Champions League, 5. Spieltag der Gruppenphase

Ticker: Kalt erwischt! Bayern kassieren bittere Pleite

+

Rostow - Der FC Bayern patzt in der Champions League und kassiert die zweite Niederlage in der Vorrunde. Dabei verspielen die Roten eine Führung. Das Spiel zum Nachlesen im Ticker.

FK Rostow - FC Bayern München   3:2 (1:1)

FK Rostow: 35 Dzhanaev - 30 Kudryashov, 23 Mevlia, 44 Navas, 4 Granat - 2 Kalachev (87. 5 Terentyev), 84 Gatcan, 16 Noboa, 89 Erokhin - 7 Poloz (90.+3 6 Ezatolahi), 20 Azmoun (82. 9 Grigoryev)
FK-Bank: 77 Medvedev, 10 Doumbia, 28 Prepelita, 19 Bayramyan

FC Bayern: 26 Ulreich - 13 Rafinha, 17 Boateng (58. 5 Hummels), 28 Badstuber, 18 Bernat - 6 Thiago, 35 Sanches (73. 25 Müller), 21 Lahm - 11 Douglas Costa, 9 Lewandowski, 7 Ribéry
FCB-Bank: 22 Starke, 27 Alaba, 37 Green, 32 Kimmich, 14 Alonso

Tore: 0:1 Douglas Costa (35.), 1:1 Azmoun (44.), 2:1 Poloz (49., Foulelfmeter), 2:2 Bernat (52.), 3:2 Noboa (66.)

Schiedsrichter: Artur Dias (POR)

+++ Boateng könnte den Roten länger fehlen - der Abwehrchef hat sich eine Verletzung zugezogen.

+++ Nach der Pleite finden die Profis und der Trainer klare Worte.

Bayern-Blamage in Rostow - vier Stars kassieren die Note 5

+++ Hier gibt es unseren Spielbericht aus Rostow.

Fazit: Diese Pleite haben sich die Roten komplett allein zuzuschreiben. Mit solch haarsträubenden Fehlern in der Rückwärtsbewegung ist auch in Rostow nichts zu holen.

Schlusspfiff: Das Spiel ist aus!

90.+4 Minute: Fast noch das 4:2! Nach einer Flanke von rechts kommt Erokhin aus 16 Metern an den Ball, doch sein Schuss wird zur Ecke gelenkt.

90.+4 Minute: Douglas Costa zieht eine Ecke zu weit zum Tor und Dzhanaev holt sich die Kugel.

90.+3 Minute: Rostow bringt nun noch Ezatolahi für Poloz.

90.+1 Minute: Außer Ulreich befinden sich alle Spieler im oder am Strafraum der Russen.

90. Minute: Die Roten ziehen ein Powerplay auf und bekommen noch vier Minuten obendrauf.

89. Minut e: Da ist die Chance! Dzhanaev holt einen Thiago-Schuss aus dem rechten Eck.

87. Minute: Bei Rostow mischt nun Terentyev für Kalachev mit.

86. Minute: Ribery bringt die Kugel in die Mitte. Dort geht Lewandowski im Luftduell zu Boden, doch der Pole stand im Abseits.

85. Minute: Es ist nicht der Abend des FC Bayern - Douglas Costa will einen Pass auf Bernat spielen, trifft aber nur den Schiri.

84. Minute: Nach einer längeren Ballstaffette flankt Rafinha auf Müller, dessen Kopfball am linken Pfosten vorbeispringt.

82. Minute: Erster Wechsel bei den Gastgebern- Azmoun macht Platz für Grigoryev.

81. Minute: Wieder kommt Rafinha an den Ball. Er legt ihn zurück an die Strafraumgrenze doch da steht nur Poloz und schlägt die Kugel weg.

80. Minute: Rafinha flankt von rechts ins Zentrum. Dzhanaev pflückt die Kugel vor Lewandowski herunter.

79. Minute: Bei den Bayern geht fast alles über links, über Bernat und Ribery. Aber Gefahr strahlt auch das Duo nicht aus.

78. Minute: Nach Riberys Flanke kommt es im Zentrum zum Durcheinander, aber die Roten können das nicht ausnutzen. Wenig später findet Bernat per Flanke Müller, doch dessen Kopfball aus acht Metern landet in Dzhanaevs Händen.

77. Minute: Douglas Costa bekommt den Ball 20 Meter vor dem Kasten und hat zehn Gegenspieler vor sich. Sein Schlenzer stellt Dzhanaev vor keinerlei Schwierigkeiten.

