Stimmen zum Bayern-Sieg

Robben flachst über Treffer: „Man ist nie zu alt für ein Kopfballtor“

+
Der mit dem Ball tanzt: Arjen Robben zaubert nicht nur während der 90 Minuten mit dem Spielgerät.

München - Der Sieg über PSV Eindhoven war beeindruckend. Auch die Stars des FC Bayern sind anschließend voll des Lobes und bester Laune. Die Stimmen zum Erfolg.

Der FC Bayern hat eine beeindruckende Reaktion auf die Mini-Krise mit drei sieglosen Spielen gezeigt. Beim 4:1 über die PSV Eindhoven überzeugt vor allem die Offensive. Nach dem Spiel sind Trainer Carlo Ancelotti und seine Spieler voll des Lobes.

Carlo Ancelotti: “Wir haben gut gespielt, die Spieler haben eine gute Reaktion gezeigt. Die Einstellung hat gestimmt, das Spiel gegen Frankfurt war eine gute Lektion für uns. 70 Minuten waren gut, aber zwischendrin nach 30 Minuten haben wir ein bisschen nachgelassen. Nach dem dritten Tor war es dann klar. PSV hätte noch ein Tor machen können, aber auch wir hätten noch mehr Tore schießen können. Wir müssen in den nächsten Spielen unser Bestes geben, um unsere Chance auf den ersten Platz zu wahren.“

Arjen Robben über ...

... die Leistung der Roten: „Ich glaube, wir haben sehr gut angefangen, sofort sehr viel Druck nach vorn gemacht. Dann sind wir auf einmal nicht gut gestanden und die waren ein paar Mal gefährlich und schießen ein schönes Tor. Auch die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit waren nicht so gut. Danach haben wir wieder gut gestanden und gute Chancen herausgespielt. Wenn wir noch mehr Gas geben, können wir noch in der ersten Halbzeit ein oder zwei Tore mehr machen. Wir müssen jetzt so weitermachen.“

... seinen Kopfballtreffer in der Champions League: „Man ist wahrscheinlich nie zu alt, um noch ein Kopfballtor zu machen. Wichtig war der Laufweg, so haben wir das schon öfter gemacht.“

... seine Behandlung in der ersten Hälfte: „Kurz hat mir die Hüfte nicht so gut gefallen.“

... seinen Leistungsstand: „Mir ist es ganz wichtig, meinen Rhythmus wieder zu finden. Heute war der nächste Schritt. Ich brauche noch drei, vier, fünf Spiele. Für heute war es ok.“

FC Bayern schießt sich gegen PSV aus der Krise: Viermal die Zwei

Thomas Müller über ...

... die Leistung des Teams: „Von der ersten Minute an haben wir richtig Gas gegeben, vor allem die ersten 30 Minuten haben wir gut nach vorn gespielt. Es hat Spaß gemacht, auf dem Platz zu stehen.“

... das Ergebnis: „Es macht uns natürlich deutlich mehr Spaß, mit 4:1 zu gewinnen, als 2:2 gegen Frankfurt zu spielen.“

... seinen Treffer zum 1:0: „Ich hab gemerkt, die Holländer schlafen noch.“

Phillip Cocu (Trainer PSV Eindhoven): „Wir haben heute den Unterschied feststellen können zu einer Mannschaft, die die kleinen Fehler bestraft. In den ersten 20, 25 Minuten hatten wir es schwer. Bayern hat sehr viel Druck gemacht, wir kamen nicht zu unserem Spiel. Nach dem 0:2-Rückstand haben wir immer besser zu unserem Spiel gefunden, das haben wir auch in der zweiten Halbzeit weiter geführt. Aber auch bei einem 1:2 musst du als Mannschaft weiter kompakt spielen, das haben wir nicht gemacht. Wir haben uns in der zweiten Halbzeit selber reingeritten, das finde ich sehr enttäuschend.“

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Baby-News überraschte FCB-Stars - Müller sorgt für Lacher
Baby-News überraschte FCB-Stars - Müller sorgt für Lacher
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga

Kommentare