Champions League: Das Rückspiel

Live im ZDF: FC Bayern gegen AS Rom jetzt im Stream und Free-TV

+
Im Hinspiel machten Arjen Robben und Co schon in der ersten Halbzeit kurzen Prozess mit der Roma.

Der FC Bayern empfängt den AS Rom in der Champions League. Das Gruppenspiel gibt's jetzt live im TV im ZDF und auf Sky, im Live-Stream in der ZDF-Mediathek und auf Sky Go sowie im Radio. Alle Infos lesen Sie hier:

Update vom 2. Mai 2016: Es wird eine harte Aufgabe für den FC Bayern: Nach der 0:1-Niederlage im Halbfinal-Hinspiel bei Atlético Madrid treten die Spanier am Dienstag in der Allianz Arena an. Noch können die Bayern den Einzug ins Champions-League-Finale klarmachen. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel FC Bayern München gegen Atlético Madrid live im TV und im Live-Stream sehen können

Update vom 27. April: Es ist das erste Aufeinandertreffen im Europapokal seit über 40 Jahren. Im Halbfinale der Champions League muss der FC Bayern bei Atlético Madrid ran. Für Experten ist es ein Duell auf Augenhöhe. Immerhin haben die Madrilenen im Viertelfinale den Titelverteidiger FC Barcelona ausgeschaltet. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel Atlético Madrid gegen den FC Bayern heute live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 4. April: Der FC Bayern hat für das Viertelfinale der Champions League ein vermeintliches Glückslos zugeteilt bekommen. Am Dienstag empfangen die Münchner im Hinspiel Benfica Lissabon. Gehen die Portugiesen gegen die Bayern unter? Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel FC Bayern München gegen Benfica Lissabon live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 15. März 2016: Schafft der FC Bayern den Einzug ins Viertelfinale der Champions League? Darum geht es, wenn die Bayern am Mittwoch Juevntus Turin zum Actelfinal-Rückspiel empfangen. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel FC Bayern München gegen Juventus Turin live im TV und im kostenlosen Live-Stream sehen können.

Update vom 5. Mai 2015: Der FC Barcelona empfängt am Mittwoch den FC Bayern. Wer nicht ins Camp Nou fährt, um sich die Partie in der Champions League anzuschauen, kann es sich einfach vor dem heimischen Fernseher gemütlich machen. Dort läuft das Halbfinale live und in Farbe - und außerdem im Stream.

Update vom 20. April 2015: Arjen Robben, Franck Ribéry, Bastian Schweinsteiger und David Alaba - diese Schlüsselspieler fehlen dem Rekordmeister FC Bayern seit Wochen und werden wohl auch im Rückspiel der Champions League gegen den FC Porto nicht auf dem Platz stehen. Wir verraten Ihnen, wo sie das bislang wichtigste Spiel des FC Bayern im TV und im Live-Stream verfolgen können.

Update vom 14. April 2015: Jetzt wird es richtig spannend in der Champions League: Der FC Bayern tritt am Mittwoch zum Hinspiel beim FC Porto an. Die lange Verletztenliste schreckt die Münchner dabei ebenso wenig wie die beachtliche Bilanz der Portugiesen, die in dieser Saison in der Königsklasse noch keine Partie verloren haben. Wir haben Ihnen die Möglichkeiten zusammengestellt, wie sie bei dem Spiel live im TV oder per Live-Stream mitfiebern können!

Update vom 16. März 2015: Bayer Leverkusen hat einen Lauf. Und so kann die Mannschaft um Trainer Roger Schmidt auch mit einem guten Gefühl ins Rückspiel des Achtelfinals der Champions League gehen. Dort wartet Atletico Madrid - und wir sagen Ihnen, wo Sie die Partie im Live-Stream und im TV verfolgen können.

