Er musste gegen Dortmund passen

Löw-Trost für Bank-Götze

+
Mario Götze wurde im Spiel des FC Bayern München gegen Borussia Dortmund nicht eingewechselt.

Dortmund - Auch wenn Mario Götze im Spiel des FC Bayern München bei Borussia Dortmund nicht eingewechselt wurde: Trost gab es für ihn von Bundestrainer Jogi Löw.

Erbarmen? Aktuell Fehlanzeige bei Mario Götze. Nicht nur, dass der Held von Rio in Dortmund zum fünften Mal in Folge seit überstandener Blessur auf die Bank musste, der Ex-Borusse wurde an seiner alten Wirkungsstätte auch durchaus authentisch empfangen. Als sich Götze in der zweiten Hälfte immerhin aufwärmen durfte, flog ihm von der Südtribüne des Westfalenstadion a.D. nicht nur geballter Hass entgegen, sondern alles, was sich in steiler Kurve gen Rasen pfeffern ließ. Der rege Luftverkehr wurde dem 23-Jährigen schließlich zu bunt, weshalb Götze zum Warmmachen lieber an der Seitenauslinie blieb. Da der Wurfarm der BVB-Ultras aber scheinbar gut in Form war, wurde auch der Rest der roten Auswechsler von der Südtribüne abgezogen.

Das ganz große Pfeifkonzert, das sich die Schwarzgelben für die Einwechslung aufgespart hatten, blieb jedoch aus. Der 37-Millionen-Mann kam wieder nicht – trotz seines Treffers beim 5:1 im Hinspiel. Sorgen macht sich der Bundestrainer, der live im Stadion war, aber nicht. Löw bei Sky: „Es ist völlig normal, dass er nach so einer langen Verletzungspause nicht damit rechnen kann, dass er in den ersten Wochen viele Einsätze bekommt. Das kann ich schon nachvollziehen. Mario wird noch ein bisschen brauchen, aber bis zur EM habe ich keine Sorgen um ihn.“

In Dortmund hat man dafür Mitleid, so hatte es BVB-Boss Hans-Joachim Watzke im Interview mit der tz bereits kundgetan. Ob man im Westen gegebenenfalls darüber sinniert, den verlorenen Sohn wieder zurückzuholen? Der Borussen-Geschäftsführer: „Fakt ist, dass es ein Spieler aus unserem Stall ist. Wir schreiben immer mal wieder SMS. Mario ist ein großartiger Fußballer. Er ist ein Spieler, der bei Bayern gut verdient und eine hohe Ablösesumme kosten würde. Wir sollten uns mit realistischen Szenarien auseinandersetzen. Für alle Zeiten ist aber nichts ausgeschlossen.“ Götzes Vertrag bis 2017 wurde noch nicht verlängert. Könnte also ein heißer Sommer werden…

Pressestimmen: Bayern wehrt BVB-Attacke ab

Pressestimmen: Bayern wehrt BVB-Attacke ab

lop

auch interessant

Meistgelesen

FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
So endete 1. FSV Mainz 05 gegen FC Bayern
So endete 1. FSV Mainz 05 gegen FC Bayern
Baby-News überraschte FCB-Stars - Müller sorgt für Lacher
Baby-News überraschte FCB-Stars - Müller sorgt für Lacher

Kommentare