Gelungene Generalprobe vor Juve

Ticker: Bayern mit lockerem Sieg gegen Bremen

München - Pflichtaufgabe gemeistert: Der FC Bayern gewinnt deutlich und souverän gegen Werder Bremen. Die Hanseaten werden mit 5:0 aus der Arena geschossen. Der Ticker zum Nachlesen.

FC Bayern - Werder Bremen                         5:0 (2:0)

FC Bayern: Neuer - Lahm, Benatia, Kimmich (68. Rafinha), Alaba - Alonso - Coman, Götze (54. Rode), Thiago, Ribéry - Müller (74. Lewandowski).
Werder Bremen: Wiedwald - Gebre Selassie, Galvez, Vestergaard, Djilobodji, S. Garcia (77. U. Garcia) - Grillitsch, Veljkovic (46. Kleinheisler), Yatabare, Öztunali (Lorenzen) - Ujah.
Tore: 1:0 Thiago (9.), 2:0 Müller (31.), 3:0 Müller (65.), 4:0 Lewandowski (86.), 5:0 Thiago (90.)

Bayern besiegt Bremen locker - Dreimal Note 1

Fazit: Der FC Bayern zog in den letzten Minuten noch einmal an und fertigt Werder Bremen mit 5:0 ab. Bereits in der ersten Halbzeit dominierten die Gastgeber die Partie und gingen nach Toren durch Thiago und Müller mit 2:0 in Führung. Bremen war wie die das Kaninchen vor der Schlange. Ein Zeichen dafür: Der letzte Torschuss war in der 32. Minute. In der zweiten Hälfte schalteten die Münchner einige Gänge zurück, kam aber weiterhin zu Torchancen. Müller, Lewandowski und Thiago machten dann die Tore. Am Ende ein auch in der Höhe verdienter Sieg. Damit kann auch Juventus am Mittwoch kommen, auch wenn Bremen heute kein Gradmesser war.

90. Minute: Schiedsrichter Winkmann pfeift gar nicht mehr erst an. Der FC Bayern gewinnt locker mit 5:0.

90. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOR für den FC Bayern! Coman zieht auch noch in der letzten Minute in Richtung Grundlinie. Garcia sieht nur zu wie der Franzose in die Mitte passt. Dort ist Thiago schneller als die Bremer Verteidigung und drückt die Kugel mit rechts aus vier Metern an Keeper Wiedwald vorbei. Der Bremer Keeper kann einem nur leid tun, für Thiago ist es das zweite Tor am heutigen Abend.

88. Minute: PF OSTEN! Alaba nutzt seine Freiheiten zentral in Mittelstürmerposition. Der Österreicher zieht mit seiner linken Klebe ab, Wiedwald taucht ab und lenkt den Aufsetzer an den Pfosten.

88. Minute: Da hat sich die Einwechslung mit Blick auf die Torjägerkanone aber richtig gelohnt.

86. Minute: TOOOOOOOOOOOOR für den FC BAYERN! Das war aber ein artiges Gastgeschenk. Galvez ist allein kurz hinter der eigenen Mittellinie. Lewandowski geht nach und der Spanier wird nervös. Er spielt den Ball viel zu kurz zu Wiedwald zurück. Lewy schnappt sich den Ball, geht allein auf Wiedwald zu und schließt trocken mit rechts aus sieben Metern linker Position ins lange Eck ab. Sein 24. Saisontreffer.

84. Minute: Vier Bayern stehen bereit, Thiago tritt an, Thiago tritt drüber. Da war mehr drin.

83. Minute: Ecke Bremen, Missverständnis Bremen und Konter FC Bayern. Franck Ribéry nutzt das und läuft auf Garcia zu. Der fährt den Arm raus und stoppt den Franzosen regelwidrig. Nur Gelb ist in Ordnung, weil noch Kleinheisler und Galvez in der Nähe waren. Trotzdem: Freistoß aus einer guten Position. Halblinks, gute 23 Meter vom Tor entfernt.

80. Minute: Thiago unterbindet einen Lauf von Gebre Selassie mit einem Foul. Beide Teams sind nur noch bedingt motiviert, ein Tor zu schießen.

79. Minute: "Seriös herunterspielen", so nennt man die Art des Fußballs, die der FC Bayern derzeit spielt. Die Gastgeber suchen nicht mehr um jeden Preis eine Lücke, sondern lassen den Ball viel laufen.

77. Minute: Viktor Skripnik nutzt seine letzte Wechseloption und bringt Ulisses Garcia für Santiago Garcia.

74. Minute: Thomas Müller, doppelter Torschütze, wird mit viel Applaus vom Feld geschickt. Es kommt Robert Lewandowski. Wohl dem, der so eine Bank hat. Letztmalig wurde der Pole im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg eingewechselt... Mehr muss ich gar nicht schreiben, oder?

