Vernichtende Bilanz bei "Markus Lanz"

Nach Aus des FC Bayern: Waldi verhöhnt Pep Guardiola

+
Waldemar Hartmann (r.) zog bei Markus Lanz (l.) eine vernichtende Bilanz der Amtszeit von Pep Guardiola.

München - Talkshows leben davon, dass die Protagonisten auch mal "einen raushauen". Was Waldemar Hartmann allerdings am Dienstagabend bei "Markus Lanz" von sich gab, dürfte den FC Bayern und Pep Guardiola überhaupt nicht erfreuen. 

Eins vorweg: Waldemar Hartmann ist bekennender Fan des 1. FC Nürnberg. Vielleicht sind so seine geringschätzigen und teilweise unter die Gürtellinie zielenden Kommentare zu erklären, die der Sportmoderator im Ruhestand am Dienstagabend bei "Markus Lanz" im Anschluss an das bittere Ausscheiden des FC Bayern gegen Atlético Madrid in der Champions League von sich gab.

Ziel seiner gesammelten Tiraden: Bayern-Trainer Pep Guardiola. Hartmann zog in der Sendung im Anschluss an das CL-Spiel eine vernichtende, allerdings auch sehr eindimensionale Bilanz der dreijährigen Amtszeit des Spaniers

Waldemar Hartmann über Pep Guardiola: Er hat es versaubeutelt

Für Hartmann ist Pep Guardiola in seinen drei Jahren beim FC Bayern gescheitert: "Er ist drei Mal im Halbfinale der Champions League ausgeschieden, pikanterweise gegen spanische Mannschaften die er ja bestens kennen müsste und wissen müsste, wie man gegen diese Mannschaften antritt." Sowohl gegen Real Madrid (2014) als auch gegen den FC Barcelona (2015) habe es der Coach "versaubeutelt" und sei deswegen "hochkant rausgeflogen".

Gegen Atlético wiederum sei ihm seine generelle Art zu coachen zum Verhängnis geworden. "Er wurde dafür bestraft", so der einst als Weißbier-Waldi zu zweifelhaftem Ruhm gekommene Bayer, "was er so oft in dieser Bundesligasaison gemacht hat: Dass er eine Mannschaft aufs Spielfeld schickt, bei der viele, auch Experten, erstmal sagen: Boah, wie kommt man denn auf diese Idee? Und bei jedem zweiten Spiel nach einer Viertelstunde diese Mannschaft umstellt und diese Mannschaft verwirrt, meistens gar nicht den Gegner."

Waldemar Hartmanns Vorwurf an Pep Guardiola: "Er hat in Madrid Scheiß gebaut"

Konkret wirft Hartmann Pep Guardiola vor, im Hinspiel in Madrid auf Thomas Müller und Franck Ribéry in der Anfangsformation verzichtet zu haben. Im Rückspiel dann habe sich Pep "die Aufstellung von außen diktieren lassen, weil er genau gewusst hat, dass er in Madrid irgendeinen Scheiß gebaut hat".

Auch an den mitunter theatralisch daherkommenden Verrenkungen des Bayern-Trainers stört sich "Waldi" und kann sich einen weiteren, äußerst zweifelhaften Seitenhieb nicht verkneifen: "Er ist sicher ein guter Trainer, der aber erst seine zweite Trainerstation hinter sich hat." Vor dem FC Bayern trainierte der 45-Jährige den FC Barcelona, mit dem er mehrfach Meister, Pokalsieger, Champions-League-Sieger und Klubweltmeister wurde.

Waldemar Hartmann: Guardiola hat trotz 100 Millionen Euro die Champions League nicht gewonnen

Aber das nur Rande, denn Hartmann redet sich bei Lanz nun richtig in Rage: "Er hat eine Mannschaft von Jupp Heynckes übernommen, die Triple-Sieger war und hat weit über 100 Millionen Euro in Spieler investieren können, die eingekauft wurden. Also musst du als Verein schon aus rein ökonomischen Gründen erwarten, dass ein bisschen mehr dabei herausspringt. Die Champions League war ja das ausgegebene Ziel - und das ist eben nicht dabei herausgesprungen."

Dass Guardiola den FC Bayern kommenden Samstag zum dritten Mal in Folge zur Deutschen Meisterschaft führen wird und damit insgesamt zum vierten Mal in Serie, was zuvor noch keinem Verein in Deutschland gelungen ist - für Hartmann kein großes Verdienst: Stattdessen würde er gerne mal sehen, "was Pep mit einer Mannschaft wie dem FC Ingolstadt oder dem SV Wehen Wiesbaden macht". Dieses Vergnügen wird Waldi aber aller Wahrscheinlichkeit nach nicht gegönnt sein.

"Guardiola versagt in seiner Mission": Pressestimmen zum Halbfinale

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

auch interessant

Meistgelesen

Griezmann und Bayern: Kommt es zum Transfer-Hammer?
Griezmann und Bayern: Kommt es zum Transfer-Hammer?
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga
So endete FC Bayern gegen Atletico Madrid
So endete FC Bayern gegen Atletico Madrid

Kommentare