Gegen Köln ist der Spanier zurück

Javi Martinez steht vor Comeback gegen Köln

Javi Martinez, FC Bayern München, Bundesliga, Rückkehr, Comeback
+
Javi Martinez wird gegen Köln wieder zum Bayern-Kader gehören.

München - Ohne Arjen Robben, dafür aber wieder mit Javi Martínez bereitet sich der FC Bayern auf seine Bundesligapartie beim 1. FC Köln vor.

„Javi ist fit und okay. Er hat beim Training keine Schmerzen und er ist optimistisch“, sagte Trainer Pep Guardiola am Freitag in München. Der Innenverteidiger, der Anfang Februar am Knie operiert wurde, ist laut Guardiola einsatzfähig für das Fußballspiel am Samstag (bei uns im Liveticker). Dagegen fehlt der schon gegen Juventus Turin pausierende Angreifer Robben wie erwartet auch beim Duell mit den Rheinländern.

„Große, große Regeneration“ sei nach dem irren 4:2 am Mittwoch im Champions-League-Achtelfinale gegen die Italiener nötig, berichtete Guardiola. „Vor der Länderspielpause ist es wichtig, gut zu spielen und drei Punkte zu holen“, betonte der Katalane. „Jedes Spiel ist ein Finale, egal ob Bundesliga oder Champions League.“

Acht Spieltage vor Saisonende führen die Münchner die Tabelle mit fünf Punkten Vorsprung vor Borussia Dortmund an. „Dortmund kann sieben Siege in Folge machen, aber es hängt von uns ab“, sagte Guardiola mit Blick auf den „wichtigsten Wettbewerb“.

Beim Spanier Martínez war nach einer Trainingsverletzung ein kleiner Meniskusschaden im linken Knie diagnostiziert worden. Der FC Bayern hatte nach der Operation mit einer Verletzungspause von rund vier Wochen für den Defensivspezialisten gerechnet.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Traumhochzeit von Mario Gomez in Schwabing: Videos & Fotos
Traumhochzeit von Mario Gomez in Schwabing: Videos & Fotos
Spektakulärer Plan: Champions League ohne FC Bayern?
Spektakulärer Plan: Champions League ohne FC Bayern?
So sehen Sie das Spiel SpVgg Landshut gegen den FC Bayern München live im Stream
So sehen Sie das Spiel SpVgg Landshut gegen den FC Bayern München live im Stream
FC Bayern und 1860 bestürzt über Terror in München
FC Bayern und 1860 bestürzt über Terror in München

Kommentare