72. Minute: Xabi Alonso sieht Thiago Einlaufen. Er flankt die Kugel aus dem Halbfeld in den Strafraum. Wiedwald riecht den Braten und fängt den harmlosen Ball ab.

70. Minute: Wie viel Lust haben die Bayern noch? Ein bisschen. Bei Ballverlust setzen die Münchner immer nach, Lahm foult Kleinheisler.

68. Minute: Guardiola schont jetzt Joshua Kimmich. Rafinha ersetzt den Juniorennationalspieler.

67. Minute: Djilobodji kommt im Mittelfeld zu spät. Gelb.

65. Minute: TOOOOOOOOOOOOR für den FC Bayern! Thiago tritt die Ecke an die Strafraumkante. Ribéry erwartet den Ball zentral und schickt ihn volley auf die Reise. Die Kugel fliegt mit vollem Karacho auf Wiedwald zu, der die Fäuste hochreißt. Müller ist beim Abpraller zur Stelle und schießt mit links aus fünf Metern halblinker Position ein. Saisontreffer Nummer 19.

65. Minute: Bremen sieht kein Land, der FCB keine Lücke. Das Spiel verflacht ein bisschen. Thiago macht es schnell und schickt Coman. Der hat Freiraum und flankt in die Mitte, wo Müller wartet. Bremen klärt.

61. Minute: Das MUSS das 3:0! Lahm wird geschickt. Der Kapitän flankt im Sechzehner an den Fünfer, wo Coman VÖLLIG frei steht. Er hält seinen rechten Schlappen rein und schießt Wiedwald ab. Die Münchner könnten wirklich etwas für das Torverhältnis tun, sind aber sehr gnädig mit dem Gast.

60. Minute: Werder spielt eine Ecke kurz. Rode luchts Kleinheisler ganz frech den Ball ab. Es läuft der Konter, aber Bremen formiert sich rechtzeitig. Rode passt in die Spitze zum einlaufenden Ribéry, doch Galvez bekommt sein langes Bein dazwischen.

59. Minute: Und wieder geht es über links. Alaba ist durch, flankt scharf in die Mitte. Yatabare springt den Ball an die Hand und von dort ins Aus. Es gibt Eckball. Aber: Andere Schiedsrichter haben in solchen Situationen schon auf den Punkt gezeigt.

58. Minute: Das hat beinahe Freundschaftsspiel-Charakter. Coman wird von Garcia umarmt und festgehalten. Winkmann gibt erst spät das Foul, und anschließend tätschelt der Werder-Verteidiger seinen Kontrahenten.

57. Minute: Müller verliert den Ball, aber Grillitsch macht die Kugel wieder scharf. Rode sieht, dass niemand hingeht und zwirbelt das Leder mit links über den Kasten.

54. Minute: Erster Wechsel nun auch beim FC Bayern. Mario Götze geht vom Rasen. Der Langzeitverletzte soll langsam aufgebaut werden. Es kommt Sebastian Rode.

53. Minute: Ja, der Manu kann mit dem Ball umgehen. Benatia spielt seinen Keeper an, der von Ujah attackiert wird. Mit einer Körpertäuschung lässt er den Angreifer ins Leere stürmen. Es gibt vereinzelt Szenenapplaus.

52. Minute: Yatabare marschiert über den halben Platz. Seine Flanke in die Spitze zu Ujah verunglückt, Neuer kommt aus seinem Kasten und fängt den Ball problemlos.

51. Minute: Wenn die Münchner auch noch Ecken beherrschen würden, dann könnte es am heutigen Abend sogar 5 oder 6:0 stehen... Aber auch dieser Standard verpufft.

50. Minute : Dauerdruck des FCB: Lahm spielt sich mit Götze in den Strafraum. Der Comebacker ist rechts frei und schießt aus spitzem Winkel und knapp acht Metern. Wiedwald schlägt die Beine zusammen und verhindert einen Tunnel. Ecke.

48. Minute: LATTE!!! Ribéry wird links gedoppelt, setzt sich trotzdem gegen Gebre Selassie und Kleinheisler durch. Er passt vom linken Flügel zurück an die Strafraumkante. Dort ist Thiago völlig frei, legt sich den Ball auf rechts und zieht ab. Der Ball wird lang und länger und klatscht mit Schmackes gegen die Latte. Glück für Bremen.  

47. Minute: Unverändert. Der FCB hat den Ball und sucht eine Lücke. Bremen steht meist mit neun, zehn Spielern hinter dem Leder und läuft hinterher.

