Ablöse liegt bei 24 Millionen Euro

Reschke in Brasilien: Neuer Neymar im Anflug auf den FC Bayern

+
Gabirel Jesus gilt als der "neue Neymar" Brasiliens.

München - Auf der Jagd nach Brasiliens derzeit größtem Fußballtalent hat der deutsche Rekordmeister Bayern München die nächste Phase eingeleitet.

Laut der Tageszeitung Diário de S. Paulo ist der als Technischer Direktor auch für die Kaderplanung zuständige Michael Reschke zur Beobachtung des 19-Jährigen von SE Palmeiras vor Ort und führte bereits Gespräche mit dessen Spielerberatern.

"Die Bayern habe schon eine Anfrage gestellt", sagte Cristiano Simões dem Blatt und berichtete seinerseits von einem Abstecher nach München vor 20 Tagen. Die Ablöse für den Stürmer ist für fünf Topklubs Europas, darunter die Bayern, auf 24 Millionen Euro festgelegt. Bereits am Dienstag hatte die italienische Zeitung La Reppublica vermeldet, dass der FC Bayern kurz vor der Verpflichtung des "neuen Neymar" stehe.

Die Transfergerüchte rund um den FC Bayern

Jesus hat in diesem Jahr zwölf Tore in 22 Spielen für seinen Klub erzielt, sorgte jedoch mit einem Lapsus für Schlagzeile. Nationaltrainer Dunga wollte den Pokalsieger der letzten Saison wegen akuter Personalprobleme zur Copa America nachberufen, doch Jesus verpennte glatt den rechtzeitigen Antrag eines Visums in die USA.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sid

auch interessant

Meistgelesen

Griezmann und Bayern: Kommt es zum Transfer-Hammer?
Griezmann und Bayern: Kommt es zum Transfer-Hammer?
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga

Kommentare