Update vom 10. März 2015: Wer hätte das gedacht? Ausgerechnet gegen Schachtjor Doenzk droht dem FC Bayern das Aus im Achtelfinale der Champions League. Allerdings fällt dieses Ausscheiden eher in die Rubrik "Spekulationen unter Fans". Beim Wettanbieter bwin ist der FC Bayern im Heimspiel in der Allianz Arena gegen Schachtjor Doenzk. Trotzdem muss sich der deutsche Rekordmeister vor Auswärtstoren des ukrainischen Meisters hüten. Endete doch das Hinspiel in Lwiw torlos. Wie Sie das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League zwischen dem FC Bayern und Schachtjor Donezk am Mittwoch live im TV und im Live-Stream sehen können, haben wir bereits zusammengefasst.   

Update vom 16. Februar 2015: Als Gruppenerster sind die Münchner souverän ins Achtelfinale eingezogen und treffen dort auf den ukrainischen Rekordmeister Schachtjor Donezk. Alle Infos zum Hinspiel finden Sie in unserem TV- und Live-Stream-Guide

Update vom 25. November: Nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel in der Allianz Arena muss der FC Bayern am heutigen Dienstag in der Champions League zu Manchester City. Das Rückspiel steigt im Etihad Stadium. Bayern hat den Gruppensieg bereits geholt. Manchester City muss gewinnen, um weiterzukommen. In unserem großen TV- und Live-Stream-Guide erfahren Sie, wo und wie das Duell übertragen wird.

Update vom 7. November: Nach dem vierten Gruppenspiel in der Champions League steht für die Bayern wieder der Bundesliga-Alltag an: Am Samstag treten die Münchner auswärts gegen Eintracht Frankfurt an. Wo Sie das Spiel live miterleben können, verraten wir in unserem großen Live-Stream-Überblick zur Partie FC Bayern - Eintracht Frankfurt.

Nach dem Champions-League-Hinspiel gegen den AS Rom in der vergangenen Woche war das Erstaunen in der Fußballwelt groß. Mit 7:1 fegte der FC Bayern die überforderten Italiener aus dem eigenen Stadion. Nach der erstem Halbzeit war der Zwischenstand sogar schon 5:0. Doch selbst bei diesem Spiel fand Bayern-Trainer Pep Guardiola noch etwas zu kritisieren. Ihm gefiel nicht, dass seine Spieler den AS Rom nach der Halbzeit zu nachlässig wieder in die Partie kommen ließen. Vor dem Rückspiel jetzt um 20.45 Uhr (live im ZDF und auf Sky) in der Allianz Arena in München sind die Voraussetzungen jedoch klar: Ein Unentschieden bringt den FC Bayern sicher ins Achtelfinale der Champions League, ein Sieg macht gar den vorzeitigen Gruppensieg in der Gruppe E klar.

Die Bilanz des FC Bayern in der Champions League liest sich nach drei Spieltagen makellos: Drei Siege aus drei Spielen macht neun Punkte und jetzt schon fünf Zähler Abstand auf den ersten Verfolger AS Rom. Die Roma liegt ihrerseits wiederum zwei Punkte vor Manchester City. Hier erfahren Sie, wie sie das Champions-League-Rückspiel zwischen dem FC Bayern und dem AS Rom auf Sky, im Free-TV im ZDF, im Live-Stream in der ZDF-Mediathek und via Sky Go sowie live im Radio verfolgen können.

FC Bayern gegen AS Rom jetzt im Free-TV im ZDF

Oliver Kahn ist auch bei der Partie FC Bayern gegen AS Rom für das ZDF als Experte im Einsatz.

An jedem Spieltag der Champions League überträgt das ZDF eine Partie mit deutscher Beteiligung. Am Mittwoch, den 5. November, ist dies die Begegnung FC Bayern - AS Rom. Schon vor Anpfiff der Partie bietet das ZDF eine umfangreiche Berichterstattung. Bereits um 19.20 Uhr melden sich Moderator Jochen Breyer und ZDF-Experte Oliver Kahn mit Hintergrundinformationen zum Spiel FC Bayern gegen den AS Rom und atmosphärischen Eindrücken aus der Allianz Arena. Die eigentliche Vorberichterstattung zur Partie FC Bayern gegen AS Rom startet dann um 20.25 Uhr. Kommentiert wird die Champions-League-Begegnung von ZDF-Reporter Béla Réthy.