46. Minute: Die Kugel rollt wieder. Bremen hat zweimal gewechselt. Lorenzen und Kleinheisler ersetzen Öztunali und Veljkovic.

Halbzeitfazit: Bislang war das ein lockerer Aufgalopp für den FC Bayern. Die Münchner dominierten wie fast jedes Spiel in dieser Saison nach Belieben. Thiagos Treffer brachte die Münchner früh auf die Siegerstraße. Im Anschluss konnte Bremen nur für wenig Entlastung sorgen. Der zweite Treffer von Müller war die logische Konsequenz. Und dabei spielte der FCB nicht einmal überragend. Bremen war und ist heute ausschließlich auf Schadensbegrenzung aus.

45.+1 Minute: Schiedsrichter Winkmann beendet kurz darauf die erste Halbzeit.

45. Minute: Eine Minute gibt es oben drauf. Die Münchner kontrollieren den Ball und Gegner. Lange läuft die Kugel in den Reihen der Münchner und plötzlich flankt Alonso von rechts in den Strafraum. Ribéry steht frei und köpft aus kurzer Distanz über die Latte.

43. Minute: Über außen, durch die Mitten. Der FCB spielt die Bremer her, wie sie wollen. Thiago passt an den Sechzehner, über Müller und Ribéry landet das Leder wieder bei Thiago, der schlenzt. Der Ball wird abgeblockt, sodass Wiedwald sicher zupacken kann.

41. Minute: Thiago dribbelt im Strafraum zur Grundlinie. Aus spitzem Winkel und sieben Metern schießt er mit rechts von rechts auf das Tor. Wiedwald lässt nach vorne prallen, Vestergaard haut die Kugel weg.

39. Minute: Alonso spielt scharf in die Spitze zu Müller, der lässt Tropfen für Ribéry, wieder zurück zu Müller, der schickt Thiago in den Strafraum. Die Bremer klären. Es geht zu schnell für die Hanseaten.

36. Minute: Alonso erobert den Ball im Pressing. Ribéry macht das Spiel schnell, ist aber zu ungenau in seinem Zuspiel auf Müller.

35. Minute: Franck Ribéry kommt gegen Gebre Selassie einen Schritt zu spät und tritt dem Werderaner voll auf den Schuh. Gelb. Seine erste in dieser Spielzeit.

34. Minute: Erster Torschuss von Bremen: Allerdings haut Öztunali aus spitzem Winkel das Leder weit neben das Ziel.

31. Minute: TOOOOOOOOOOOOR für den FC Bayern! Wieder zündet Coman auf rechts den Turbo. Der Flügelflitzer lässt Galvez stehen, ist schon an der Grundlinie und flankt an den Fünfer zurück. Dort fährt Müller das Bein aus und lenkt ihn am ersten Pfosten auf Richtung Tor. Die Kugel kommt wuchtig auf Wiedwald, der mit einer Faust den Ball nur noch ins Netz boxen kann. Das 18. Saisontor des Bayers.

30. Minute: Die Chancenauswertung lässt zu wünschen übrig. Lahm passt hoch in die Spitze. Müller ist allein vor Wiedwald, kontrolliert die Kugel aber nicht. Garcia spritzt dazwischen, Chance vertan.

28. Minute: Das Bällchen rollt und plötzlich kommt die Seitenverlagerung von Alonso. Götze nimmt den Ball fein runter, legt am rechten Flügel zu Lahm zurück. Der flankt direkt in die Mitte, wo die Bremer klären können.

25. Minute: Gebre Selassie kommt gegen Ribéry deutlich zu spät. Es gibt Gelb, aber wie der Franzose anschließend den Verteidiger angeht, muss auch nicht sein.

24. Minute: Thiago spielt aus dem Mittelfeld einen Zuckerpass auf Coman. Am rechten Strafraumeck legt er die Kugel clever zurück. Götze nimmt sie an und zieht mit rechts aus knapp 16 Metern halbrechter Position ab. Wiedwald entschärft den Schuss auf das lange Eck mit einer guten Parade. Ecke, die nichts einbringt.

23. Minute: Müller erläuft einen weiten Pass, wartet auf dem linken Flügel auf seine Kollegen. Ribéry bietet sich an und zündet aus 25 Metern drauf. Das Geschoss geht knapp über den Querbalken. Allerdings wäre Wiedwald da gewesen.

20. Minute: Die Münchner gönnen sich eine kurze Pause. Kimmich will Götze schicken, aber die hohe Ball ist zu weit.

16. Minute: Nächster Angriff des FCB: Götze bedient herrlich Coman, der aus 14 Metern rechter Position abzieht. Sein Rechtsschuss klärt Galvez. Bremen kann sich kaum befreien.

