Vorstandschef noch nicht zu euphorisch

Rummenigge: Darum schaut er in der Tabelle vor allem auf den BVB

+
Schaut schon nach vorne auf die kommenden Aufgaben: Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bleibt vorsichtig.

München - Karl-Heinz Rummenigge gibt neuerdings den Chefmahner beim FC Bayern. Auch nach dem Sieg über Gladbach will der Vorstandschef nicht zu viel Euphorie aufkommen lassen.

Bayern Münchens neuer Chefmahner Karl-Heinz Rummenigge lässt nicht locker und hat von der Mannschaft nach dem überzeugenden 2:0 (2:0) gegen Borussia Mönchengladbach eine Fortsetzung der Siegesserie gefordert. "In der ersten Halbzeit war das vielleicht unsere beste Saisonleistung, da kann man auch mal loben - aber aus Erfahrung nicht zu viel. Wir müssen es am Mittwoch wieder genauso gut machen", sagte der Vorstandschef mit Blick auf das DFB-Pokalspiel gegen den FC Augsburg.

Gegen die Schwaben, betonte Rummenigge, "darf man nicht patzen, sonst ist man draußen. Die Spieler haben erkannt, dass sie eine Schippe drauflegen müssen. Das haben sie getan. Jetzt gilt es, da weiterzumachen. Wenn wir spielen wie am Mittwoch oder heute in der ersten Halbzeit, haben wir eine großartige Mannschaft, dann ist es schwierig, Bayern München zu schlagen." Manchmal müsse man "den ein oder anderen Spieler oder die ganze Mannschaft ein bisschen kitzeln", so wie er es nach dem 2:2 in Frankfurt getan hatte.

Den ersten Dreier gegen den VfL seit fast drei Jahren nannte Rummenigge einen "wichtigen Sieg, weil der Spieltag gut gelaufen ist für uns". Er bezog sich damit vor allem auf das 3:3 von Borussia Dortmund beim FC Ingolstadt. "Es gibt noch andere Mannschaften, die knapper hinter uns liegen, wie Köln, Hertha oder Leipzig. Die machen es gut, da muss man Respekt haben. Aber trotzdem ist Dortmund die Mannschaft mit dem größten Potenzial nach uns", sagte Rummenigge: "Deswegen ist es gut, dass wir zwei Punkte mehr geholt haben als Dortmund."

Bayern schlägt M‘gladbach souverän - fünfmal Note 2

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sid

auch interessant

Meistgelesen

Leipzig Spitze? „Daran möchte ich mich nicht gewöhnen“
Leipzig Spitze? „Daran möchte ich mich nicht gewöhnen“
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?

Kommentare