Bundesliga-Knaller

FC Bayern - Borussia Dortmund: Die offizielle Aufstellung

Robert Lewandowski, Sokratis
+
Bayern-Stürmer Robert Lewandowski (l.) im Laufduell mit Dortmunds Sokratis.

München - Der FC Bayern München empfängt am 10. Spieltag der Bundesliga Borussia Dortmund. Der Fakten-Check zum Duell beleuchtet Taktik, Aufstellung und Bilanz der vorhergehenden Duelle.

Update vom 4. November: Obwohl der FC Bayern anfangs zurücklag, konnten die Münchner die Partie noch einmal drehen und besiegten Borussia Dortmund mit 2:1. Mit diesem Erfolg im Rücken trifft der FC Bayern am Mittwoch im Champions-League-Rückspiel auf den AS Rom. Das Hinspiel endete vor rund zwei Wochen mit einem furiosen 7:1 für die Jungs von Pep Guardiola. Ob sich die Italiener das noch ein zweites Mal bieten lassen? Wir haben vorab schon mal die wichtigsten Statistiken, die Ausgangslage beider Teams sowie deren voraussichtliche Aufstellung und Taktik unter die Lupe genommen. Das Ergebnis lesen Sie in unserem ultimativen Fakten-Check zur Partie FC Bayern - AS Rom.

FC Bayern München gegen Borussia Dortmund - das klingt nach Kampf um die Tabellenspitze, dem absoluten Topspiel, das die gesamte Liga in Atem hält. Doch diesmal weit gefehlt! Es ist das Duell des Tabellenführers gegen den Tabellen-15. Damit hätte wohl niemand wirklich vor der Saison gerechnet. Trotzdem: Es ist DAS Duell der Bundesliga, auch wenn die Tabelle ein anderes Bild vermittelt.

Wir verraten Ihnen in unserem großen Fakten-Check schon vorab, was Sie über das Duell der deutschen Giganten wissen müssen.

Das Spiel live verfolgen können Sie übrigens heute in unserem Ticker. Dort verpassen Sie nichts rund um das Top-Spiel FC Bayern gegen Borussia Dortmund.

FC Bayern gegen Borussia Dortmund: Die Ausgangslage

Der FC Bayern startete fast gewohnt souverän in die Saison, wenngleich er sich anfangs deutlich schwerer tat, als zu Beginn der vorangegangenen Spielzeit. Das lag auch an der für die WM-Teilnehmer kurzen Sommerpause und der damit verbundenen verkürzten Vorbereitungszeit. Nach neun Spieltagen führt der FC Bayern das Tableau mit vier Punkten Vorsprung auf Rang zwei mit sechs Siegen und drei Remis an. Die Tordifferenz: 21:2! In der Champions League sieht es ähnlich aus: Nach drei Partien stehen die Bayern mit drei Siegen auf Rang eins der Gruppe E. Beeindruckend!

Ganz anders die Situation von Borussia Dortmund. Der BVB zeigt zwei vollkommen unterschiedliche Gesichter. Während die Borussen in der Champions League brillieren und ebenfalls ohne Punktverlust ihre Gruppe anführen, wäre der Ausdruck "Krise" in der Liga fast schon eine Untertreibung. Der Meister von 2011 und 2012 rangiert auf Rang 15 - mit nur zwei Siegen, aber bereits sechs Niederlagen. Das ist nur eine Pleite weniger, als in der gesamten Saison 2013/2014! Seit sechs Spielen ist Borussia Dortmund in der Bundesliga ohne Sieg.

Ob dann ausgerechnet gegen den FC Bayern die Wende klappt? Es scheint nicht unmöglich zu sein. Schließlich hat das Duell mit dem Rekordmeister eigentlich einen Hauch von Champions League. Und in der ist der BVB schließlich bärenstark.

