Video & Fotos: Zugang in München

Benatia-Vertrag unterschrieben - Er kriegt die "5"

München - Der FC Bayern hat die Verpflichtung von Mehdi Benatia perfekt gemacht. Der Vertrag ist unterschrieben, am Mittwoch war er in München: Live-Ticker und Fotos.

<<<AKTUALISIEREN>>>

+++ Jetzt ist der Deal offiziell! Mehdi Benatia hat beim FC Bayern einen Fünfjahresvertrag unterschrieben Das teilte der Rekordmeister am Mittwochabend auf seiner Homepage mit. "Ich bin sehr froh, hier zu sein. Es ist eine große Freude für mich", erklärte der 27-Jährige. "Das ist eine große Gelegenheit für mich. Ich spiele jetzt für einen der größten Klubs der Welt." Sportvorstand Matthias Sammer zeigt sich "sehr glücklich, dass sich Mehdi für uns entschieden hat. Wir sind sehr überzeugt von ihm." Der 27-Jährige sei ein "robuster, zweikampfstarker Abwehrspieler mit einem guten Aufbauspiel", so der Sportvorstand. "Er erfüllt alle Eigenschaften, die ihn berechtigen, für Bayern München zu spielen."

Berater Moussa Sissoko (2.v.l.) postete dieses Foto bei Twitter.

+++ Bei Twitter ist ein Foto von Mehdi Benatia mit Matthias Sammer aufgetaucht. Veröffentlicht hat es sein Berater Moussa Sissoko. Benatia posiert auf dem Bild bereits mit seinem neuen Trikot. Demnach bekommt der Verteidiger die Rückennummer "5". Diese trug bis vor wenigen Wochen noch Daniel van Buyten. Und Moussa Sissoko postete noch ein weiteres Foto - von sich, Benatia und der Meisterschale.

+++ Wie gut ist Benatia wirklich? Wir haben seine Daten mit denen anderer Top-Verteidiger verglichen, auf Grundlage der Statistiken des Internetportals Squawka. Das Ergebnis sehen Sie rechts in der Grafik - demnach hat der FC Bayern einen wirklich guten Griff getan.

+++ Hier fassen wir den Tag rund um Mehdi Benatias Ankunft in München noch einmal zusammen. Wir sind gespannt, ob am Donnerstag schon Vollzug in Sachen Fünfjahresvertrag gemeldet wird.

+++ Da ist es schon, das Video! Den Clip sehen Sie oben.

+++ Der Video-Kollege ist eben mit Bewegtbildmaterial in die Redaktion gekommen. Den Clip gibt es nachher.

+++ Benatia lässt sich nun von Müller-Wohlfahrt und seinem Team auf Herz und Nieren durchchecken. So etwas dauert normalerweise mehrere Stunden.

+++ Und jetzt haben wir auch noch weitere Fotos für Sie. Bitte sehr:

Mehdi Benatia in München: Die ersten Fotos

Mehdi Benatia in München: Die ersten Fotos

Mehdi Benatia (2.v.l.) auf dem Weg zum Doc.

+++ Da ist er! Am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr ist Mehdi Benatia in die Praxis von Bayern-Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt gekommen. Wir zeigen rechts das erste Foto!

+++ Apropos Namen: Ein paar kleinere Irritationen gibt es wegen Benatias Vornamen doch noch. Denn sowohl beim Weltverband FIFA als auch bei der Europäischen Fußballunion UEFA wird der Spieler nicht als Mehdi, sondern als Medhi geführt. Mehdi, Medhi oder Mehhhdi? Das Namenwirrwarr wird wohl nur der Spieler selbst lösen können - wenn er denn endlich ankommt!

+++ Wie wird eigentlich der Name Mehdi Benatia korrekt ausgesprochen? Wir haben uns mal schlau gemacht und sind zu interessanten Ergebnissen gekommen.

+++ Eine schlechte Nachricht gibt's im Falle Mehdi Benatia für alle Bayern-Fans schon vorab: Wegen des Afrika-Cups wird der marokkanische Nationalspieler den Bayern Anfang 2015 nicht zur Verfügung stehen. Das Turnier findet von 17. Januar bis 8. Februar in Marokko statt. Klar, dass der Kapitän der Auswahl da mit dabei sein will und wird.

