Neuzugang braucht noch Zeit

Reservist Sanches: "Bald bin ich wieder auf Top-Niveau"

+
Auf der Bank in guter Gesellschaft: Renato Sanches (2.v.r.)

München - Renato Sanches saß beim FC Bayern nach zwei Startelf-Einsätzen nun gegen Hertha über 90 Minuten auf der Bank. Doch für den Portugiesen ist klar: Das ändert sich bald.

Gut möglich, dass Carlo Ancelotti seinen jungen Schützling aus der Schusslinie nehmen wollte. Raus aus dem Fokus, damit er sich wieder vollends aus das konzentrieren kann, was ihn 35 Millionen Euro wert macht: Fußball spielen. Nach zwei Einsätzen von Beginn an auf Schalke (2:0) und gegen Ingolstadt (3:1), in denen sich Renato Sanches nicht gerade mit Ruhm bekleckerte, saß der Portugiese beim 3:0-Triumph gegen die Berliner Hertha wieder auf der Bank. 90 Minuten lang. Warum? Nicht wichtig! Recht lang hat der frischgebackene Europameister ohnehin nicht vor, draußen Platz zu nehmen.

„Ich bin mir sicher: Nicht mehr lange und ich bin wieder auf Top-Niveau“, so das 19-jährige Juwel im Gespräch mit der tz. „So ein Anpassungsprozess braucht immer seine Zeit, das ist ganz normal. Ich bleibe ruhig und mache mir keine Gedanken. Auf dem Platz werde ich immer mein Bestes geben.“

Worauf es ihm jetzt erst mal ankommt? Eingewöhnung! Neues Land, neue Sprache, neue Mitspieler – an das muss sich Sanches noch anpassen. „Aber ich fühle mich gut“, so der Ex-Spieler von Benfica Lissabon. „Meine Freunde, meine Mitspieler und auch der Trainer sind mir eine große Hilfe beim Einleben. Mit der Zeit werden die Dinge besser laufen, so viel ist sicher. Es ist ja ganz normal, ich bin ja gerade erst angekommen hier.“

Die Entscheidung pro FCB sei jedenfalls schnell gefallen. Der Senkrechtstarter hatte mehrere Offerten vorliegen, die Beharrlichkeit der Roten habe aber den Unterschied ausgemacht. So wird Sanches in der englischen Sun zitiert: „Ich hatte bei der Sache direkt ein gutes Gefühl, als ich vom Interesse des FC Bayern gehört habe. Sie haben sich wirklich sehr um mich bemüht und mir auch das Gefühl gegeben, dass sie an meine Fähigkeiten als Spieler glauben.“

Eingetütet wurde der Deal in der Nacht der Halbfinal-Pleite bei Atlético. Karl-Heinz Rummenigge in Sport Bild: „Wir haben den Präsidenten von Benfica und seinen Berater nach Madrid eingeladen. Die Stimmung nach dem Spiel war zwar nicht gut, aber wir haben uns in der Nacht auf den Transfer verständigt und ihn per Handschlag besiegelt.“

Bayern schlägt auch Hertha - drei Mal Note 1

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
So endete 1. FSV Mainz 05 gegen FC Bayern
So endete 1. FSV Mainz 05 gegen FC Bayern
Baby-News überraschte FCB-Stars - Müller sorgt für Lacher
Baby-News überraschte FCB-Stars - Müller sorgt für Lacher

Kommentare