Nach dem Spiel FC Bayern gegen den AS Rom wird das ZDF dann noch Zusammenfassungen der anderen Champions-League-Partien von jetzt Abend und der übrigen deutschen Mannschaften zeigen. So können die Zuschauer des ZDF noch die Highlights der Begegnungen Sporting Lissabon gegen FC Schalke 04, Borussia Dortmund gegen Galatasaray Istanbul sowie Zenit St. Petersburg gegen Bayer Leverkusen sehen.

Champions League: FC Bayern München gegen AS Rom jetzt im Live-Stream der ZDF-Mediathek

Natürlich können sich jetzt auch Zuschauer ohne TV die Partie FC Bayern München gegen AS Rom anschauen. Das ZDF bietet für alle, die das Spiel nicht vor dem Fernseher verfolgen können einen Live-Stream an. Dieser ist von verschiedenen Geräten aus in der ZDF-Mediathek abrufbar. Egal ob Laptop, Smartphone oder Tablett.

Aus rechtlichen Gründen ist der Live-Stream des ZDF allerdings nur aus Deutschland und nicht im Ausland abrufbar. Bis zu sieben Tage nach der Partie können die Zuschauer sich das Spiel FC Bayern gegen AS Rom noch in der ZDF-Mediathek anschauen. Aufgrund des Datenvolumens sollte man wie bei jedem Live-Stream aber auf eine stabile W-LAN-Verbindung achten. Anderenfalls könnte die Übertragung das Guthaben des Handyvertrags auffressen.

Und im Live-Stream der ZDF-Mediathek finden die Zuschauer aber noch mehr Inhalte: Ab 19.40 ist dort jetzt das unkommentierte Aufwärmprogramm des FC Bayern und des AS Rom und ab 23.15 Uhr die Pressekonferenz der beiden Trainer Pep Guardiola und Rudi Garcia zu sehen.

Champions League: FC Bayern München gegen AS Rom jetzt live auf Sky

Auch der Bezahlsender Sky hat natürlich die Rechte für die Champions-League-Übertragungen. Auf Sky Sport 4 und Sky Sport HD 4 kann man sich das Spiel FC Bayern gegen AS Rom anschauen. Wegen der zeitgleich stattfindenden Partie Sporting Lissabon gegen den FC Schalke 04 (läuft als Einzelspiel auf Sky Sport 3 und Sky Sport HD 3) sendet Sky am jetzt wieder neben der normalen Konferenz (läuft auf Sky Sport 1 und Sky Sport HD 1) noch eine Deutsche Konferenz. In dieser wird zwischen den Partien des FC Bayern München und dem FC Schalke 04 hin- und hergeschalten. Die Deutsche Konferenz läuft auf Sky Sport 2 und Sky Sport HD 2.

Die Übertragung der Champions League beginnt bei Sky um 19 Uhr. Moderator Sebastian Hellmann führt mit den Experten Franz Beckenbauer, Giovane Elber und Erik Meijer durch den Abend. Die Begegnung FC Bayern gegen AS Rom wird Wolff Fuss kommentieren, Jonas Friedrich erwartet die Zuschauer in der deutschen Konferenz und Marc Hindelang ist in der Sky Konferenz zu hören.

FC Bayern München gegen AS Rom jetzt im Live-Stream auf Sky Go

Wer sich das Spiel des FC Bayern gegen AS Rom nicht zuhause ansehen kann oder möchte, dem bietet Sky via Sky Go einen Live-Stream an. Alle Sky-Abonnenten, die sich die Champions-League-Partie auch auf dem heimischen Fernseher ansehen können, haben Zugriff auf dieses Angebot. Die Fans können mit Sky Go über Laptop, Smartphone und Tablet auf den Live-Stream zugreifen. Allerdings gab es schon während des Hinspiels in Rom ein technisches Problem bei Sky Go und auch beim Spitzenspiel FC Bayern gegen Borussia Dortmund hatte Sky mit technischen Problemen zu kämpfen.

