Offensiv-Juwel von Bayer Leverkusen

Brandt-Transfer? FC Bayern hat ein Ass im Ärmel

+
16.04.2016, Fussball 1.Liga: Leverkusen - Frankfurt

München - Der FCB hat seine Transferplanungen offiziell abgeschlossen, sorgt aber wohl für die kommenden Spielzeiten vor. Dabei steht Julian Brandt schon länger im Fokus des Rekordmeisters.

Der FC Bayern München hat seit jeher einen Fokus auf junge deutsche Talente. Gerade zu Zeiten, in denen die Ablösesummen auf dem Transfermarkt explodieren und die englische Liga durch lukrative TV-Verträge finanziell aufrüstet, ist Kreativität gefragt. So wie bei Kingsley Coman oder Douglas Costa, deren Verpflichtungen im internationalen Vergleich fast schon als Schnäppchen durchgehen.

Genauso sieht sich der FC Bayern auch im Innland nach jungen Talenten um. Und dass man seit geraumer Zeit ein Auge auf Leverkusens Offensiv-Talent Julian Brandt geworfen hat, ist ein offenes Geheimnis. Das Problem: Der 20-Jährige hat einen Vertrag bis 2019 - offenbar ohne Ausstiegsklausel.

Michael Reschke soll es richten

Doch laut der Sport Bild treibt der FC Bayern eine Verpflichtung des Olympia-Teilnehmers weiter voran. Bayerns Ass im Ärmel: Michael Reschke. Der technische Direktor der Bayern zeichnet verantwortlich für Transfers beim Rekordmeister und war zuvor 20 Jahre lang bei Bayer Leverkusen als Leiter der Scouting-Abteilung und als Manager aktiv. 

Reschke hat offenbar einen guten Draht zu Brandts Vater Jürgen Brandt. Er versuche laut Sport Bild den Vater und den Berater, sowie die Familie des Youngsters für den FC Bayern zu begeistern.

Bayer 04 will mit Brandt verlängern

Doch offenbar stehen auch Rudi Völler und Bayer-Manager Jonas Boldt in engem Kontakt zur Familie Brandt. Der Plan: Mit dem Youngster verlängern.

So lange laufen die Verträge der Bayern-Stars

"Man muss das unabhängig von Michael Reschke sehen. Dass ein Verein wie der FC Bayern und andere internationale Spitzenklubs einen Spieler wie Julian Brandt auf dem Schirm haben, ist doch normal. Da gibt es nichts mehr zu entdecken, Julian hat sich ganz toll entwickelt, er ist ein toller Spieler. Wir sind da ganz entspannt", erklärt Völler.

Wirklich Sorgen machen müssen sich die Leverkusener also noch nicht. Auch Papa Brandt bekräftigt: "Mit dem Thema Zukunftsplanung beschäftigen wir uns derzeit nicht. Es gibt keine Absprachen."

Und dennoch: Michael Reschke ärgert sich nach wie vor über den Vertrag, den er selbst noch mit Julian Brandt ausgehandelt hat. Der Ausgang des Transfer-Pokers bleibt also nach wie vor offen.

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Wer welches Auto fährt

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sdm

auch interessant

Meistgelesen

FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
So endete 1. FSV Mainz 05 gegen FC Bayern
So endete 1. FSV Mainz 05 gegen FC Bayern
Baby-News überraschte FCB-Stars - Müller sorgt für Lacher
Baby-News überraschte FCB-Stars - Müller sorgt für Lacher

Kommentare