FC Bayern gegen Borussia Dortmund: Taktik und Aufstellung

Beim FC Bayern könnte mit Robben und Ribéry die Traum-Flügelzange des Rekordmeisters zurück in die Startelf rücken. Der Franzose Ribéry befindet sich seit einigen Wochen bereits wieder im Mannschaftstraining und hat nach seinen Patellasehnenproblemen bereits wieder erste Einsätze als Joker hinter sich gebracht. Robben plagten Oberschenkelprobleme, doch gegen den BVB sollte er wieder in der Anfangsformation stehen.

Im Angriff richten sich die Blicke natürlich auf Robert Lewandowski. Es ist das zweite Duell mit seinem ehemaligen Arbeitgeber, das erste in seiner neuen Heimat München. An Motivation dürfte es bei ihm also nicht Mangeln, allerdings kennt die Dortmunder Defensive den Polen wohl so gut, wie keine andere Abwehrreihe der Liga.

Das ist die offizielle Aufstellung des FC Bayern München, die eine Stunde vor Spielbeginn bekanntgegeben wurde:

Neuer – Lahm, Benatia, Boateng, Alaba – Alonso, Müller, Robben, Götze, Bernat – Lewandowski.

Deutlich defensiver als in den vergangenen Jahren dürfte Borussia Dortmund das Spiel in der Münchner Arena angehen. Zu prekär ist die Lage in der Liga, als dass man auf Teufel komm raus die Offensive suchen würde.

Dennoch ist die Dortmunder Offensive nicht zu unterschätzen. Vor allem mit Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang stehen zwei brandgefährliche Angreifer in der Borussen-Elf, die aus dem Mittelfeld durch Shinji Kagawa und Henrikh Mkhitaryan in Szene gesetzt werden.

Und so sieht die offizielle Aufstellung von Borussia Dortmund aus:

Weidenfeller – Durm, Hummels, Sokratis, Piszczek – Bender, Kehl, Mkhitaryan, Reus, Kagawa – Aubameyang.

FC Bayern gegen Borussia Dortmund: Wissenswertes

  • Borussia Dortmund war 1963 Gründungsmitglied der Fußball-Bundesliga. Der FC Bayern stieg erst 1965 auf. Zwei Jahre zuvor erhielt der Lokalrivale 1860 den Vorzug für die neue Spielklasse.
  • Der FC Bayern ist noch nie aus der Bundesliga abgestiegen. Der BVB musste in insgesamt vier Spielzeiten (1972/73 bis 1975/76) in der 2. Liga antreten, ehe er den Sprung zurück ins Oberhaus schaffte. 

FC Bayern gegen Borussia Dortmund: Die Statistik

  • Bislang trafen der FC Bayern München und Borussia Dortmund 102 Mal seit 1965 aufeinander. Die Gesamtstatistik weist 47 Bayern-Siege, 30 Remis und 25 BVB-Erfolge aus.
  • Seit 2010 sieht die Statistik dabei deutlich ausgeglichener aus. In 16 Duellen ging achtmal Borussia dabei als Sieger vom Platz, die Münchner lediglich sechsmal. Torverhältnis: 20:26 aus Sicht des FC Bayern.
  • In puncto Bayern-Heimspiele in der Bundesliga haben die Münchner die Nase vorne. In bislang 45 Partien in der bayerischen Landeshauptstadt gewann 26 Mal der FC Bayern und neunmal Borussia Dortmund. Das Torverhältnis lautet 104:48 für den FCB.

FC Bayern gegen Borussia Dortmund: Die Titel

FC Bayern München Turnier/Titel Borussia Dortmund

1932, 1969, 1972, 1973, 1974, 1980, 1981, 1985, 1986, 1987, 1989, 1990, 1994, 1997, 1999, 2000, 2001, 2003, 2005, 2006, 2008, 2010, 2013, 2014

