Sportvorstand fehlt unbestimmte Zeit

Sammer krank: So geht es beim FC Bayern ohne ihn weiter

München - Sportvorstand Matthias Sammer fehlt dem FC Bayern wegen einer Durchblutungsstörung des Gehirns auf unbestimmte Zeit. Wer übernimmt nun welche Aufgabe?

Update II vom 10. Juli: Insider wundern sich nicht: Darum ist das Aus von Matthias Sammer beim FC Bayern München ein logischer Schritt.

Update vom 10. Juli 2016: Der Sammer-Hammer: Der FC Bayern München und Sportvorstand Matthias Sammer gehen ab sofort getrennte Wege. Mittlerweile hat der Verein auch eine Pressemitteilung veröffentlicht.

Eigentlich gab es vom FC Bayern nach dem 2:0-Sieg in Berlin am Wochenende nur Positives zu berichten, doch am Sonntagabend veröffentlichte der Verein selbst eine Schreck-Nachricht. Denn um seinen Sportvorstand ist es gesundheitlich schlechter bestellt, als der FCB unter der Woche zugegeben hatte. Der Grund, weshalb Sammer die beiden Spiele gegen Bremen und Berlin nicht wie gewohnt von der Trainerbank aus verfolgen konnte, war keine Virusgrippe, sondern eine winzige Durchblutungsstörung des Gehirns, die komplett und folgenlos ausheilen wird“. Das erklärte Klubarzt Prof. Dr. Roland Schmitt in der Pressemitteilung des Vereins.

In der heißen Phase der Saison fehlt der ehrgeizige Tüftler nun den Roten. Wann er zurückkehrt, ist offen – und erstmal zweitrangig. „Das Wichtigste ist jetzt, dass Matthias Sammer sich vollständig erholt“, erklärte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Sammer selbst sagte: „Es gibt keine Einschränkungen für mich und die Ärzte haben versichert, dass ich vollständig auskuriert und wieder hergestellt werde. Ich werde mir aber die nötige Zeit zum Regenerieren geben.“

Wer übernimmt nun welche Aufgabe?

Vorerst muss der Rekordmeister ohne seinen Sportvorstand auskommen – dessen Aufgaben werden auf mehrere Schultern verteilt. Den Part als Gesprächspartner für TV-Interviews übernahm schon gegen Werder und in Berlin Co-Trainer Hermann Gerland. Die Kaderplanung beim FCB wird auch ohne Sammer seinen gewohnten Gang gehen, Alleingänge bei Spielerverpflichtungen gibt es an der Säbener Straße sowieso nicht. Der Technische Direktor des FCB, Michael Reschke, dürfte Sammers Aufgaben übernehmen.

tz

Rubriklistenbild: © M.I.S.

auch interessant

Meistgelesen

Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage

Kommentare