent aus Frankreich.

Eigentlich gelten die Transfer-Aktivitäten beim FC Bayern als abgeschlossen. Sowohl Karl-Heinz Rummenigge als auch Trainer Carlo Ancelotti haben Transfers kategorisch ausgeschlossen. 

"Unsere Mannschaft ist sehr gut, alle Positionen sind besetzt, wir brauchen keine Spieler für diese Saison", so der Italiener im Juli. Und zuletzt bestätigte er diese Aussage erneut: "Ich bin glücklich mit dieser Mannschaft, wir brauchen keine neuen Spieler." 

FCB-Scouts in Frankreich unterwegs

Doch dass sich der FC Bayern zumindest perspektivisch nach weiteren Spielern umschaut, kann wohl kaum angezweifelt werden. Erst am Montag war ein Bericht aus Frankreich aufgetaucht, dass die Scouts des FC Bayern denfranzösischen Flügelflitzer Amine Harit vom FC Nantes beim Spiel gegen Girondins Bordeaux beobachteten. Der talentierte U-19-Europameister ist schon seit längerem im Gespräch bei verschiedenen Top-Klubs, auch der FC Bayern soll bereits ein Angebot über acht Millionen Euro vorbereitet haben.

Doch offenbar war der offensive Mittelfeldspieler nicht der Einzige, der das Interesse der Bayern-Verantwortlichen auf sich zog. Ein weiterer talentierter Offensiv-Akteur, der sogar das Sieg-Tor beim 1:0 von Bordeaux gegen Nantes erzielte, soll sich in den Fokus des Rekordmeisters gespielt haben.

Uruguay-Nationalspieler Diego Rolan auf Bayerns Liste

Laut dem französischen Radiosender RMC Sport wurde der uruguayische Nationalstürmer Diego Rolan beim Spiel gegen Nantes von mehreren Scouts europäischer Top-Klubs beobachtet. 

Neben Manchester United, Norwich City, Brighton & Hove Albion hatte offenbar auch der FC Bayern seine Scouts auf den 23-Jährigen aufmerksam gemacht. Der Uruguayer erzielte in drei Saisonspielen bereits zwei Tore und hat in Bordeaux noch einen laufenden Vertrag bis 2018. Sein Marktwert beläuft sich auf aktuell acht Millionen Euro.

Bordeaux-Anteilseigner: Noch kein Angebot eingegangen

Laut Nicolas de Tavernost, Anteilseigner von Girondins, ist aber bislang kein Angebot für den Mittelstürmer eingegangen. Bei einer geeigneten Offerte vor Ablauf der Transfer-Frist (Mittwoch, 31. September, 18 Uhr) soll Bordeaux aber wohl bereit sein, den Stürmer ziehen zu lassen.

So lange laufen die Verträge der Bayern-Stars

Zuletzt waren der FC Schalke 04 und RB Leipzig mit dem Offensiv-Akteur, der auch auf beiden Außenbahnen eingesetzt werden kann, in Verbindung gebracht worden. Beim FC Bayern könnte Rolan als Back-Up hinter Stürmer-Star Robert Lewandowksi aufgebaut werden. Für den Polen steht bei den Bayern kein anderer direkter Ersatz bereit. 

Derweil steht der FC Bayern aber offenbar kurz vor einem anderen Transfer-Hammer. Der deutsche Olympia-Teilnehmer Serge Gnabry vom FC Arsenal soll zum Rekordmeister gelotst und dann zunächst an den SV Werder Bremen ausgeliehen werden.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sdm

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“
Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“

Kommentare