Vor Spitzenspiel gegen Hoffenheim

PK-Ticker zum Nachlesen: Überraschende Maßnahme zu Badstuber

+
Carlo Ancelotti trifft mit seinen Bayern im Topspiel der Bundesliga auf die TSG Hoffenheim.

München - Am Samstag ist die TSG Hoffenheim zum Topspiel der Bundesliga beim FC Bayern zu Gast. Hier können Sie die Pressekonferenz zur Partie in unserem Live-Ticker nachlesen.

Hier können Sie die Pressekonferenz im Detail nachlesen

+++ Das war es von der Pressekonferenz. Ob es Rotation geben wird ist weiter offen, denn außer Ribéry und Martinez sind alle Spieler fit. Dennoch gab es ein paar interessante Einblicke, wie der geplante Einsatz von Holger Badstuber bei der zweiten Mannschaft. Die Zusammenfassung der Pressekonferenz finden Sie hier.

+++ Morgen kommt Sandro Wagner zurück zum FC Bayern. Was erwarten Sie von ihm? „Ich hoffe natürlich, dass er nicht trifft gegen uns. Aber wir müssen auf alle aufpassen. Hermann Gerland kennt ihn sehr gut, aber wie gesagt, wir müssen auf die gesamte Mannschaft aufpassen.“

+++ Nachfrage zu Badstuber: Er spielt am Freitag in der Länderspielpause bei Bayern II? „Das ist richtig. Korrekt recherchiert.“

+++Morgen wird Uwe Seeler 80. Welche Erinnerung haben Sie an ihn? Und kann Badstuber morgen beginnen? „Wir denken, dass Badstuber nächste Woche mit der zweiten Mannschaft spielen muss. Wir organisieren für ihn dieses Spiel. An Uwe Seeler habe ich gute Erinnerungen. Ich habe ihn gegen Italien treffen sehen, das ist natürlich keine gute Erinnerung für mich. Aber er war ein fantastischer Spieler.“

+++ V on München nach Mailand ist es nicht weit. Sehen Sie sich das Spiel von Deutschland gegen Italien in Mailand am 15. November an? „Nein. Aber ich hoffe natürlich Italien spielt gut.“

+++ Bezüglich der Suspendierung von Aubameyang: Würden sie auch so hart durchgreifen? „Aubameyang ist nicht mein Thema. Aber jede Mannschaft hat Regeln. Und normalerweise hat jeder Spieler die Regeln zu akzeptieren.“

+++ Spielt wieder die beste Elf wie gegen Eindhoven? „Ich versuche jedes Mal die beste Mannschaft aufzustellen. Vielleicht gibt es morgen Rotation.“

+++ Übernachtet die Mannschaft heute im Hotel? „Ja, das ist normal und das machen wir auch.“

+++ Wie viel Rotation wird es morgen geben? „Die Mannschaft hatte genug Vorbereitungszeit. Alle Spieler sind in guter Verfassung. Natürlich muss ich die Aufstellung entscheiden. Das ist nicht einfach, weil wir 18 Spieler haben.“

Ancelotti über Robbens Auswechslung gegen Eindhoven und den Zustand von Franck Ribéry

+++ War die Auswechslung von Robben gegen Eindhoven taktisch bedingt oder hatte er muskuläre Probleme? „Die Auswechslung von Robben hatte zwei Gründe. Erstens wollte ich frische Spieler auf dem Platz und zweitens wollte ich das System auf 4-4-2 umstellen. So haben wir versucht über die Außen besser anzugreifen.“

+++ Bezüglich der gezeigten Leistung gibt Ancelotti Robben aber Recht: „Wir müssen besser spielen im Achtelfinale. Und es ist gut, wenn die Spieler das selbst verstehen.“

+++ Arjen Robben war nach seiner Auswechslung gegen Eindhoven enttäuscht. Haben Sie das als Kritik aufgefasst? „Er hat mit mir nach dem Spiel gesprochen. Ich denke er war nicht zufrieden. Aber das ist normal. Als ich Spieler war und mich der Trainer ausgewechselt hat, war ich auch nicht zufrieden. Ich habe noch nie einen Spieler gesehen, der glücklich ist, wenn er ausgewechselt wird.“

+++ Julian Nagelsmann hat vor zwei Jahren Uli Hoeneß als Nachwuchstrainer abgesagt. Spricht das für sein Selbstvertrauen und kann er eines Tages Cheftrainer des FC Bayern werden? „Ich hoffe das Beste für ihn. Und das Beste ist es, die beste Mannschaft der Welt zu trainieren. Ich hoffe das kann er in Zukunft erreichen. Vielleicht in zehn bis fünfzehn Jahren. Das wäre gut.“

+++ Ist es Zufall, dass nicht die üblichen Mannschaften oben stehen, sondern Leipzig und Hoffenheim? „Ich denke Leipzig und Hoffenheim haben das bisher sehr gut gemacht. Und sie verdienen diese Positionen. Die Tabelle ist klar. Wir sind zufrieden, dass wir ganz oben stehen, aber auch Leipzig und Hoffenheim haben das gut gemacht.“

