Pep-Bilanz der Bayern-Fanclubs

"Guardiola hat uns auf eine neue Stufe gehievt"

+
International ohne Fortune: Bayern-Trainer Pep Guardiola

München - Wahrscheinlich drei Meistertitel, mindestens einen DFB-Pokal, aber kein Henkelpott: Die Fanclubs des FC Bayern bewerten Peps Amtszeit in München gemischt. Wir haben uns umgehört.

Bernd Hofmann, Vorsitzender Fanclub Nabburg/Oberpfalz, 5.300 Mitglieder:

Menschlich: Ich hatte den Eindruck, was er wollte, hat er knallhart durchgezogen. Er scheint ein akribischer Mensch zu sein, der seinen Weg mit viel Erfolg gegangen ist.

Sportlich: Die Schwierigkeit auf diesem Niveau ist, lauter Stars einzuspielen und sie bei Laune zu halten, obwohl sie auf der Bank sitzen müssen. Pep hat viele Serien aufgestellt, das spricht für ihn, aber er hat auch das ein oder andere Mal Fingerspitzengefühl bei der Aufstellung vermissen lassen.

Titelausbeute: Die Meisterschaft ist die Arbeit eines ganzen Jahres und so der wichtigste Titel. Ich bin zufrieden. Dreimal im Halbfinale der Champions League zu stehen, muss ihm erst einmal jemand nachmachen. In England geben sie dafür jährlich Milliarden aus und schaffen es nicht.

Johann Gehrlein, Präsident 13 Höslwanger, 3.800 Mitglieder:

Menschlich: Pep ist ein Spanier und hat eine andere Mentalität. Deshalb muss er nicht kühl sein. Ich glaube, er hat einfach einen Schutzmechanismus aufgebaut gegenüber der Außenwelt. Aber er hat gegeben, was ging.

Sportlich: Guardiola hat uns auf eine andere Ebene gehievt. Der FC Bayern der letzten drei Jahre war wahrscheinlich der beste FC Bayern in seiner Geschichte. Das war zum Zungeschnalzen. Aber es sind schon Parallelen zu erkennen zwischen der Vorsaison und jetzt: Die vielen Verletzungen sind unerklärlich, und irgendwie ist nach der sensationellen Hinrunde wieder der Dampf raus. 

Titelausbeute: Man kann ihm nichts vorwerfen. Klar waren in Madrid und im Vorjahr gegen Dortmund die Aufstellungen fragwürdig, aber ihm hat auch ein wenig das Fortune und vielleicht ein wenig Erfahrung gefehlt. Ich glaube, er kommt nochmal zurück, wie Jupp Heynckes, er will die Champions League noch mit Bayern holen.

Gerhard Stadler, Vorsitzender Floss e.V. 1988, 2.700 Mitglieder

Menschlich: Guardiola kam mir schon distanzierter und kühler vor als andere. Sicherlich war Jupp Heynckes näher bei den Spielern und Carlo Ancelotti wird das wohl auch wieder sein.

Sportlich: Die Bayern haben sich enorm verbessert. Sie haben die Bundesliga beherrscht wie nie zuvor und waren in den Pokal-Wettbewerben immer bis zum Schluss dabei. Aber in den entscheidenden Spielen war das nicht das Gelbe vom Ei. Auffällig ist schon, dass sie immer am Saisonende nachlassen.

Titelausbeute: Sie sind in den drei Jahren immer Meister geworden, und das ist der ehrlichste Titel. Aber natürlich sind alle davon ausgegangen, dass mit Pep Guardiola der Henkelpokal auch wieder nach München kommt. Es lag an Kleinigkeiten. Man darf sich nicht beschweren.

Mathias Sowa, Chef Tölzer Bullen e.V., 170 Mitglieder

Menschlich: Ich fand ihn menschlich sehr in Ordnung, auch wenn das andere nicht so sahen. Die kritische Sicht auf ihn wurde eher über die Medien vermittelt.

Sportlich: Spielerisch hat die Mannschaft für die Zukunft einiges hinzugelernt. Sie hat jetzt mehr Spielverständnis und kann sich auf unterschiedliche Situationen besser einstellen.

Titelausbeute: Man kann nicht alles an der Champions League festmachen. Er wird dreimal Meister in drei Jahren. Das ist doch toll. Dazu ist er immer weit in Pokal und Champions League gekommen.

Pep Guardiola hatte nach dem CL-Aus für einen Kabineneklat gesorgt.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Maximilian Kettenbach

auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie FC Bayern gegen FSV Mainz 05 live im Free-TV und im Live-Stream
So sehen Sie FC Bayern gegen FSV Mainz 05 live im Free-TV und im Live-Stream
Ibrahimovic: „Schweini ist eine Legende“ - Auch Müller huldigt ihm
Ibrahimovic: „Schweini ist eine Legende“ - Auch Müller huldigt ihm
Leipzig Spitze? „Daran möchte ich mich nicht gewöhnen“
Leipzig Spitze? „Daran möchte ich mich nicht gewöhnen“
In welchem Hotel ist Atlético Madrid? Hier treffen Sie die Stars
In welchem Hotel ist Atlético Madrid? Hier treffen Sie die Stars

Kommentare