Für alle Nutzer von Apple-Geräten gibt es zudem eine Sky-Go-App, die sich alle Besitzer von iPad, iPhone und iPod Touch via iTunes herunterladen können. Ärgerlich für alle Besitzer von Android-Geräten: Sie gehen in Sachen Sky-Go-App (noch) leer aus. Zwar hat der Sender angekündigt, demnächst eine entsprechende Android-App herauszugeben, doch im Moment müssen Android-User noch den Umweg über ihren Internet-Browser machen. Dort können sie den Live-Stream von Sky Go dann aber problemlos verfolgen.

Allerdings noch einmal der Hinweis: Der Live-Stream zur Partie FC Bayern München gegen AS Rom wird einiges an Datenvolumen verschlingen. Wer sich das Spiel ohne eine W-LAN-Verbindung anschauen will, wird ziemlich schnell sein vertragliches Limit erreichen - und sollte sich auf eine entsprechend hohe Handyrechnung gefasst machen.

Champions League: FC Bayern gegen AS Rom jetzt im Live-Stream - Alternativen

Um es kurz zu machen: Natürlich finden sich im Internet relativ schnell andere Live-Streams, welche die Partie FC Bayern gegen den AS Rom übertragen. Doch ist die Bild- und Tonqualität solcher Angebote meist weder ein Augen- noch ein Ohrenschmaus. Die Live-Streams von ZDF und Sky Go bieten hier eine weitaus bessere Qualität. Auch deutsche Kommentatoren sucht man bei solch dubiosen Live-Streams vergeblich. Zudem ist die Legalität dieser alternativen Streams unter Juristen umstritten.

Auch die Frage nach der Legalität von ausländischen Live-Streams ist nicht eindeutig zu beantworten. Wer sich einen Live-Stream von der Begegnung FC Bayern gegen AS Rom auf einer ausländischen Seite ansehen will, muss aber in der Regel das sogenannte Geoblocking überwinden. Diese Technik stellt sicher, dass keine ausländische IP-Adresse auf einen Live-Stream zugreifen kann. Wer diese Sperre umgehen möchte, muss ein Virtual Private Network (VPN) nutzen. Beispiele für solche VPN-Dienste sind Hotspot Shield, IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass.

Die juristischen Einwände gegen die Nutzung solcher VPN-Dienste finden Sie hier.

Eine besondere Empfehlung ist der österreichische Privatsender Puls 4, der alle Champions-League-Spiele im Free-TV überträgt. Wir erklären Ihnen in einem eigenen Artikel, wie Sie Puls 4 auch in Deutschland empfangen können.

FC Bayern gegen AS Rom jetzt im Radio Live-Stream auf Bayern 1, Bremen Eins und Sport1.fm

Auch im Radio gibt es viele Möglichkeiten, sich die Champions-League-Partie FC Bayern München gegen AS Rom anzuhören.

Der Radiosender B5 aktuell überträgt ab 20.45 Uhr das komplette Spiel live. B5 aktuell ist auch über einen Live-Stream in der BR-Audio-Mediathek zu hören. Für Nutzer von Apple-Produkten (iPhone, iPad und iPod Touch) gibt es eine App "BR Radio" mit Live-Streams aller Radiosender des Bayerischen Rundfunks zum Download bei iTunes. Für Android-Geräte gibt es eine solche App noch nicht. Allerdings können Android-User den Live-Stream auf B5 Aktuell über ihren Webbrowser hören.

