Italiener wie ein echter Münchner

Bravo, Mister! Ancelotti besteht den FCB-Test

+

München - Carlo Ancelotti ist nicht nur beim FC Bayern, sondern auch in München schon richtig angekommen. In seiner Heimat verrät er, was er in seinen ersten Wochen gelernt hat.

Der italienische FC-Bayern-Trainer Carlo Ancelotti hat sich anscheinend bestens in München eingelebt - und auch das Clubmotto verstanden. So wisse er, dass in München Fahrräder Vorfahrt hätten, bisher habe er noch keine Strafe bekommen und noch keine Kollision verursacht, sagte er dem italienischen Sportblatt Gazzetta dello Sport (Dienstag). Auch die Testfrage, was "Mia san Mia" bedeute, konnte der Trainer einigermaßen sicher antworten: "Ich bin, wer ich bin ...nein, einen Moment: Wir sind wir."

Es sei einfach, den FC Bayern zu trainieren, sagte der 57-Jährige. "Für mich ist das Trainieren nicht schwierig, bei Bayern ist es wie bei anderen Clubs. Es ist eine weitere Erfahrung." Sein Vorgänger Pep Guardiola habe den Spielern viel Sicherheit und Wissen mitgegeben. Die Champions League zu gewinnen, sein "eines der Ziele", aber keine Pflicht. Ancelotti trainiert seit dieser Saison den FC Bayern.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
Nach Gala in Mainz: Das sagt Robben zu seiner Zukunft
Nach Gala in Mainz: Das sagt Robben zu seiner Zukunft
Doppelpacker Lewandowski schreibt in Mainz Bundesliga-Geschichte
Doppelpacker Lewandowski schreibt in Mainz Bundesliga-Geschichte
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei

Kommentare