Deutscher Meister 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002, 2011, 2012
1957, 1966, 1967, 1969, 1971, 1982, 1984, 1986, 1998, 2000, 2003, 2005, 2006, 2008, 2010, 2013, 2014 Deutscher Pokalsieger 1965, 1989, 2012
1983, 1987, 1990, 2010, 2012 Deutscher Supercup 1989, 1995, 1996, 2008, 2013, 2014
1974, 1975, 1976, 2001, 2013 Champions League 1997
1996 UEFA Cup -
1967 Europapokal der Pokalsieger 1966
1976, 2001, 2013 Weltpokal / FIFA-Klub-WM 1997

FC Bayern gegen Borussia Dortmund: Duelle seit 2010

Datum Wettbewerb Begegnung Ergebnis
13.02.2010 Bundesliga FC Bayern München - Borussia Dortmund 3:1
03.10.2010 Bundesliga Borussia Dortmund - FC Bayern München 2:0
26.02.2011 Bundesliga FC Bayern München - Borussia Dortmund 1:3
19.11.2011 Bundesliga FC Bayern München - Borussia Dortmund 0:1
11.04.2012 Bundesliga Borussia Dortmund - FC Bayern München 1:0
12.05.2012 DFB-Pokal, Finale Borussia Dortmund - FC Bayern München 5:2
12.08.2012 DFL-Supercup, Finale FC Bayern München - Borussia Dortmund 2:1
01.12.2012 Bundesliga FC Bayern München - Borussia Dortmund 1:1
27.02.2013 DFB-Pokal, Viertelfinale FC Bayern München - Borussia Dortmund 1:0
04.05.2013 Bundesliga Borussia Dortmund - FC Bayern München 1:1
25.05.2013 Champions League, Finale Borussia Dortmund - FC Bayern München 1:2
27.07.2013 DFL-Supercup, Finale Borussia Dortmund - FC Bayern München 4:2
23.11.2013 Bundesliga Borussia Dortmund - FC Bayern München 0:3
12.04.2014 Bundesliga FC Bayern München - Borussia Dortmund 0:3
17.05.2014 DFB-Pokal, Finale Borussia Dortmund - FC Bayern München 0:2 n.V.
13.08.2014 DFL-Supercup, Finale Borussia Dortmund - FC Bayern München 2:0

FC Bayern gegen Borussia Dortmund: Tickets

Wenn der FC Bayern München und Borussia Dortmund im "deutschen Classico" aufeinander treffen, elektrisiert das die Fußball-Fans. Entsprechend groß ist auch der Andrang auf Karten für das Spiel in der Allianz Arena. Natürlich ist die Münchner WM-Arena mit 71.000 Zuschauern seit vielen Wochen restlos ausverkauft. Eine Chance an Tickets für das Top-Duell der Bundesliga zu bekommen, bietet noch die neue Tauschbörse des FC Bayern im Internet, die es seit dieser Spielzeit gibt. Dort können Fans, die das Spiel nicht besuchen können, ihr Ticket anderen Interessenten anbieten.

FC Bayern gegen Borussia Dortmund nicht im Free-TV

Für alle Fans, die das Spiel nicht live vor Ort verfolgen können, bieten sich einige Möglichkeiten, am Spielgeschehen teilzuhaben. Allerdings läuft das Spiel nicht im Free-TV. Entsprechend müssen die Anhänger auf Pay-TV-Sender Sky, Radio oder Internet-Ticker wie beispielsweise den von tz.de ausweichen.

FC Bayern gegen Borussia Dortmund: So endeten die vergangenen Duelle

Bayern - Dortmund: So endeten die vergangenen Duelle

fw

auch interessant

Meistgelesen

Fan lässt sich Glasauge mit Bayern-Logo anfertigen
Fan lässt sich Glasauge mit Bayern-Logo anfertigen
Löw bestätigt Anfragen anderer Vereine für Götze
Löw bestätigt Anfragen anderer Vereine für Götze
Götze verwundert FCB - "Sehr gutes Gespräch mit Ancelotti"
Götze verwundert FCB - "Sehr gutes Gespräch mit Ancelotti"
Heinrich heute: Bayern-Träner Pep
Heinrich heute: Bayern-Träner Pep

Kommentare