+++ Mehdi Benatia befindet sich gemeinsam mit seinem Berater Moussa Sissoko auf dem Weg nach München. Sissoko twitterte heute Vormittag ein Bild der beiden in einem Privatjet, dazu schrieb der Manager: "Auf geht's nach München zu einem neuen Start". Nur noch eine Frage von wenig Zeit also, bis Benatia in München eintreffen wird.

Wenn der Marokkaner so cool spielt, wie er auf diesem Foto (links) aussieht, dann dürfen sich die Bayern-Fans ja freuen ...

+++ Einer, der ebenfalls von Mehdi Benatia begeistert ist, ist der Ex-Bayern-Stürmer Luca Toni. Der Angreifer von Hellas Verona lobt Abwehrspieler Benatia: „Ich denke, Benatia ist der beste Verteidiger der vergangenen Saison“, sagt Toni zur "Sport Bild", „Wenn es ein guter Spieler ist, dann ist es schwierig zu sagen, was alles an ihm gut ist. Bei Benatia steht aber fest: Er ist stark, er ist groß, er ist schnell. Er steht immer in perfekter Position und ist taktisch klug.“ Und Toni, der alte Stürmerfuchs, muss es ja wissen.

Mehdi Benatia fiel einst beim SC Freiburg durch

+++ Interessante Geschichte aus Freiburg: Beim SC hat nämlich vor fünf Jahren kein geringerer als ein gewisser Mehdi Benatia ein Probetraining absolviert - und fiel glatt durch. Das berichtet Focus-Online. Der Grund war ziemlich drastisch: "Wir haben die Messlatte in diesem Bereich recht hoch gelegt. Er hat nicht die Qualität", analysierte der damalige Sportdirektor Dirk Dufner, nachdem der Marokkaner drei Tage lang im Breisgau mittrainiert hatte: "Einen Klopfer wollen wir nicht."

Den Ansprüchen des damaligen Freiburg-Trainers Robin Dutt genügte Mehdia Benatia damals nicht. In der Zwischenzeit sollte sich der 27-Jährige aber weiterentwickelt haben. Viele Experten und Kollegen bezeichnen Benatia mittlerweile als "Weltklassespieler".

+++ Als Ersatz für den zum FC Bayern gewechselten Mehdi Benatia hat der AS Rom den griechischen Nationalspieler Kostas Manolas verpflichtet. Der Innenverteidiger von Olympiakos Piräus hat beim Vize-Meister einen Fünfjahresvertrag unterschrieben, wie der Club mitteilte. Die Römer zahlen nach eigenen Angaben für den 23-Jährigen 13 Millionen Euro an den griechischen Club. Der 13-malige Nationalspieler lief seit 2012 für Olympiakos auf und kam bei der WM in Brasilien in allen vier Partien Griechenlands zum Einsatz. In Rom soll er den Marokkaner Mehdi Benatia ersetzen, der am Dienstag in die Bundesliga zum Rekordmeister FC Bayern gewechselt war.

+++ 26 Millionen Euro für Mehdi Benatia. Oder auch: 26 Millionen Euro für eine Wundertüte? Was können Verein und Fans vom marokkanischen Nationalspieler erwarten. Hanna Schmalenbach vom Münchner Merkur hat sich Gedanken gemacht.

+++ Immer wieder sickern Informationsbröckchen durch, was den Termin der Ankunft von Mehdi Benatia betrifft. Aktuell heißt es, der Marokkaner werde nicht vor 11 Uhr erscheinen.
Dafür war heute schon ein anderer Bayern-Spieler bei "Mull", wenn auch nur ein "kleiner". Es handelt sich nämlich um Steven Ribéry, den jüngeren Bruder von Franck, der für die zweite Mannschaft des FC Bayern spielt. Was genau dem Franzosen fehlt, ist aber nicht bekannt. Im Bild sehen Sie übrigens, wie Doc Müller-Wohlfahrt die Praxis betritt. Dann mal schnell hinein, Mull, Monsieur Ribéry wartet schon!

Mehdi Benatia: Brazzo findet ihn gut

Wenig los vor der Praxis von Dr. Müller-Wohlfahrt.