15. Minute: Die Münchner kennen weiter nur eine Richtung. Nach vorne! Ribéry chippt die Kugel aus dem Halbraum in die Spitze. Dort sprintet Alaba in den freien Raum, flankt sofort in die Mitte, Vestergaard klärt in höchster Not vor Müller.

13. Minute: Götze wird im Strafraum gut angespielt, der Angreifer verarbeitet den Ball, kommt aber nicht zum Schuss. Er legt nochmal rechts auf Coman, dessen Flanke an die Sechzehnerkante Müller erreicht. Der legt per Kopf nochmal ab, aber da stehen nur weiße Bremer.

12. Minute: Bezeichnend auch der Jubel von Thiago. Der Sechser ließ danach einen Urschrei raus. Die Freude war richtig groß und hat sich wie eine Erlösung angefühlt. 

9. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOR für den FC Bayern! Der FCB führt - hochverdient. Coman legt sich auf rechts den Ball einige Meter vor, zieht nach und flankt mit rechts scharf an den Fünfer. Götze ist einen Kopf zu kurz, aber Thiago ist da und zieht das Leder volley mit rechts aus kurzer Distanz an Wiedwald vorbei. Bayern führt und das erste Tor für Thiago in der Liga seit Februar 2014.

7. Minute: Erster Angriff von Bremen. Yatabare schlägt die Kugel von links nach rechts, wo Öztunali eine Ecke gegen Alaba heraus holt. Den Standard tritt Grillitsch von rechts. Im Zentrum steigt der Hüne Vestergaard hoch und nickt den Ball auf das Tor. Neuer ist zur Stelle.

4. Minute: Ach, Franck. Einfach zauberhaft. Der Franzose dribbelt links gegen drei und ist tatsächlich vorbei. Doch Galvez legt Ribéry. Freistoß. Den tritt Thiago, aber Kimmichs Kopfball wird geblockt. Danach zwei Ecken - ohne Torabschluss.

2. Minute: Huiiii, erster Abschluss für den FCB. Da war mehr drin. Ribéry ist über links durch, flankt flach in die Mitte. Götze legt am Elfmeterpunkt klug zurück zu Lahm, der spielt direkt rechts in den Strafraum zu Coman. Der Franzose hat viel, viel Platz und bringt aus 15 Metern leider nur ein kümmerliches Schüsschen zustande. Wiedwald hat damit keine Probleme.

1. Minute: Die Bayern stoßen an. Götze auf Müller und die Kugel rollt.

+++ Philipp Lahm holt sich vor der Seitenwahl noch einen Blumenstrauß ab. Karl-Heinz Rummenigge ehrt den Kapitän für sein 300. Bundesliga-Spiel, das Lahm vergangene Woche in Dortmund bestritt.

+++ Die Teams betreten den Rasen, die Bayern-Fans schmettern die Hymne. Flutlicht ist an. Genau für solche Spiele lieben wir den Fußball.

+++ Bremen-Coach Viktor Skripnik muss vier Stammkräfte ersetzen. Für Junuzovic, Fritz (beide gelbgesperrt, siehe unten) sowie Pizarro und Bartels (angeschlagen) spielen Galvez, Veljkovic, Yatabare und Ujah.

+++ Die Bayern hingegen haben seit zwei Partien nicht mehr gewonnen. Das ist auch schon eine Weile her, dass die Münchner in der Bundesliga einen solchen "Negativ-Trend" hatten. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Nichtsdestotrotz wird es spannend sein, ob die Münchner das wichtige CL-Spiel am Mittwoch gegen Juventus Turin.

+++ Die Gäste haben auswärts vier von fünf Spielen bei den besten acht der Bundesliga gewonnen. Außerdem hat Bremen die beste Offensive der Rückrunde - bis heute. Da legte der VfB mit drei Treffern in Ingolstadt nach.

+++ Bremen reist mit viel Selbstvertrauen in die Allianz Arena. Zuletzt gelangen zwei deutliche 4:1-Siege. Zuerst fertigten die Werderaner Leverkusen ab und schickten anschließend Hannover mit dem gleichen Ergebnis nach Hause. Mann der Englischen Woche: Claudio Pizarro, der jedoch heute Abend fehlen wird.

+++ Mit einem Dreier können die Münchner die Dortmunder zumindest für eine Nacht wieder auf acht Punkte distanzieren. Das ist Pflicht für den FCB. Bremen steht nach den Nachmittagsspielen auf Platz 14, drei Punkte vor Eintracht Frankfurt, das bei Gladbach verlor. 

