Schmähverse gegen Münchner Transferpolitik

"Bayern ist sch***e"! BVB-Fan dichtet Hummels-Frust weg

+
Bei den BVB-Fans käme ein Wechsel von Mats Hummels zum FC Bayern nicht gut an.

München - Die Personalie Mats Hummels beschäftigt auch die Fans von Borussia Dortmund. Ein BVB-Anhänger hat nun ein fieses Schmähgedicht auf die Transferpolitik des FC Bayern München verfasst.

Update vom 28. April 2016: Jetzt ist es offiziell: Wie Borussia Dortmund am Donnerstagnachmittag in einer Börsenmitteilung bestätigt, will Mats Hummels zum FC Bayern wechseln.

Oweia, da schiebt einer aber ganz schönen Frust. Oder fürchtet um die Zukunft von Borussia Dortmund. Anders sind die neun Strophen eines Schmähgedichts, das ein Autor namens "Elster" auf der BVB-Fanseite schwatzgelb.de verfasst hat, kaum zu erklären.

Fiese Kritik an der Transferpolitik des FC Bayern

Auslöser für die 36 Zeilen voller Bayern-Hass ist die Personalie Mats Hummels. Ein Wechsel des Weltmeisters von Borussia Dortmund zurück zum FC Bayern rückt immer näher in den Bereich des Möglichen. Ein Jahr vor Ablauf seines aktuellen Vertrages hat der BVB-Kapitän sowohl ein Angebot des deutschen Rekordmeisters, als auch die Option, zu verbesserten Konditionen beim BVB zu bleiben, auf dem Tisch. Zudem ist auch ein Transfer ins englische oder spanische Ausland nicht ausgeschlossen.

In Dortmund fürchten die Anhänger, nach Mario Götze und Robert Lewandowski in Mats Hummels den nächsten Leistungsträger an den Serienmeister aus dem Süden zu verlieren. Der Autor des Anti-Bayern-Pamphlets vermutet dahinter ein System. "Jetzt trumpft Borussia wieder auf", heißt es in dem Gedicht über die Transferpolitik der Münchner, daher habe Uli Hoeneß die Order ausgegeben, Hummels zurück nach München zu lotsen.

Auf ein Tauschgeschäft Hummels gegen Götze würde der schwarz-gelbe Poet liebend gern verzichten, nicht einmal dem FC Schalke 04 würde er den WM-Finaltorschützen wünschen.

Was die Anspielung auf Bayerns Ex-Brasilianer Breno, der wegen Brandstiftung hinter Gittern musste, allerdings in diesem Zusammenhang verloren hat? Dem Autor geht es offensichtlich um eine Generalabrechnung mit dem FC Bayern. Denn wie schreibt er so herrlich entlarvend in seiner letzten Strophe: "Und wer auch geht, wir hindern keinen an der Reise. Nur eines ist in Stein gemeißelt: Die Bayern sind einfach nur scheiße."

Lesen Sie hier die komplette Hetzschrift, die auf schwatzgelb.de zu finden ist.

Transferpolitik der Bayern: (k)ein Schmähgedicht

Steinreich, raffgierig, arrogant,

So sind die Bayern stets bekannt.

Wird ihnen ein Verein gefährlich,

Kaufen sie ihn leer; ist das nicht herrlich?

 

Wie bitte? Der BVB wird Double-Sieger?

Nicht mit den Bayern! Nie mehr wieder!

Sie kaufen Lewandowski, Götze.

Da staunte nicht nur Dortmund Klötze.

 

Jetzt trumpft Borussia wieder auf,

Und Hoeneß schreit aus seinem Bau:

„So geht das nicht, das kann nicht sein.

Holt mir den Hummels wieder heim.“

 

Und Cathy so: „München wär‘ schon schicker.“

Dann geht doch zu den Ziegen-Kickern!

Und lasst den Götze bloß in München.

Den würden wir selbst den Blauen nicht wünschen.

 

Die Bayern kaufen nicht nur Stars,

Auch junge Talente Südamerikas.

Da hatten sie immer ein glückliches Händchen.

Warum denk‘ ich bei Breno an Räuchermännchen?

 

Und auch bei Liga-Konkurrenten

Bedient man sich gerne an großen Talenten.

Die haben in München zwar keine Schnitte,

Doch so ist’s in Bayern nun mal Sitte.

 

Lieber in München auf der Bank verbleichen

Als woanders zu großen Stars zu reifen.

Wen man da mal fragen kann:

Schlaudraff, Kirchhoff, Baumjohann.

 

Ich meine, wenn ich 20 wär‘ und supertalentiert,

Und Rolex-Kalle würde kommen, da wär‘ ich schon frustriert.

Doch Bayern-Fans, die feiern sich und finden’s richtig klasse.

Keiner kann sie leiden und nicht mal wirklich hassen.

 

Ein Titel mit Borussia ist schöner als sechs mit den Bayern.

Am Borsigplatz da lässt es sich doch deutlich schöner feiern.

Und wer auch geht, wir hindern keinen an der Reise.

Nur eines ist in Stein gemeißelt: Die Bayern sind einfach nur scheiße.

auch interessant

Meistgelesen

Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Eberl zum FC Bayern? Hoeneß macht Personalie zur Chefsache
Eberl zum FC Bayern? Hoeneß macht Personalie zur Chefsache

Kommentare