+++ Vor der Praxis von Dr. Müller-Wohlfahrt herrscht heute morgen übrigens noch nicht sonderlich viel Betrieb. Lediglich ein paar wenige Medienvertreter haben den Weg in die Münchner Innenstadt gefunden. Fans sind keine zu sehen. Das Problem an der Sache ist halt, dass es noch keine offizielle Ansage gibt, wann Benatia denn in München eintreffen wird. Wir bleiben aber weiter dran, um Ihnen über die ersten Momente Benatias in seiner neuen Heimat zu berichten.
+++ Benatia verriet im Gespräch mit Sport1 außerdem noch, welchen Einfluss Pep Guardiola auf seinen Wechsel hat. "Herr Guardiola wollte mich unbedingt. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm. Er ist ein starker Trainer."

+++ Offenbar hatte Benatia zwischenzeitlich die Befürchtung, dass der Wechsel zum FC Bayern scheitern könnte. "Ich bin glücklich, dass der Wechsel zu Bayern München endlich geklappt hat. Es hat sich ein bisschen hingezogen und zwischendurch dachte ich schon, dass der Wechsel doch noch platzen könnte, sagte der 27-Jährige zu Sport1. Natürlich freut sich Benatia auf seine neue Aufgabe: "Bei Bayern gibt es viele tolle Spieler. Der Kader ist exzellent besetzt. Es ist ein Traum, ab jetzt ein Teil davon zu sein."

+++ Mehdi Benatia wird heute in München erwartet, auch wenn diese Meldung noch nicht hundertprozentig gesichert ist. Ein ehemaliger Bayern-Spieler glaubt, dass die Münchner mit dem Transfer genau richtig gehandelt haben: Hasan Salihamidzic. Was Brazzo zu der Verpflichtung sagt, lesen Sie hier

Mehdi Benatia wechselt zum FC Bayern

Nun haben die Bayern also endlich ihren neuen Defensivmann! Nach wochenlangem Ziehen und Zerren auf dem Transfermarkt ist den Münchnern mit der Verpflichtung von Mehdi Benatia nun endlich der große Coup auf dem Transfermarkt gelungen. Trainer Pep Guardiola hatte von den Bossen dringend Verstärkung gefordert, nachdem sich Javi Martinez im Supercupspiel bei Borussia Dortmund einen Kreuzbandriss zugezogen hatte und die nächsten sechs Monate ausfallen wird.

Um den marokkanischen Nationalspieler Mehdi Benatia hatte der FC Bayern mit dessen Klub AS Rom lange gefeilscht. Am Dienstag vermeldete der Double-Sieger dann die Einigung mit den Italienern, kolportiert wird eine Ablösesumme von etwa 26 Millionen Euro (plus vier Millionen Euro Bonuszahlungen). Benatia erhält in München einen Fünfjahresvertrag.

Der 27-jährige Benatia, der in den vergangenen vier Jahren in der italienischen Serie A spielte (bis 2013 bei Udinese Calcio), wird in den kommenden Tagen in München erwartet, um sich bei Mannschaftsarzt Dr. Müller-Wohlfahrt der sportmedizinischen Untersuchung zu unterziehen und anschließend an der Säbener Straße seinen Vertrag zu unterschreiben. Möglicherweise wird Benatia schon am heutigen Mittwoch nach München kommen. Wir sind mit unseren Mitarbeitern vor Ort in der Münchner Innenstadt und berichten, sobald sich etwas tut. Bleiben Sie dran!

Rubriklistenbild: © Moussa Sissoko bei Twitter

Gregory Straub

Gregory Straub

E-Mail:gregory.straub@tz.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

DFB-Pokalfinale: FC Bayern gegen Borussia Dortmund live im TV und Live-Stream
DFB-Pokalfinale: FC Bayern gegen Borussia Dortmund live im TV und Live-Stream
Verletzt! Bayern-Star Costa verpasst Copa América
Verletzt! Bayern-Star Costa verpasst Copa América
Bayern will dieses Talent - Tauziehen mit RB Leipzig
Bayern will dieses Talent - Tauziehen mit RB Leipzig
EM am Grill: Philipp Lahm genießt die Zeit als Fan
EM am Grill: Philipp Lahm genießt die Zeit als Fan

Kommentare