Pressekonferenz vor Spiel gegen ManCity

Ticker: Ancelotti über Götze, Costa, Transfers und Pep

+
Carlo Ancelotti trifft mit dem FC Bayern auf Manchester City.

München - Vor dem Test des FC Bayern gegen Manchester City spricht Carlo Ancelotti auf der Pressekonferenz unter anderem über das Trainerduell gegen seinen Vorgänger Pep Guardiola. Wir berichten im Live-Ticker!

  • Carlo Ancelotti hat auf der Pressekonferenz vor dem Test gegen Manchester City einige Fragen beantwortet.
  • In Sachen Transfers sieht es so aus, dass der FC Bayern nicht auf die Verletzung von Arjen Robben reagieren wird. "Wir brauchen keine neuen Spieler", sagt Ancelotti.
  • Bei der Personalie Mario Götze bleibt der Italiener diplomatisch. Es gebe keine Neuigkeiten, er rechne mit Götzes Rückkehr am 5. August.
  • Ancelotti will den Guardiola-Stil nicht revolutionieren, aber trotzdem seine eigenen Ideen auf die Spieler übertragen.
  • Douglas Costa wird wegen seiner Verletzung noch 20 Tage pausieren müssen und soll dann wieder ins Training einsteigen.
  • Vor dem Test gegen ManCity hat sich Ancelotti wenig bis keine Gedanken über die Ausrichtung des Gegners gemacht, sondern seine Konzentration auf die eigenen Mannschaft gerichtet
  • Der USA-Reise blickt Ancelotti freudig entgegen. Er begrüßt die Spielpraxis für seine Profis und freut sich besonders auf die Duelle gegen Milan und Inter.

Die Pressekonferenz mit Carlo Ancelotti im Ticker zum Nachlesen

+++ Das war's, der Mister verlässt die Pressetribüne.

+++ Was sagt Ancelotti zum Rücktritt von Matthias Sammer? "Matthias Sammer war heute hier und hat uns besucht. Ich verstehe und respektiere aber seine Entscheidung."

+++ Wie steht es eigentlich um den verletzten Douglas Costa? "Douglas Costa wird hoffentlich in 20 Tagen wieder trainieren können. Ich bin aber nicht der Doktor. Die Verletzten müssen mit dem Doktor arbeiten. Wenn sie keine Zungenverletzung haben, kann ich mit ihnen reden."

+++ Wie beurteilt er die Anstrengungen der USA-Reise und wie blickt er den Duellen mit seiner Vergangenheit entgegen (Bayern spielt gegen den AC Mailand, Inter Mailand und Real Madrid? "Das wird nicht schwer, die Tour ist gut für uns, die Spieler können Spielpraxis sammeln. Es ist wichtig, gegen starke Gegner zu spielen. Für mich wird es natürlich etwas Spezielles sein, denn ich bin immer noch Milan-Fan. Die Partie gegen Inter ist also ein Derby für mich."

+++ Wie schwierig ist die Vorbereitung nach einer EM, wenn viele Spieler noch fehlen? "Es kommt darauf an, wie man damit umgeht. dieser Klub hat eine fantastische Organisation, deshalb ist es nicht so schwer. Die Spieler brauchen ihren Urlaub, sie haben eine anstrengende Saison hinter sich. Sie müssen regenerieren und dann werden wir uns gemeinsam gut auf die Saison vorbereiten. Im Supercup gegen Dortmund können sie spielen und danach haben wir noch zwölf Tage Zeit, um uns zusammen vorzubereiten."

+++ Wie erwartet Ancelotti Man City? Im Pep-System? "Wir sind auf uns fokussiert, ich weiß nicht, wie Pep Guardiola spielen lassen wird. Wir wollen eine gute Leistung abrufen."

+++ Erste Erkenntnisse aus dem ersten Test: "Der Anfang war gut, ich bin zufrieden mit der ersten Halbzeit, die Spieler haben gute Ansätze gezeigt.

+++ Was ist mit Mario Götze? Ancelotti: "Es gibt keine Neuigkeiten, er ist weiterhin Spieler des FC Bayern. Wenn er nach seinem Urlaub am 5. August zurückkommt, wird er genauso behandelt werden. Er ist ein fantastischer Spieler, er hat gute Arbeit beim FC Bayern geleistet und wird das auch in Zukunft tun."

+++ Wie lange dauert es für einen Trainer, um seine Handschrift in einer Mannschaft zu hinterlassen? Ancelotti: "Der Guardiola-Stil bei Bayern war erfolgreich und schön, ich hoffe, dass die Spieler das nicht vergessen. Jeder Trainer hat seinen eigenen Stil. Natürlich will ich in dieser Saison auch meine eigenen Ideen umsetzen und auf die Spieler übertragen."

