Er ist 1,90 groß und hat Schuhgröße 50

FCB nimmt 15 Jahre alten Torwart mit nach Doha

+
Bayern-Trainer Pep Guardiola hat zu seinem letzten Trainingslager mit dem Rekordmeister einen 15 Jahre alten Torhüter aus der U16 mitgenommen.

München - Das Trainingslager 2016 des FC Bayern München in Doha ist für Christian Früchtl ein ganz Besonderes. Der erst 15 Jahre Torwart darf mit seinen Vorbildern trainieren.

Diesen Winter wird Christian Früchtl möglicherweise so schnell nicht mehr vergessen. Mit 15 Jahren nach Doha fahren ist schon nicht schlecht. Mit 15 Jahren als Torwart der U16 des FC Bayern München mit den Profis ins Trainingslager nach Doha fahren und an der Seite von Welttorhüter Manuel Neuer trainieren ist eine ziemlich große Sache.

Früchtl ist mit 1,90 Meter Körpergröße für sein Alter ein ziemlicher Riese und könnte damit - sollte er so weiterwachsen - wohl auch bei den Basketballern des FC Bayern gut mithalten. Er saß in dieser Saison auch schon in der A- und B-Jugend des FCB auf der Bank und stand in der UEFA Youth League gegen Dinamo Zagreb im Tor.

Ab in den Süden: Der FC Bayern fliegt ins Trainingslager

Der FC Bayern fliegt ins Trainingslager nach Doha - Erste Bilder vom Training

Er ist einer von fünf Spielern aus den Jugendmannschaften, die im Trainingslager in Doha in die Welt der FC-Bayern-Profis hineinschnuppern müssen. Große Fußstapfen wird er dort mit seiner Schuhgröße 50 aber wohl auch selber hinterlassen. Außerdem mit dabei sind: Niklas Dorsch (17 Jahre), Fabian Benko (17 Jahre), Marco Friedl (17 Jahre) und Milos Pantovic (19 Jahre).

Alle Infos zum Trainingslager des FC Bayern in Doha in unserem Live-Ticker.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga

Kommentare