+++ Matthias Sammer lobt bei Sky Joshua Kimmich. "Er bleibt - im Gegensatz zu den Medien - auf dem Boden. Er macht das großartig", sagte FCB-Sportvorstand vor der Partie. Wie findet er die Startaufstellung von Götze? "Ich erwarte keine Wunderdinge", meint Sammer. Er sei lange verletzt gewesen und Sammer schiebt noch hinterher: Die Medien haben zu viel darüber geredet, wann er endlich von Beginn an dabei sei. 

+++ Arjen Robben wird dagegen komplett geschont. Der Niederländer ist nicht einmal im Kader. Und das obwohl er zuletzt sehr gut drauf war. Stattdessen ist Coman von Beginn an dabei. Douglas Costa findet sich ebenfalls nur auf der Bank wieder, Franck Ribéry ersetzt den Brasilianer. Außerdem bekommt Robert Lewandowski eine Verschnaufspause. 

+++ Weltmeister Mario Götze feiert sein Comeback in der Bundesliga. Trainer Pep Guardiola lässt den 23-Jährigen in der Startelf ran. Für Götze ist sein 150. Bundesligaspiel der erste Einsatz für den deutschen Rekordmeister seit dem 4. Oktober 2015. Götze hatte sich beim Länderspiel gegen Irland eine schwere Oberschenkelverletzung zugezogen.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Spiel FC Bayern gegen Werder Bremen. Zum 100. Mal treffen die beiden besten Teams der Bundesliga-Historie aufeinander. In unserem Live-Ticker verpassen Sie nichts!

Vorbericht: 

Die Gedanken sind eigentlich schon beim Champions-League-Rückspiel am kommenden Mittwoch gegen Juventus Turin, doch für den FC Bayern steht am Samstag noch die Pflichtaufgabe in der Bundesliga gegen Werder Bremen an. Alles andere als ein Sieg käme einer großen Überraschung gleich, doch die Bayern sind gewarnt: Auch gegen den FSV Mainz rechneten Fans und Experten vor zehn Tagen mit einem Erfolg - das Ergebnis ist bekannt

Die abstiegsgefährdeten Bremer sind allerdings schwächer einzustufen als die Rheinhessen, auch wenn die Hanseaten derzeit einen kleinen Lauf haben, was die beiden 4:1-Siege in Leverkusen und gegen Hannover belegen. Die Mannschaft von Trainer Viktor Skripnik profitiert vor allem von der blendenden Verfassung eines Mannes, der in der Allianz Arena bestens bekannt ist: Ex-Bayern-Stürmer Claudio Pizarro. Der Peruaner erlebt derzeit seinen x-ten Frühling und hat in dieser Saison bereits elf Mal getroffen - wahrlich eine Lebensversicherung für die Bremer, die ohne ihren Knipser wohl mit Hannover 96 um die Rote Laterne streiten müssten. So aber steht Werder derzeit drei Punkte vor einem Relegationsplatz - und hofft auf einen Überraschungscoup in München. Verzichten müssen die Norddeutschen allerdings auf Zlatko Junuzovic und Clemens Fritz, die sich absichtlich eine Gelbsperre einholten.

Bei den Bayern ist davon auszugehen, dass Trainer Pep Guardiola den einen oder anderen Stammspieler für das Spiel gegen Juventus schonen wird. Vielleicht darf ja Mario Götze endlich mal wieder von Beginn an ran.

Das Hinspiel gewannen die Bayern übrigens mit 1:0 (Tor: Müller), was damals den neunten Sieg im neunten Bundesliga-Spiel in dieser Saison bedeutete. Beide Mannschaften werden sich am 19. April an gleicher Stelle noch einmal treffen, dann im Halbfinale des DFB-Pokals.

Gregory Straub

Gregory Straub

E-Mail:gregory.straub@tz.de

Google+

Michael Sapper

Michael Sapper

E-Mail:michael.sapper@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Ancelotti lobt "Sonder-Prämie" für Lahm aus - der nimmt ihn beim Wort
Ancelotti lobt "Sonder-Prämie" für Lahm aus - der nimmt ihn beim Wort
"War erschrocken": Wird Bayern das Eröffnungsspiel weggenommen?
"War erschrocken": Wird Bayern das Eröffnungsspiel weggenommen?
Reif über Hoeneß-Rückkehr: "Er weiß, was er will"
Reif über Hoeneß-Rückkehr: "Er weiß, was er will"
Ancelotti: "Diese Gruppe wird nicht einfach"
Ancelotti: "Diese Gruppe wird nicht einfach"

Kommentare