Deutschlands Fußballer des Jahres

Boateng: Dieser Trainer gab mir die entscheidenden Tipps

+
Jérôme Boateng - Abwehrchef, Fußballer des Jahres und bald DFB-Kapitän?

München - Jérôme Boateng ist noch angeschlagen und kann beim Saisonauftakt der Bayern nur zuschauen. Nun verrät er, welcher Trainer seine Karriere in die richtigen Bahnen lenkte.

Die Karriere des Jérôme Boateng nahm in den vergangenen Jahren rasant an Fahrt auf. Heute gilt der 27-Jährige als einer der besten Innenverteidiger der Welt und glänzt mit einem überragenden Spielaufbau. Derzeit fehlt er dem FC Bayern aufgrund einer Verletzung, die er sich noch bei der Europameisterschaft in Frankreich eingefangen hatte, absolviert aber schon wieder individuelles Lauftraining.

Nun könnte der Fußballer des Jahres in Deutschland auch bald schon die nächste Auszeichnung erhalten: Boateng ist einer der engeren Kandidaten von Jogi Löw für das Amt des Kapitäns in der deutschen Nationalmannschaft

Boateng: Hrubesch hat die Herzen der Talente gewonnen, die er ausgebildet hat

Schon im Jahr 2009 war der damals 20-Jährige der Abwehrchef der Nationalmannschaft, damals aber noch in der U21 unter Trainer Horst Hrubesch. Dieser gewann gerade erst die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

Sein Ex-Schützling gratuliert ihm zu diesem tollen Erfolg nun in der Sport Bild: "So sehr ich ihnen die Goldmedaille zum Abschluss Ihrer Trainerlaufbahn gewünscht hätte: Nötig war diese bei Ihrer großartigen Karriere sicherlich nicht mehr. Sie haben genügend Erfolge gesammelt (...). Noch mehr gewonnen haben Sie aber die Herzen der Talente, die Sie ausgebildet haben."

Die Spieler, die im Maracana auf dem Platz standen, würden merken, dass Hrubesch auch in Zukunft für sie da sei: "Und das ist noch wertvoller, als jedes Edelmetall!", erklärt Boateng.

"Sie haben meine Karriere in die richtigen Bahnen gelenkt"

Boateng und Hrubesch bei der U21-EM in Schweden 2009.

Und der Verteidiger hat noch viel mehr Lob für den inzwischen 65-jährigen Hrubesch parat: "Sie gaben mir in meinen Anfangsjahren beim HSV die entscheidenden Tipps, welche mir sehr geholfen haben. Ich kann ehrlich sagen: Sie haben damals meine Karriere in die richtigen Bahnen gelenkt", bedankt sich der Weltmeister. 
Die U-21-EM unter Hrubesch sei der Ausgangspunkt seiner Karriere gewesen. Deutschland hatte damals den Titel bei der Europameisterschaft in Schweden gewonnen. Neben Boateng standen unter anderem auch Manuel Neuer, Benedikt Höwedes, Sami Khedira, Mesut Özil, Mats Hummels, Sandro Wagner und Marcel Schmelzer in diesem überragenden Kader.

"Unsere Telefonate sind mir ein wertvoller Maßstab"

Das Besondere an Hrubesch sei außerdem, dass er sich auch in für die jeweiligen Spieler schweren Momenten melde. Und das bis heute: "Unsere regelmäßigen Telefonate sind mir bis heute wichtig und ein wertvoller Maßstab," beschreibt Boateng das Verhältnis zu Hrubesch.

Und noch immer könne der Innenverteidiger von Hrubesch lernen: "Wer weiß, vielleicht ist es ja noch nicht zu spät, dass ich auch im gegnerischen Strafraum wie Sie zu einem Kopfballungeheuer werde", hofft Boateng. 

Für seinen Verein geht es indes am Freitag beim Bundesliga-Auftakt gegen Werder Bremen in der heimischen Allianz Arena. Wir berichten im Live-Ticker.

Neue Regeln: Rucksackverbot in der Allianz Arena.

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Wer welches Auto fährt

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sdm

auch interessant

Meistgelesen

Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Innenverteidigung: Nationalspieler auf Bayerns Liste
Innenverteidigung: Nationalspieler auf Bayerns Liste
Ribéry: Bayern vielleicht nicht mein letzter Klub
Ribéry: Bayern vielleicht nicht mein letzter Klub
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei

Kommentare