+++ Wie wichtig ist es für junge Trainer auf die neuen Entwicklungen im Fußball zu schauen? „Jeder Manager hat eine eigene Idee von Fußball. Jungen Trainern fehlt es oft noch an Erfahrung. Aber jeder fängt einmal bei Null an. Die jungen Trainer sind fokussiert und motiviert. Und das ist für alle Trainer und Manager gut.“

+++ Ribéry ist wieder bei der Mannschaft. Wie sieht es aus? „Ribéry ist wieder bei der Mannschaft, aber er ist noch nicht wieder bereit. Im nächsten Spiel ist er bereit. Martínez steht auch noch nicht zur Verfügung.“

Das sagt Ancelotti über Hoffenheim und Julian Nagelsmann

+++ Wie wirkt Julian Nagelsmann auf sie? Auch die Art und Weise wie er Fußball spielen lässt? „Ich weiß nicht, aber seine Mannschaft spielt sehr gut.“

+++ Steht Hoffenheim überraschend oben in der Tabelle und bleibt das so? „Bisher haben sie sehr gut gespielt. Sie haben eine sehr gute Organisation, eine gute Intensität und ein hohes Tempo. Wichtig ist, dass sie Selbstvertrauen haben. Wir brauchen die beste Verfassung, gegen Hoffenheim ist es nicht einfach.“

+++Im Geburtsjahr von Nagelsmann hatte Ancelotti bereits einige Titel gesammelt: „Er ist 1987 geboren, ich habe meine erste Champions League 1989 gewonnen. Es ist gut für die jungen Trainer. Aber sie müssen wissen, dass es in diesem Alter nicht einfach ist.“

+++ Ancelotti über Julian Nagelsmann: „Er hat das bisher sehr gut gemacht. Es ist sehr seltsam für mich, einen so jungen Trainer zu sehen. Das bedeutet, dass ich sehr alt geworden bin. Ich wünsche ihm das Beste. 

+++ Carlo Ancelotti macht den Anfang: „Das Spiel gegen Hoffenheim ist ein sehr wichtiges Spiel. Sie haben das bisher sehr gut gemacht. Es ist also klar, dass das ein Spitzenspiel ist.“

+++ Hallo und herzlich Willkommen zur Pressekonferenz des FC Bayern vor dem Bundesliga-Spitzenspiel gegen die TSG Hoffenheim. Gleich geht‘s los!

FC Bayern - TSG Hoffenheim: Vorbericht

Am Samstag (Anstoß 15:30 Uhr, wir berichten im Live-Ticker) empfängt der Spitzenreiter FC Bayern den derzeitigen Tabellendritten TSG Hoffenheim. Das Team um den jüngsten Trainer der Bundesliga, Julian Nagelsmann, ist nach neun Spieltagen mit 19 Punkten noch eine der drei ungeschlagenen Mannschaften - die anderen beiden sind RB Leipzig und eben der FC Bayern. Ein absolutes Topspiel also, zumal die TSG in der Bundesliga zuletzt vier Siege in Serie hinlegte - unter anderem gelang den Kraichgauern auch ein überzeugender 0:3-Auswärtssieg bei Bayer 04 Leverkusen.

Doch auch der FC Bayern präsentiert sich in deutlich aufsteigender Form und konnte nach zwei Unentschieden gegen den 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt zuletzt wettbewerbsübergreifend fünf Siege in Serie einfahren. Am Samstag kommt es also zum Aufeinandertreffen zweier Teams in Topform.

Julian Nagelsmann äußerte sich am Donnerstag bereits betont selbstbewusst: „Wir versuchen, sie auf dem falschen Fuß zu erwischen. Wenn wir einen guten Tag haben und Bayern vielleicht keinen absoluten Sahnetag erwischt, dann ist in jedem Bundesligaspiel was möglich - auch in München“, sagte der 29-Jährige vor seiner ersten Partie gegen den Rekordmeister überhaupt. 

Was Bayern-Trainer Carlo Ancelotti zum Spitzenspiel zu sagen hat und was er über die Startaufstellung verraten wird, erfahren Sie ab 13:00 Uhr hier in unserem Live-Ticker. Außerdem soll heute bekannt gegeben werden, was es mit der mysteriösen Trikot-Aktion der Bayern auf sich hat.

Es gibt einen Spaßvogel-Tisch: Die neue Sitzordnung im FCB-Bus

sdm

auch interessant

Meistgelesen

Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Auf diesen CL-Gegner trifft Bayern mit höchster Wahrscheinlichkeit
Auf diesen CL-Gegner trifft Bayern mit höchster Wahrscheinlichkeit
Uli Hoeneß bekam im Gefängnis 5500 Briefe: Darum konnte er keinen beantworten
Uli Hoeneß bekam im Gefängnis 5500 Briefe: Darum konnte er keinen beantworten
Hoeneß: Das sind meine Pläne mit dem FC Bayern
Hoeneß: Das sind meine Pläne mit dem FC Bayern

Kommentare