Eröffnungsspiel gegen Werder Bremen

Neuer freut sich auf Liga-Start: "Es geht bei Null los"

München - Torwart Manuel Neuer hat Lust auf die neue Saison mit dem FC Bayern München. Und es geht gleich "Schlag auf Schlag" los: Werder Bremen, Champions-League-Auslosung und Länderspiele.

Torwart Manuel Neuer startet nach dem verpassten EM-Titel und dem Sommerurlaub mit neuer Lust in sein sechstes Jahr beim FC Bayern München. Bundesliga-Eröffnungsspiel, Champions-League-Auslosung, Start in die Qualifikation für die WM 2018, es geht gleich in die Vollen. "Ich finde es gut, dass alles Schlag auf Schlag geht", sagte Neuer: "Ich freue mich auf die nächsten Aufgaben. Es geht wieder bei Null los."

Unter dem neuen Trainer Carlo Ancelotti wird sich das Spiel des deutschen Meisters verändern, auch für den Schlussmann. "Der FC Bayern wird wie immer dominant spielen", urteilte Neuer zwar. Aber für sein Torwartspiel hänge eben viel davon ab, wie hoch die Abwehr vor ihm agiert, wie offensiv er agieren muss. "Wenn der Libero Neuer aushelfen muss, ist er bereit dafür", äußerte Neuer über Neuer.

Neuer: "Die letzte Saison zählt nicht mehr"

Nur 17 Tore in 34 Spielen kassierte er in der vergangenen Saison im Bayern-Gehäuse - Bundesliga-Rekord. "Rekorde nehmen wir uns aber nicht vor. Die nächste deutsche Meisterschaft ist das Ziel", sagte Neuer. Es wäre die fünfte in Serie. Im Eröffnungsspiel der 54. Bundesligasaison gegen Werder wollen die Ancelotti-Bayern gleich ein Zeichen der Stärke setzen - "volle Lotte" sozusagen. "Die letzte Saison zählt nicht mehr, auch nicht das Ausscheiden von Werder im Pokal gegen Lotte", meinte Neuer jedoch: "Es geht von vorne los gegen Bremen. Man kriegt nichts geschenkt, muss sich alles neu erarbeiten."

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Wer welches Auto fährt

Vor dem Ligaauftakt richtet sich der Bayern-Blick nach Monaco. Im Fürstentum am Mittelmeer werden am Donnerstag (18 Uhr) die Gruppen der Champions League ausgelost. Bayern ist im Topf 1 gemeinsam mit Titelverteidiger Real Madrid sowie den Landesmeistern FC Barcelona, Leicester City, Juventus Turin, Benfica Lissabon, Paris Saint-Germain und ZSKA Moskau. Nach dem dreimaligen Halbfinal-Aus von 2014 bis 2016 steht der Gewinn der Königsklasse ganz oben auf der Bayern-Agenda. "Es wäre schön, wenn ich sagen könnte, wir sind dran", sagte Neuer.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Kommentar zum FCB: Gruppenzweiter ist kein Nachteil
Kommentar zum FCB: Gruppenzweiter ist kein Nachteil

Kommentare