Rückkehr in den Liga-Alltag

Ancelotti warnt vor Frankfurt: "Wird schwierig für uns"

+
Grübelt über den kommenden Gegner: Carlo Ancelotti reist mit dem FC Bayern nach Frankfurt.

München - Auf den FC Bayern wartet am Samstag in Frankfurt eine knifflige Aufgabe. Das weiß auch Trainer Carlo Ancelotti, der die Eintracht nicht unterschätzen will.

Trainer Carlo Ancelotti von Bayern München hat von seiner Mannschaft erneut einen erfolgreichen Neustart nach der Länderspielpause eingefordert. "Ein guter Auftritt ist sehr wichtig", betonte er vor dem Spiel des deutschen Rekordmeisters am Samstag (15.30 Uhr/hier im Live-Ticker) bei Eintracht Frankfurt. "Wir wollen mit einem guten Spiel zurückkommen", ergänzte er.

In den beiden Spielen vor der Länderspielpause habe seine Mannschaft "nicht gut gespielt, wir haben nicht mit voller Intensität gespielt", sagte Ancelotti. Der FC Bayern hatte in der Champions League bei Atletico Madrid verloren (0:1) und in der Bundesliga gegen den 1. FC Köln nur unentschieden (1:1) gespielt. Zuvor hatten die Münchner ihre ersten acht Pflichtspiele der Saison gewonnen.

"Haben über Fehler gesprochen"

"Ich denke, wir haben verstanden, welche Fehler wir gemacht haben, wir haben darüber gesprochen", sagte Ancelotti. Gegen die heimstarken Frankfurter müsse vor allem mit "voller Intensität" gespielt werden. Er sei sich sicher, ergänzte der Italiener, "dass wir gut spielen können", warnte aber auch: "Es wird schwierig für uns", die Eintracht habe in ihren drei bisherigen Heimspielen "gut gespielt". Allerdings sind die Hessen auch seit fünfeinhalb Jahren torlos in Spielen gegen den FC Bayern.

Zur Aufstellung wollte sich Ancelotti am Freitagmittag noch nicht äußern und erst das Training am Nachmittag abwarten. Er teilte jedoch mit, dass Arjen Robben "in dieser Woche ohne Probleme trainiert hat" und bereit für einen Einsatz sei. Gleiches gelte für Holger Badstuber: "Er ist eine Option." Zugleich bestätigte er, dass US-Nationalspieler Julian Green zum Kader gehören und in den kommenden Spielen auch zum Einsatz kommen werde.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sid

auch interessant

Meistgelesen

1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
Robben verrät: Dieser Spieler ist der unordentlichste FCB-Profi
Robben verrät: Dieser Spieler ist der unordentlichste FCB-Profi
Krise beim FC Bayern? Das denkt Atlético-Trainer Simeone
Krise beim FC Bayern? Das denkt Atlético-Trainer Simeone
Bayern die Bestia Negra? „Das war mal“
Bayern die Bestia Negra? „Das war mal“

Kommentare