Klub-Insider im Bayern-Hotel gesichtet

Tipps von Jesus! Benfica sauer auf "Pep-Flüsterer"

+
Bekam Pep Guardiola Tipps von Jorge Jesus oder hatte er einfach das richtige Näschen in Sachen Aufstellung?

München - Die Aufstellung, die Bayern-Trainer Pep Guardiola beim Auswärtsspiel in Lissabon wählte, war tatsächlich etwas überraschend. Lag es an den Tipps eines Benfica-Insiders?

Jorge Jesus besuchte am Mittwochnachmittag das noble Four Seasons Hotel Ritz in Lissabon. So weit, so unspektakulär. Doch reichert man diese belanglose Information mit zwei weiteren Fakten an, ergibt sich eine - zumindest für Portugiesen im Allgemeinen und Fans von Benfica Lissabon im Speziellen - höchst interessante Wendung.

Ex-Benfica-Coach im Bayern-Hotel gesichtet

Denn Jorge Jesus war sechs Jahre lang der Cheftrainer von Benfica. Und das Ritz war das Teamhotel des FC Bayern während des Aufenthalts in der Hauptstadt im Rahmen des Viertelfinal-Rückspiels in der Champions League. Damit nicht genug: Jesus unterhält auch beste Beziehungen zu Bayern-Coach Pep Guardiola.

Jesus führte sechs Jahre lang die sportlichen Geschicke bei Portugals größtem Verein und gewann in dieser Zeit drei Mal die nationale Meisterschaft. 2015 wagte Jesus dann, was vor ihm noch keiner gewagt hatte: Er wechselte direkt von Benficas Trainerbank auf die Chefcoach-Stelle beim verhassten Stadtrivalen Sporting Lissabon - eigentlich eine Todsünde in den Augen der Benfica-Anhänger.

Sporting-Coach Jorge Jesus.

Die portugiesische Zeitung Record unterstellt nun Jesus wegen seines Besuchs im Bayern-Teamhotel Verrat: Stattete der Sporting-Coach am Mittwochnachmittag, wenige Stunden vor Anpfiff des Spiels im Estadio da Luz, dem Fünf-Sterne-Haus etwa deshalb einen Besuch ab, um seinem alten Kumpel Pep einzuflüstern, wie Benfica zu schlagen ist? Half Jesus also dabei, seinen Ex-Klub aus der Champions League zu werfen? Die richtigen Tipps hätte er theoretisch zur Hand. Mit Sporting gewann der 61-Jährige, der an der Außenlinie gerne den wütenden Derwisch gibt, drei der letzten vier Duelle gegen Benfica.

Die Transfergerüchte rund um den FC Bayern

Rein sportlich überraschte Guardiola im Rückspiel mit seiner kompakten Aufstellung. Robert Lewandowski saß nur auf der Bank, dafür rückte Xabi Alonso ins defensive Mittelfeld, um für zusätzliche Stabilität zu sorgen. Geschah das alles tatsächlich auf Jesus' Geheiß?

Record zitiert allerdings ebenfalls Quellen aus dem Hotel, die sagen, Jesus sei ein Stammgast der Nobelherberge und habe sich nicht mit Guardiola getroffen. Nichtsdestotrotz ist der Verdacht nun in der Welt und befeuert zusätzlich die ohnehin schon große Rivalität zwischen den beiden Lissabonner Klubs Benfica und Sporting. Die Wahrheit in dieser etwas merkwürdigen Angelegenheit wird allerdings wohl nie ans Licht kommen...

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

auch interessant

Meistgelesen

1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
Robben verrät: Dieser Spieler ist der unordentlichste FCB-Profi
Robben verrät: Dieser Spieler ist der unordentlichste FCB-Profi
Krise beim FC Bayern? Das denkt Atlético-Trainer Simeone
Krise beim FC Bayern? Das denkt Atlético-Trainer Simeone
Läuft da was mit Bayern und dem „ekelhaften“ Kolasinac?
Läuft da was mit Bayern und dem „ekelhaften“ Kolasinac?

Kommentare