Neben dem BR übertragen auch weitere öffentlich-rechtliche Radiosender das Champions-League-Spiel FC Bayern gegen den AS Rom in einer Vollreportage live und in einem Live-Stream im Netz. Unter anderem das Ereignisprogramm WDR Event (Live-Stream WDR Event), die Welle NDR Info Spezial (Live-Stream NDR Info Spezial) und das Informationsradio des Hessischen Rundfunks hr-iNFO (hr-iNFO Live-Stream). Die Radio-Übertragungen beginnen jeweils um 20.45 Uhr mit Anpfiff des Spiels.

Auch das Webradio Sport1.fm überträgt am Mittwochabend das Champions-League-Spiel FC Bayern gegen AS Rom in einer Vollreportage. Im Live-Stream gibt es sowohl das Einzelspiel als auch eine Deutsche Konferenz, in der auch zur Begegnung Sporting Lissabon gegen den FC Schalke 04 geschalten wird. Für Apple User gibt es eine App von Sport1.fm bei iTunes. Android-User finden eine App bei Google Play

FC Bayern gegen AS Rom jetzt im Live-Ticker

In unserem Live-Ticker zum Champions-League-Kracher FC Bayern gegen AS Rom vermelden wir selbstverständlich wieder alle wichtigen Momente. Im Live-Ticker entgeht ihnen kein Foul, keine Karte, kein Wechsel, kein Eckball, keine Torchance und natürlich kein Tor.

Die bisherigen Champions-League-Duelle im ZDF

Datum

Begegnung

Sender

Einschaltquote

5.11.14

FC Bayern - AS Rom

ZDF

22.10.14

Galatasaray Istanbul - Borussia Dortmund

ZDF

8,21 Mio. (22,1 %)

1.10.14

RSC Anderlecht - Borussia Dortmund

ZDF

6,75 Mio.

17.9.14

FC Bayern - Manchester City

ZDF

8,73 Mio. (29,8 %)

FC Bayern: Die Ergebnisse der letzten zehn Pflichtspiele

Datum

Turnier

Begegnung

Ergebnis

1.11.14

Bundesliga

FC Bayern - Borussia Dortmund

2:1

29.10.14

DFB-Pokal

Hamburger SV - FC Bayern

1:3

26.10.14

Bundesliga

Borussia Mönchengladbach - FC Bayern

0:0

21.10.14

Champions League

AS Rom - FC Bayern

1:7

18.10.14

Bundesliga

FC Bayern - Werder Bremen

6:0

4.10.14

Bundesliga

FC Bayern - Hannover 96

4:0

30.9.14

Champions League

ZSKA Moskau - FC Bayern

0:1

27.9.14

Bundesliga

1. FC Köln - FC Bayern

0:2

23.9.14

Bundesliga

FC Bayern - SC Paderborn

4:0

20.9.14

Bundesliga

Hamburger SV - FC Bayern

0:0

AS Rom: Die Ergebnisse der letzten zehn Pflichtspiele

Datum

Turnier

Begegnung

Ergebnis

1.11.14

Serie A

SSC  Napoli - AS Rom

2:0

29.10.14

Serie A

AS Rom - AC Cesena

2:0

25.10.14

Serie A

Sampdoria - AS Rom

0:0

21.10.14

Champions League

AS Rom - FC Bayern

1:7

18.10.14

Serie A

AS Rom - Chievo Verona

3:0

5.10.14

Serie A

Juventus Turin - AS Rom

3:2

30.9.14

Champions League

Manchester City - AS Rom

0:0

27.9.14

Serie A

AS Rom - Hellas Verona

2:0

24.9.14

Serie A

Parma FC - AS Rom

1:2

21.9.14

Serie A

AS Rom - Cagliari Calcio

2:0

bix

auch interessant

Meistgelesen

Leipzig Spitze? „Daran möchte ich mich nicht gewöhnen“
Leipzig Spitze? „Daran möchte ich mich nicht gewöhnen“
In welchem Hotel ist Atlético Madrid? Hier treffen Sie die Stars
In welchem Hotel ist Atlético Madrid? Hier treffen Sie die Stars
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage

Kommentare