+++ Welche klubeigenen Talente hat Ancelotti auf dem Zettel? "Wir haben sehr gute, junge Spieler hier. Sie haben in diesen Tagen, sich zu zeigen, mit uns zu spielen und Erfahrung zu sammeln." Der Italiener verheddert sich bei der Antwort leicht und sagt auf Englisch: "My teacher will kill me."

+++ Warum geht's ausgerechnet gegen den Vorgänger? Ancelotti: "Es ist für beide Mannschaften eine Chance, sich auf die Saison vorzubereiten. Beide wollen natürlich gewinnen, aber das Resultat spielt wohl die kleinste Rolle. wir wollen einfach eine gute Leistung zeigen, darum geht's."

+++ Gab oder gibt es einen Austausch mit Guardiola über die Mannschaft des FC Bayern? Ancelotti: "Ich habe noch nicht mit Guardiola gesprochen. Aber morgen werde ich ihn treffen, aber ich denke, wir werden nicht über die Mannschaft sprechen. Ich kenne mein Team ganz gut, ich brauche keine Ratschläge."

+++ Welche Beziehung hat Ancelotti zu Guardiola? "Ich habe eine sehr gute Beziehung zu Pep. Wir sind beide Trainer und wir wissen, wie schwer unser Job ist. Er hat hervorragende Arbeit beim FC Bayern geleistet. Ich wünsche ihm und seiner Mannschaft das Beste für die kommende Saison."

+++ Wird es noch Transfers geben? Ist Leroy Sané ein Kandidat? Ancelotti: "Die Mannschaft ist sehr gut. Alle Positionen sind gut besetzt. Wir brauchen keine neuen Spieler für diese Saison."

+++ Ancelotti über Robbens Verletzung: ""Ich bin nicht glücklich, er wird sechs Wochen ausfallen, aber ich hoffe, dass er zu Saisonbeginn wieder bereit sein kann. "

+++ So, jetzt geht's los! Als erstes spricht Ancelotti über die Bedeutung des Spiels morgen: ""Jedes Testspiel ist wichtig für uns, aber morgen ist es noch wichtiger, weil es das erste Spiel zu Hause sein wird."

+++ Der Beginn der PK verzögert sich noch ein wenig. Wer sich die Zeit vertreiben will, kann ja diesen Artikel über Xabi Alonsos etwas überraschende Aussage über Neuzugang Renato Sanches lesen.

+++ Der Kick morgen Abend in der Arena ist übrigens noch nicht ausverkauft. Rund 10.000 Tickets sind noch erhältlich.

+++ Für die Bayern-Profis war heute Vormittag schon ordentlich Schwitzen angesagt. Bei Temperaturen um die 30 Grad ging's rund auf dem Trainingsplatz an der Säbener Straße.

+++ Und selbstverständlich berichten wir auch von dem Prestigeduell zwischen Bayern und Manchester City im Live-Ticker!

+++ Noch eine Service-Info für alle, die morgen Abend nicht in der Allianz Arena mit dabei sein können: So könnt Ihr die Partie im Free-TV und kostenlosem Live-Stream verfolgen!

+++ Hallo und herzlich willkommen im Live-Ticker zur Pressekonferenz mit Bayern-Trainer Carlo Ancelotti!  Wir sind gespannt, was der Italiener zur aktuellen Situation und über das Spiel morgen gegen Man City zu sagen hat.

Vorbericht

Der Test in Lippstadt brachte zwar eine Hiobsbotschaft mit sich - Arjen Robben verletzte sich und fällt für sechs Wochen aus -, mehr als ein lockerer Aufgalopp in die Vorbereitung des FC Bayern war der sommerliche Kick gegen den Oberligisten jedoch nicht.

Ein ganz anderes Kaliber ist da schon der nächste Testgegner Manchester City. Am Mittwochabend empfängt der Rekordmeister die "Citizens" zum freundschaftlichen Duell in der Allianz Arena (Anstoß um 20.30 Uhr).

Pep Guardiola kehrt an alte Wirkungsstätte zurück

Bekanntermaßen führt bei den Engländern seit dieser Saison Pep Guardiola das Regiment, nachdem er nach drei Jahren beim FC Bayern einen Schlussstrich gezogen hatte. Wie begegnet FCB-Coach Carlo Ancelotti seinem Vorgänger und alten Freund Guardiola? Wie geht er den Test gegen den englischen Titelkandidaten an? Und schlägt der FC Bayern nach der Verletzung Robbens vielleicht doch nochmal auf dem Transfermarkt zu?

Ab 13 Uhr stellt sich Ancelotti den Fragen der Medien - wir berichten im Live-Ticker!

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

auch interessant

Meistgelesen

Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Innenverteidigung: Nationalspieler auf Bayerns Liste
Innenverteidigung: Nationalspieler auf Bayerns Liste
Ribéry: Bayern vielleicht nicht mein letzter Klub
Ribéry: Bayern vielleicht nicht mein letzter Klub
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei

Kommentare