City soll 23 Millionen bieten

Bricht Pep für IHN sein Bayern-Versprechen?

+
Pep Guardiola hat einen Narren an Joshua Kimmich gefressen.

München - Joshua Kimmich spielte für Deutschland eine starke EM 2016 und will nun auch beim FC Bayern wieder voll angreifen. Bricht sein Ex-Trainer für ihn ein Versprechen?

Als Trainer möchte man eigentlich im Moment zumindest in der Hinsicht in Pep Guardiolas Schuhen stecken, als dass er von seinem neuen Verein quasi einen Freischein bekommen hat. Der Katalane darf für die Citizens nämlich jeden Spieler kaufen, der ihm gefällt. Und angesichts einer Mannschaft, bei der der EM-Slapstick-Torhüter Joe Heart im Kasten steht, ist diese Möglichkeit wohl wegen der fußballästhetischen Vorstellungen Guardiolas auch bitter notwendig. Anscheinend ist Pep inzwischen sogar bereit, beim FC Bayern zu wildern. Und ein spezieller Spieler soll es ihm besonders angetan haben.

Glaubt man der britischen Daily Mail, soll Guardiola einen Lieblingsschüler von der Säbener Straße ins Etihad Stadium locken wollen. Genauer gesagt handelt es sich dabei um Joshua Kimmich, der gerade als Rechtsverteidiger eine starke EM in Frankreich gespielt und damit einmal mehr seine Variabilität unter Beweis gestellt hat. Kimmich wurde wegen seiner Leistungen sogar in das offizielle UEFA-Team des Turniers gewählt.

Joshua Kimmich: Lockt Guardiola ihn nach Manchester?

Pep Guardiola hätte ihn sicher schon gerne vor seinem Frankreich-Ausflug zu Manchester City gelockt, laut der Zeitung haben Kimmichs Leistungen bei der Europameisterschaft aber vollends den Jagdtrieb geweckt. Sein neuer Verein ist angeblich auch bereit, dafür ziemlich tief in die Tasche zu greifen. Von 20 Millionen Pfund ist die Rede. Beim aktuellen Wechselkurs wären das gut 23 Millionen Euro. Nicht gerade wenig Geld für einen 21-Jährigen. Angesichts der Summen, die in der Premier League aber für mittelklassige Spieler gezahlt werden, vielleicht doch nicht so viel.

Laut der Daily Mail sieht Guardiola in Kimmich einen potenziellen Nachfolger für Pablo Zabaleta (31), der im Moment bei City die Rechtsverteidiger-Position inne hat. Ein offizielles Angebot soll es noch nicht gegeben haben. Und ob die Bayern überhaupt in Betracht ziehen, auf dieses einzugehen, ist äußerst zweifelhaft. Schließlich soll Pep bei seinem Abschied aus München das Versprechen gegeben haben, nicht beim FCB zu wildern.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

auch interessant

Meistgelesen

Was machte Dieter Hecking in Giesing?
Was machte Dieter Hecking in Giesing?
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?

Kommentare