75. Minute: Lahm will auf Ribery flanken, aber Müller und mit ihm Navas gehen dazwischen. Der Spanier schlägt die Kugel weg.

73. Minute: Ancelotti schickt Müller für Sanches auf das Feld.

72. Minute: Den Russen unterläuft in der eigenen Hälfte im Vorwärtsgang ein Fehlpass, doch Douglas Costa bringt die Kugel nicht an den Mann.

70. Minute: Nun verbarrikadieren sich die Gastgeber am eigenen Strafraum - wer will es ihnen verdenken?

69. Minute: Oha, die Roten haben hier jede Souveränität verloren. Kommt der FC Bayern nochmal zurück?

66. Minute: Tooooor für Rostow! Noboa lässt das Stadion erbeben! Der Ecuadorianer schlenzt die Kugel über die Acht-Mann-Mauer ins rechte Eck. Wow!

65. Minute: Rostow kontert über Azmoun, der im Zentrum Poloz findet. Thiago legt den Russen - Freistoß aus 21 Metern in zentraler Position.

63. Minute: Azmoun liegt auf dem Boden und muss behandelt werden.

61. Minute: Im Moment haben die Russen Oberwasser. Ein Versuch von Azmoun wird geblockt.

60. Minute: Das Spiel ist jetzt sehr hektisch und zerfahren. Die Roten müssen richtig aufpassen.

58. Minute: Boateng muss runter und wird durch Hummels ersetzt. Hoffentlich nur eine Vorsichtsmaßnahme.

56. Minute: Mit Gatcan gehen mal kurz die Pferde durch. Der Rostow-Kapitän rammt Ribery weg - zwar im Kampf um den Ball, aber völlig unnötig. Die Gelbe hat er sich redlich verdient.

54. Minute: Ulreich muss aus seinem Kasten und riskiert alles, um vor dem durchstartenden Azmoun zu klären. Gut gemacht vom Keeper!

52. Minute: Toooor für den FC Bayern! Bernat gleicht schnell aus! Ribery gibt den Ball weiter auf den einlaufenden Bernat und der drischt die Kugel von der Ecke des Fünfers in die Maschen.

49. Minute: Tooooor für Rostow! Poloz verlädt Ulreich und trifft unten rechts.

48. Minute: Elfmeter für Rostow! Noboa dribbelt gegen Boateng und der fährt das Bein aus - berechtigter Pfiff. Dafür gibt es obendrein Gelb.

47. Minute: Fast hätte Kopfballungeheuer Lahm zugeschlagen! Sanches schickt Ribery links. Der Franzose flankt ins Zentrum und dort steigt Lahm hoch und nickt die Kugel knapp am kurzen Pfosten vorbei.

46. Minute: Die zweite Hälfte läuft. Nun mit Anstoß für die Gastgeber.

Pausen-Fazit: Die Roten tun sich schwer mit dem tiefstehenden Gegner. Rostow tut zwar nicht viel für das Spiel, setzt aber immer wieder Nadelstiche - wie kurz vor der Pause.

Halbzeit-Pfiff: Jetzt dürfen beide Teams in die Kabine.

45. Minute: Eine Minute Nachschlag gibt es.

44. Minute: Toooor für Rostow! Azmoun erzielt dem Ausgleich! Vorher spielt Douglas Costa einen Fehlpass an der Mittellinie. Poloz schickt Azmoun auf die Reise und dieser marschiert in den Strafraum, spielt Boateng aus und vollendet eiskalt aus zehn Metern.

42. Minute: Aktuell mutet das hier eher wie ein Handballspiel an. Die Bayern kombinieren sich um den Strafraum herum.

40. Minute: Die Roten kommen über rechts. Doch als Douglas Costa den ihn hinterlaufenden Rafinha bedient, steht der Rechtsverteidiger knapp im Abseits.

38. Minute: Thiago schlägt eine Freistoßflanke aus dem Mittelfeld an den Fünfer, doch Dzhanaev ist auf dem Posten.

35. Minute: Tooor für den FC Bayern! Douglas Costa macht‘s! Erst zieht Sanches von links in den Strafraum, scheitert aber aus spitzem Winkel an Dzhanaev. Der Ball kommt zum Brasilianer und der zimmert die Kugel aus zehn Metern unter die Latte.

