Fußball-Studie 2016

Markenmeisterschaft: Bayern legt zu - BVB weiter vorn

+
Der BVB ist deutscher Markenmeister 2016.

München - Borussia Dortmund ist laut der "Fussballstudie" 2016 wieder deutscher Markenmeister. Zu den großen Gewinnern der Umfrage zählen die Bayern, aber auch der RB Leipzig steht weiter oben.

Der BVB bleibt die Top-Marke unter den Fußball-Klubs und verweist den FC Bayern, zumindest in diesem Ranking, auf Platz 2. Zum fünften Mal schon steht Borussia Dortmund auf Platz 1 der Fußball-Studie, die von Wirtschaftswissenschaftlern aus Braunschweig und Newcastle jährlich angestellt wird. Der BVB kann sich demnach mit 66,43 von möglichen 100 Punkten Markenmeister 2016 nennen. Der FC Bayern kommt mit 59,43 Punkten auf Platz zwei. Knapp dahinter liegt Borussia Mönchengladbach (56,18 Punkte).

Dortmund im Durchschnitt am beliebtesten

Die Wissenschaftler haben insgesamt 4.122 Personen zu Bekanntheit und Beliebtheit von 36 Deutschen Fußballteams befragt. Dortmund konnte zwar in keiner der elf Image-Kategorien, wie "emotional" oder "authentisch" den ersten Platz belegen, erzielte aber insgesamt den höchsten Durchschnittswert. Damit bleibt Dortmund die Top-Marke im deutschen Profi-Fußball.

Der FC Bayern macht einen Platz gut

Die Bayern hingegen wurden von den Befragten sowohl in den Kategorien "kompetent" und "international", als auch beim Kriterium "fortschrittlich" nach ganz vorn gewählt. Damit machte der FC Bayern im Vergleich zum Ranking aus 2015 insgesamt einen Platz gut und konnte sich an Mönchengladbach vorbei auf Platz 2 schieben.

Leipzig macht den größten Sprung

Der größte Gewinner der Studie ist aber RB Leipzig. Landeten die Leipziger im vergangenen Jahr noch auf dem letzten Platz, schob man sich dieses Jahr mit dem höchsten Punkte-Zuwachs aller Vereine um vier Plätze nach vorne. Laut der Studie ist RB allerdings nicht etwa beliebter geworden. Bei der Sympathie liegt man weiterhin auf dem letzten Platz. Durch den Aufstieg konnte allerdings die Bekanntheit des Teams gesteigert werden, wodurch insgesamt auch mehr Punkte an RB Leipzig vergeben wurden.

Die "Fussballstudie" aus Braunschweig unterstreicht damit auch die Ergebnisse aus der diesjährigen Umfrage des Marktforschungsinstituts mafo.de. Auch hier landete der BVB vor den Bayern auf Platz eins.

rs

auch interessant

Meistgelesen

Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Auf diesen CL-Gegner trifft Bayern mit höchster Wahrscheinlichkeit
Auf diesen CL-Gegner trifft Bayern mit höchster Wahrscheinlichkeit
Uli Hoeneß bekam im Gefängnis 5500 Briefe: Darum konnte er keinen beantworten
Uli Hoeneß bekam im Gefängnis 5500 Briefe: Darum konnte er keinen beantworten
Hoeneß: Das sind meine Pläne mit dem FC Bayern
Hoeneß: Das sind meine Pläne mit dem FC Bayern

Kommentare