"Pinkeln nicht die Hose voll, nur weil Sammer anruft"

Die frechste Spieler-Absage an den FC Bayern ever

München - "Wir pinkeln uns nicht gleich die Hose voll, nur weil Matthias Sammer anruft": Der FC Bayern hat die vermutlich frechste Spieler-Absage ever kassiert.

Er kann es sich wohl leisten: Vincent Thill (16) vom FC Metz zählt zu den begehrtesten Jugendspielern Europas. Er und seine Familie haben dem FC Bayern die wohl frechste Absage ever erteilt. Oder wie ist folgendes Zitat sonst zu werten? "Wir pinkeln uns nicht gleich die Hose voll, nur weil Matthias Sammer anruft", sagte sein Vater Serge Thill nämlich in der aktuellen Ausgabe der 11Freunde. Ob der Rekordmeister nach diesem Zitat wirklich noch einmal anklopft?

Das Magazin besuchte die Familie des Youngsters in Rodingen. Das liegt in jenem Mini-Land, das im Fußball eher eine untergeordnete Rolle spielt. Er ist bereits Nationalspieler Luxemburgs und der erste mit einem Geburtsdatum im neuen Jahrtausend, der überhaupt einen Länderspiel-Treffer erzielt hat.

Thill senior plaudert aus, welche Vereine an dem Youngster Interesse hatten: Liverpool, Paris Saint-Germain, Köln und Hoffenheim hätten angefragt. Konkret sei es mit den Bayern geworden.

Korbsammler FC Bayern: Diese Spieler wollten nicht nach München

Gemeinsam mit seinem Vater reiste Vincent Thill dem Bericht zufolge nach München, schaute sich an der Säbener Straße um. Sie sprachen mit U23-Coach Heiko Vogel ebenso wie mit Bayern-Kaderplaner Michael Reschke. Am Ende gab's dann aber die Absage. Sein Sohn müsse sich wohl fühlen, erklärte Serge Thill gegenüber 11Freunde und schob besagtes freches Zitat hinterher.

Die Absage erfolgte bereits im Mai und war damals auch schon bekannt geworden, allerdings wurde sie zunächst angeblich überhöhten Forderungen des FC Metz zugeordnet.

Doch es gab wohl noch andere Gründe. Auch die Sorge, dass die Bayern-Profis schon eine Nummer zu groß für ihn sind und dass die U23 eben nur viertklassig spielt.

Zunächst hat Vincent Thill einen langfristigen Vertrag beim FC Metz unterschrieben, gültig bis 2019 mit Option auf zweijährige Verlängerung. Dass Thill bis 2021 beim französischen Erstligisten bleibt, wenn er sich wie erwartet, ist jedoch unwahrscheinlich. Er selbst hat wenig Zweifel: "Ich weiß, dass ich es packe."

lin

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Was machte Dieter Hecking in Giesing?
Was machte Dieter Hecking in Giesing?
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?

Kommentare