Lohn für harte Arbeit

Dieser Youngster darf bei den FCB-Profis bleiben

+
Fabian Benko ist einer der jungen Wilden beim FC Bayern - und darf nun auch weiter bei den Profis trainieren.

München - Die Bundesliga steht unmittelbar vor der Tür. Zeit für Pep Guardiola, seiner Mannschaft im Training den letzten Feinschliff zu verpassen. Mit dabei ist ein Youngster, den viele erst gar nicht auf dem Zettel hatten.

Während der Vorbereitung hat Pep Guardiola viel ausprobiert - sowohl taktisch als auch personell. Dementsprechend durften auch einige junge Talente Profi-Luft schnuppern. Einer darf nun sogar bei den großen Stars bleiben: Youngster Fabian Benko.

Positive Entwicklung wird belohnt

Verwundern sollte dies allerdings keinen. Schon zu Beginn der Vorbereitung lobte Guardiola seinen Schützling in höchsten Tönen. Man sei von Benkos Klasse überzeugt, so der Trainer nach dem 1:0-Testspielerfolg gegen Inter Mailand. Zudem zeigt sich Pep beeindruckt von der Trainingseinstellung seines Jungspunds. 

Was Benko für seinen Trainer zusätzlich interessant macht, ist seine Flexibilität. In der Offensive kann er fast jede Position bekleiden. Der logische Schritt: Benko darf vorerst bei den Großen weitermachen. Eine steile Entwicklung für ein Talent, das in der vergangenen Saison noch für die B-Junioren des FC Bayern spielte und dabei acht Tore in 22 Spielen erzielte.

Gaudino und Kurt nicht dabei

Ein Privileg, das bei einem Trainer wie Pep Guardiola auf keinen Fall selbstverständlich ist. Das zeigen die Personalien Gianluca Gaudino (18) und Sinan Kurt (19). Für die nicht minder talentierten Nachwuchskräfte hat es nicht ganz gereicht. Beide trainierten am Montag nicht mit der ersten Mannschaft.

auch interessant

Meistgelesen

Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“
Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei

Kommentare