13 Heimspiele nacheinander gewonnen

Mini-Krise: Reißt nun auch Bayerns Superserie in der Champions League?

+
Die Roten beim jüngsten Heimsieg: Thiago (r.) herzt Joshua Kimmich während des 5:0 über FK Rostov.

München - Am Mittwoch gastiert PSV Eindhoven beim FC Bayern. Die Roten haben in der Champions League eine Superserie zu verteidigen. Und das während der Mini-Krise im Herbst.

Der Ton ist rauer geworden, die Mannschaft steht in der Kritik. Im Oktober - das gab es beim FC Bayern lange nicht mehr. Doch nach drei Spielen ohne Sieg rumort es beim Rekordmeister. Karl-Heinz Rummenigge bemängelte die Einstellung der Stars, Carlo Ancelotti kündigte personelle Konsequenzen an.

Viel Zeit fürs Umdenken bleibt an der Säbener Straße aber nicht, schon am Mittwoch steht die nächste Partie auf dem Programm. Die Bayern empfangen in der Champions League die PSV Eindhoven (20.45 Uhr, bei uns im Live-Ticker). In der Königsklasse gewannen die Münchner ihre letzten 13 Heimspiele, schwächelten dabei aber nie so sehr wie zuletzt. Reißt jetzt sogar die rote Superserie?

Eindhoven wird für die Bayern zum Charaktertest - die Roten müssen eine Reaktion zeigen. Rummenigge fordert „ganz schnell eine andere Gangart“, die Spieler scheinen verstanden zu haben. „Wir müssen gegen Eindhoven zeigen, dass wir mit unseren letzten Leistungen nicht einverstanden sind“, erklärte Mats Hummels.

Hohe Intensität im Training

Und das ließen die Bayern bereits im Training erahnen. Die Montags-Einheit war geprägt von hoher Intensität, immer wieder forderte Ancelotti mehr Tempo und Handlungsschnelligkeit von seinen Spielern. „Keine Zeit, keine Zeit“, rief der Italiener immer wieder und predigte schnelleres Umschalten. So soll gegen Eindhoven endlich wieder ein Sieg her und der Weg zurück in die Erfolgsspur gelingen.

Da kommt den Münchnern die Königsklasse gerade recht. Die letzte Heimpleite in der CL setzte es vor über zwei Jahren gegen Real Madrid - und dessen Trainer Carlo Ancelotti. Das 0:4 im Halbfinal-Rückspiel bedeutete die höchste Europapokal-Heimpleite in der Geschichte des FCB. Doch seitdem räumten die Roten jeden Gegner aus dem Weg. In den letzten sieben Gruppenspielen in der Allianz Arena kassierten sie dabei lediglich einen Gegentreffer beim 5:1-Erfolg in der vergangenen Saison über den FC Arsenal.

Zu Beginn dieser CL-Spielzeit wurde FK Rostov mit 5:0 aus dem Stadion gefegt, das gleiche Schicksal ereilte im Vorjahr Dinamo Zagreb. Gegen Olympiakos Piräus gab es „nur“ einen 4:0-Triumph.

Rummenigge fordert „anderes Auftreten“

Auch am Mittwoch ist die Arena wieder ausverkauft, der Großteil der 70.000 Zuschauer hofft auf die Trendwende beim FCB. Rummenigge sieht für die Stars die Chance zur Rehabilitation, erwartet dabei aber mehr als nur einen einfachen Sieg. „Das Hauptkriterium ist, dass wir anders auftreten“, erwartet der FCB-Boss wieder mehr Engagement und Siegeswillen bei seiner Mannschaft.

Dass die Münchner sich nicht hängen lassen, haben sie in der Champions League oft genug bewiesen. Im Halbfinal-Rückspiel 2014/15 war das Aus nach dem 1:2-Rückstand gegen Barça (Hinspiel 0:3) schon besiegelt, dennoch bewiesen die Bayern Moral und gewannen die Partie noch mit 3:2.

Ähnlich war es im Vorjahr, als der FCB sich von dem Griezmann-Treffer nicht schocken ließ und Atlético trotz der schwindenden Chance auf den Finaleinzug an die Wand spielte. Der 2:1-Erfolg reichte durch die 0:1-Pleite in Madrid jedoch auch nicht zum Weiterkommen. Die Königsklasse als Krisenbewältigung - für den FCB kommt sie am Mittwochabend genau zur rechten Zeit.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Sven Westerschulze, José Carlos Menzel Lopez

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Baby-News überraschte FCB-Stars - Müller sorgt für Lacher
Baby-News überraschte FCB-Stars - Müller sorgt für Lacher
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga

Kommentare