Runde eins gegen Carl Zeiss Jena

PK im Live-Ticker: Noch zwei Bayernspieler fallen für Freitag aus

+
Carlo Ancelotti stellt sich den Fragen der Journalisten.

München - Am Freitag muss der FC Bayern in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Carl Zeiss Jena ran. Doch die Münchner plagen Verletzungssorgen. Über die Lage beim Rekordmeister spricht Carlo Ancelotti in der Pressekonferenz. Hier geht's zum Live-Ticker:

+++ AKTUALISIEREN+++

Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Ancelotti-PK:

  • Neben den ohnehin Verletzten fallen für Freitag auch Alonso und Thiago aus
  • Die Bayern holen wohl keinen Neuen mehr. Ancelotti: "Ich habe immer gesagt, dass ich keine neuen Spieler brauche. Ich bin zufrieden mit dem Team. Die Verletzungen, die gerade vorliegen dauern vielleicht zwei, drei Wochen. Die können wir abwarten."
  • Gegner Jena wird vom neuen Bayern-Trainer ernst genommen: "Wir wissen, dass es im Pokal immer Überraschungen geben kann - in jedem Land"
  • Ancelottis Deutsch ist schon ganz gut - seine Wechsel zwischen dem Englischen und dem Deutschen sind aber durchaus charmant. 

+++ Das war's von der Pressekonferenz mit Carlo Ancelotti. Vielen Dank, dass Sie dabei waren.

+++ Ballbesitzspiel und Domianz unter Guardiola. Gibt's das auch mit Ancelotti? "Ich würde den Ball gerne 90. Minuten haben", sagt der Bayern-Coach. "Aber das ist unmöglich". 

+++ Das schöne an Ancelotti: Er ist so herrlich bescheiden. Auf die Frage nach seiner Champions League-Erfahrung sagt er: "Natürlich hat mich der Fußball reich mit Champions League-Siegen beschenkt, aber wenn Sie mich fragen warum, muss ich sagen: 'Ich hatte Glück'." Dennoch betont er, dass er mit dem FC Bayern auch die Champions League gewinnen möchte.

+++ Ancelotti wörtlich: "Ich habe immer gesagt, dass ich keine neuen Spieler brauche. Ich bin zufrieden mit dem Team. Die Verletzungen, die gerade vorliegen dauern vielleicht zwei, drei Wochen. Die können wir abwarten." Das klingt deutlich nach einer Absage für mögliche Neuzugänge.

+++ Jetzt wird's spannend: Ancelotti spricht über mögliche Neuzugänge.

+++ Ancelotti traut Arturo Vidal eine Führungsrolle in der Mannschaft zu: "Die Qualitäten von Vidal sind fantastisch", sagt der Trainer." Aber: "Es gibt nicht diesen Spieler, der über allen steht. Es ist eine gute Gruppe mit toller Atmosphäre."

+++ Ancelotti spricht jetzt doch Englisch: Auf die Frage, ob er nach dem erneuten Ausraster von Franck Ribéry im Supercup gegen Dortmund noch mal mit dem Franzosen gesprochen hat, sagt Ancelotti: "Ich habe mit ihm gesprochen - und er hat sehr gut verstanden, was ich gemeint habe." 

+++ Ancelotti vermeldet, dass auch Thiago und Xabi Alonso für das Pokalspiel ausfallen werden. Die Personaldecke wird also nun doch sehr dünn. Aber: Ancelotti sagt, der Kader müsse das auffangen.

+++ Coman hat eine Verletzung am Sprunggelenk. Diese sei laut Ancelotti nicht sonderlich schlimm, müsse aber behandelt werden.

+++ Ancelotti geht davon aus, dass die Verletzungssorgen der Mannschaft sich bald bessern werden: "Ich hoffe, dass Kingsley Coman nach der Länderspielpause (im Anschluss an die Partie gegen Bremen) wieder zurückkommt. Bei den anderen sieht es besser aus: "Wir haben einige Spieler, die kurz davor sind, wieder zurückzukehren".

+++ Die 4:0-Niederlage mit dem AS Rom im Landesmeister-Cup gegen Jena 1980 ist für Ancelotti "unvergesslich". Ancelotti: "Wenn ich Jena höre, denke ich immer sofort an die Niederlage". 

+++ Carlo Ancelotti äußert sich zu Beginn über die Pokalpartie am Freitag in Jena: "Wir wissen, dass es im Pokal immer Überraschungen geben kann - in jedem Land", so der Italiener auf Deutsch. 

+++ Hallo und ein herzliches Willkommen zu unserem Live-Ticker. In der heutigen Pressekonferenz vor dem DFB-Pokalspiel des FC Bayern gegen Carl Zeiss Jena stellt sich Carlo Ancelotti ab 12.30 Uhr den Fragen der Journalisten.

Vorbericht zum DFB-Pokal:

Im DFB-Pokal gegen den FC Bayern zu kicken, ist für jeden kleineren Verein ein absolutes Traumlos. Denn das bedeutet auch immer automatisch, vor voller Kulisse im heimischen Stadion zu spielen. In der Saison 2016/2017 wurde diese Begegnung dem Regionalligisten Carl Zeiss Jena zugelost. "Das Spiel ist etwas Besonderes, weil der Gegner besonders ist. Das ist das Traumlos, ein absolutes Highlight", bestätigte Jena-Coach Mark Zimmermann vor dem Kracher in der ersten Runde. Für den FC Bayern hingegen ist die erste Runde eher ein Pflichtprogramm - schließlich ist man amtierender Deutscher Meister und DFB-Pokalsieger. Das weiß auch Zimmermann: "Es muss schon viel passieren, damit wir die Bayern schlagen. Aber wir wollen mutig sein."

Auf Seiten der Bayern muss man momentan immerhin mit einigen Ausfällen klar kommen. Besonderes auf der Außenstürmerposition sieht es für Carlo Ancelotti gerade mehr als mau aus. Einzig Franck Ribéry ist fit, Kingsley Coman, Douglas Costa und Arjen Robben fallen verletzt aus. Außerdem sind Renato Sanches, Jérôme Boateng und Holger Badstuber nicht fit. Dennoch gilt es für den FC Bayern, die erste Runde im DFB-Pokal so mühelos wie möglich zu überstehen.

Was Carlo Ancelotti vor der Begegnung gegen Carl Zeiss Jena in der Pressekonferenz zu sagen hat, können Sie bei uns im Live-Ticker verfolgen.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

mae/mes

auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
Nach Gala in Mainz: Das sagt Robben zu seiner Zukunft
Nach Gala in Mainz: Das sagt Robben zu seiner Zukunft
Doppelpacker Lewandowski schreibt in Mainz Bundesliga-Geschichte
Doppelpacker Lewandowski schreibt in Mainz Bundesliga-Geschichte
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei

Kommentare