34. Minute: Wieder wird Azmoun geschickt und der hält sich Boateng vom Leib. Allerdings kommt Ulreich raus, verkürzt geschickt den Winkel und schnappt sich das Spielgerät.

32. Minute: Guter Versuch von Douglas Costa! Der Brasilianer zieht 18 Meter vor dem Kasten von rechts nach innen und schießt dann knapp drüber.

31. Minute: Langer Ball auf Azmoun, der gegen Badstuber drückt und damit einen Freistoß verursacht.

30. Minute: Granat unterbindet den Konter und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.

29. Minute: Kalachev flankt den Ball herein und über Umwege klären die Roten die Situation.

28. Minute: Lahm unterläuft ein unnötiges Foul - Freistoß etwa 30 Meter vor dem Bayern-Tor.

26. Minute: Kurz nacheinander werden die Vesuche von Lahm und Bernat geblockt. Dann bringt Sanches die Kugel zu nah vor das Tor und Dzhanaev packt zu.

25. Minute: Sanches zieht aus 28 Metern in halblinker Position ab - Dzhanaev lenkt die Kugel zur Ecke. Im Anschluss an den Standard probiert es Boateng aus der Distanz. Sein Linksschuss stellt für Dzhanaev kein Problem dar.

24. Minute: Die Gastgeber wagen sich nun etwas weiter raus, weshalb der FC Bayern bei seinen Angriffen mehr Platz hat.

22. Minute: Badstuber hat die bislang beste Bayern-Chance. Nach der Ecke köpft der Verteidiger aus sechs Metern Richtung kurzer Pfosten, aber Dzhanaev ist zur Stelle.

21. Minute: Jetzt geht‘s mal schnell. Der FCB kontert und Sanches schickt Lewandowski, der gegen Navas in den Strafraum eindringt, dann aber nur Mevlia anschießt.

20. Minute: Poloz erarbeitet an der Außenlinie eine Ecke, doch die Hereingabe von Kalachev gerät zu kurz.

19. Minute: Der nächste Abschluss kommt von Sanches, doch der Portugiese trifft nur Erokhin.

16. Minute: Lahm könnte schießen, gibt aber an der Strafraumgrenze nochmal ab. Schließlich wird Douglas Costas Flanke abgefangen.

14. Minute: Wieder nimmt Douglas Costa Maß - aber seinen Schuss blockt Navas.

13. Minute: Dzhanaev krallt sich den Ball nach einer Rafinha-Flanke.

11. Minute: Kalachev geht im Duell mit Bernat zu Boden - Freistoß an der rechten Außenlinie. Doch die Roten lassen nichts anbrennen.

10. Minute: Über Bernat, Ribery, Lahm und Douglas Costa kommt die Kugel zu Thiago. Der Spanier zieht aus 18 Metern in zentraler Position drüber.

9. Minute: Beinahe das 1:0 für Rostow. Erokhin kommt nach einem langen Ball von Navas und einem Missverständnis von Ulreich und Badstuber per Kopf an die Kugel, doch Bernat schlägt die auf den Kasten zuspringende Kugel deutlich vor der Linie weg.

7. Minute: Douglas Costa gibt den ersten Torschuss ab - doch sein Versuch aus 20 Metern hoppelt direkt in die Arme von Dzhanaev.

6. Minute: Die Russen kommen mal in die Nähe der Mittellinie, doch Badstuber fängt einen Poloz-Pass problemlos ab.

5. Minute: Douglas Costa zieht eine Freistoßflanke von der rechten Seite vor das Tor, doch die Gäste klären.

4. Minute: Die Gastgeber igeln sich hinten ein und lauern auf Konterchancen.

2. Minute: Navas klärt eine Rafinha-Flanke per Kopf.

1. Minute: Der Ball rollt bei minus 6 Grad. Die Roten stoßen an.

+++ „Druck ist immer da, vielleicht jetzt etwas mehr. Aber das kann auch eine Chance sein für uns zurückzukommen“, sagte Carlo Ancelotti zu Sky. „Unser Spiel ist noch nicht perfekt. Natürlich brauchen wir Zeit, aber wir müssen auch wettbewerbsfähig sein. Wir haben nicht immer hundert Prozent gespielt, aber wir hatten aber auch Pech.“ Ancelotti weiter: „Ich glaube schon, dass wir die meisten Spiele unter Kontrolle hatten. Klar war es nicht perfekt, aber das kann passieren. Es gibt immer Phasen, in denen es nicht so gut läuft.“ Die beste Phasen müsse man in März, April und Mai erreichen.

