"So habe ich den Platz noch nie gesehen"

Arena wird zum Acker - Ribéry ärgert sich

+
Überall Löcher und braune Flecken: der Rasen der Allianz Arena.

München - München - Pep Guardiola hätte wohl einen Herzinfarkt erlitten, hätte er am Samstag in der Allianz Arena spielen müssen. Der Grund: der Fröttmaninger Rasen, der vielmehr ein Acker war.

Überall Löcher und großflächige braune Flecken, die in den sozialen Netzwerken zur allgemeinen Belustigung beitrugen. „Der Rasen sieht danach aus, als wäre Matthäus mittlerweile Greenkeeper“, schrieb beispielsweise ein User auf Twitter. Bei den Stars des Rekordmeisters, die nicht nur mit dem FCI (3:1, d.Red.), sondern auch mit dem holprigen Geläuf zu kämpfen hatten, sorgte der Platz eher für Ernüchterung.

„Der Platz ist komisch. Ich bin schon lange beim FC Bayern, aber ich habe den Platz noch nie so gesehen. Ich hoffe, dass der Rasen langsam besser wird“, so Franck Ribéry, Rafinha ergänzte: „Wir sind in der Arena eigentlich immer einen schönen Rasen gewohnt. Im Moment ist es schwer, 1860 hat ja einen Tag vorher auch gespielt. Der Rasen war nicht gut für uns, aber für den Gegner auch nicht.“ Fakt ist: Das Grün in der Arena wird aktuell arg in Anspruch genommen. Wie die tz berichtet hatte, finden in den englischen Wochen dort fünf Spiele in nur 13 Tagen statt – zu viel des Guten für den Rasen, der zwischen den Spielen auch eine gewisse Zeit braucht, um nachzuwachsen. Das Problem: Gerade den Bayern kommt der katastrophale Zustand des Grüns nicht unbedingt entgegen.

„Hoffentlich können sie ihn so schnell wie möglich in Ordnung bringen, damit wir wieder unser Spiel aufziehen können. So ein Platz beeinflusst unser Spiel, besonders gegen solche Mannschaften, die sich hinten reinstellen und ein Tor erzielen. Der Ball läuft dann nicht mehr so, wie er sollte“, meinte Vidal zur tz, Ribéry fügte an: „Der Rasen ist für uns wichtig, um gut Fußball zu spielen.“

Bayern müht sich gegen Ingolstadt zum Sieg: Zwei Zweier, sechs Vierer

Bayern müht sich gegen Ingolstadt zum Sieg: Zwei Zweier, sechs Vierer

In unmittelbarer Zukunft dürfte allerdings keine Besserung eintreten, schließlich geht es am Mittwoch mit der Partie Bayern – Hertha weiter und am Sonntag gastiert schon wieder Hannover 96 bei den Löwen. Sieht so aus, als müssten sich die Greenkeeper in Fröttmaning etwas einfallen lassen.

lop

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Hoeneß über FC Bayern II: "Wir haben hier nicht gut gearbeitet"
Hoeneß über FC Bayern II: "Wir haben hier nicht gut gearbeitet"
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei

Kommentare