+++ „Wir wollen hier gewinnen, weil wenn wir das nicht tun, haben wir keine Chance mehr auf den Gruppensieg“, so Co-Trainer Hermann Gerland. „Gegen Dortmund haben wir die ersten 20 Minuten gut gespielt, danach aber richtig gut gespielt. Wir werden wieder gewinnen, dann wird die Stimmung auch wieder besser.“ Heute müsse man den letzten pass besser spielen und einfach die Tore machen.

+++ Ein kleiner Nachtrag, hier kommen die Reserve-Bayern: Starke (GK), Hummels, Alonso, Müller, Alaba, Kimmich, Green. Insgesamt nimmt der FCB sechs Wechsel in der Startelf vor.

+++ Es wird eine Partie bei kalten Verhältnissen, es sind etwa minus fünf Grad Celsius auf dem Platz.

+++ Und hier ist auch schon die Aufstellung des FC Bayern - mit zwei kleinen Überraschungen! Denn Carlo Ancelotti bietet Holger Badstuber und Renato Sanches von Beginn an in seiner 4-3-3-Formation auf. Sven Ulreich vertritt wie erwartet den verletzten Manuel Neuer im Tor.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom Gastspiel des FC Bayern beim FK Rostow! Will der Rekordmeister am 6. Dezember zu hause gegen Atlético Madrid ein Endspiel um den Gruppensieg haben, muss heute ein Sieg in Russland her. Ob es klapp? Anstoß ist um 18 Uhr.

FK Rostow - FC Bayern München: Vorbericht

Bayern-Fans, aufgepasst! Am Mittwoch ist endlich wieder Champions League, aber die Anstoßzeit der Partie im russischen Rostow ist ungewöhnlich: Das fünfte Spiel der Münchner in der Gruppenphase wird auf Grund der winterlichen Verhältnisse vor Ort sowie der Zeitdifferenz (MEZ + 2 Stunden) bereits früher angepfiffen: Anstoß im 15.840 Zuschauer fassenden Stadion Olimp-2 ist um 18 Uhr deutscher Zeit.

Vorteil für die Bayern: Der Tross wird noch in der Nacht nach München zurückkehren und hat somit eine längere Regenerationszeit im Hinblick auf das Bundesligaspiel am kommenden Samstag gegen Bayer Leverkusen (18.30 Uhr). „Das ist schöner, als wenn wir noch länger dableiben würden“, freut sich Kapitän Philipp Lahm auf den zeitlich recht knapp bemessenen Trip an den Don.

Hauptaugenmerk liegt aber natürlich auf dem Gewinn der drei Punkte. Die sind für den FC Bayern nämlich unerlässlich, wenn man in der Gruppe D noch Chancen auf den Gruppensieg haben möchte. Da davon auszugehen ist, dass Konkurrent Atletico Madrid sein Heimspiel gegen PSV Eindhoven gewinnt, muss auch der FC Bayern drei Punkte holen. Dann hätte man im abschließenden Heimspiel gegen Atletico Madrid am 6. Dezember die Chance, durch einen Sieg gegen die Spanier die Gruppe noch als Erster zu beenden - und damit im Achtelfinale den anderen Gruppensiegern aus dem Weg zu gehen. „Wir wollen die nächsten drei Punkte einfahren, um es in der eigenen Hand zu haben, noch Tabellenführer zu werden. Es zählt nur ein Sieg“, stellt Philipp Lahm klar.

Das unangenehme Auswärtsspiel im russischen Winter ist für die Bayern aber auch eine Gelegenheit, sportlich wieder in etwas ruhigere Gefilde zurückzukehren. Die jüngste Niederlage im Bundesliga-Spitzenspiel bei Borussia Dortmund und nur zwei Siege aus den vergangenen sechs Bundesliga-Spielen haben Spuren hinterlassen. 

Personell kann Trainer Carlo Ancelotti vermutlich nach wie vor nicht aus dem Vollen schöpfen. Ein Einsatz der gegen Borussia Dortmund nicht verfügbaren Spieler Arjen Robben, Javi Martinez und Arturo Vidal in Rostow ist noch ungewiss.

Wo liegt eigentlich Rostow?

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
FC Bayern siegt - Neues System bringt neue Hoffnung
FC Bayern siegt - Neues System bringt neue Hoffnung
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage

Kommentare