Er entschied sich schon mal gegen den FCB

Bayern scharf auf kroatisches Mega-Talent

Das kroatische Mega-Talent Ante Coric.

München - Nach den Verpflichtungen der beiden Talente Joshua Kimmich und Sinan Kurt hat der FC Bayern sein nächstes Top-Talent im Visier. Dabei handelt es sich um einen kroatischen Mittelfeldspieler.

Der FC Bayern plant weiter für die Zukunft. Dabei verfolgen die Münchner weiterhin die Strategie, ihren mit Stars gespickten Kader mit jungen Top-Talenten aufzufüllen. Dass ein Top-Talent Europas den Bayern durch die Finger geht, wie zuletzt das norwegische "Wunderkind" Martin Ödegaard, der sich trotz des Interesses seitens der Münchner schlussendlich für Real Madrid entschied, soll in Zukunft verhindert werden. Dafür wird eigens ein neues Nachwuchszentrum in der Nähe der Allianz-Arena errichtet. Kostenpunkt: 35 Millionen Euro. Die ersten Entwürfe dafür stehen schon - und auch die Stadt München hat ihr Einverständnis gegeben.

Doch damit nicht genug. Damit die Bayern in puncto Nachwuchsarbeit und Talentförderung wieder zu den Top-Adressen Europas zählen, vertraut man keinem Geringeren als Uli Hoeneß die Sache an. Der saß vergangenes Wochenende erstmals seit seiner Inhaftierung beim U-19-Spiel des FC Bayern in Mainz auf der Tribüne und beobachtete die Bayern-Spieler der Zukunft.

Zudem hat man mit den Verpflichtungen von Joshua Kimmich und Sinan Kurt in den letzten Monaten ein Zeichen gesetzt. Nun soll sich, wie die Welt berichtet, ein weiteres Mittelfeld-Juwel im Visier der Bayern befinden: der 17-jährige Kroate Ante Coric. Er gilt als Mega-Talent und ist zur Zeit bei Dinamo Zagreb unter Vertrag.

Probetraining als 11-Jähriger

Den Offensiv-Spieler und den FC Bayern verbindet auch eine gemeinsame Vergangenheit. So absolvierte Coric als 11-Jähriger ein Probetraining beim Rekordmeister aus München und überzeugte die Nachwuchstrainer mit seinen Fähigkeiten. Doch das Top-Talent entschied sich damals gegen die Bayern und unterschrieb einen Vertrag bei Red Bull Salzburg, ehe er wieder in Zagreb landete.

Vergangene Saison gab Coric für die Profimannschaft von Dinamo Zagreb sein Debüt. In der aktuellen Spielzeit bekam er in der Europa-League Einsatzminuten und konnte sogar im Gruppenspiel gegen Astra Giurgiu einen Treffer erzielen. Damit trug er sich als bisher jüngster Europa-League-Torschütze in die Geschichtsbücher ein.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kimmich überrascht mit Aussage zu Pep
Kimmich überrascht mit Aussage zu Pep
Völler: Das war die wichtigste Entscheidung des FC Bayern
Völler: Das war die wichtigste Entscheidung des FC Bayern
Ancelotti: "Diese Gruppe wird nicht einfach"
Ancelotti: "Diese Gruppe wird nicht einfach"
Ancelottis neue Taktik-Facetten zahlen sich aus
Ancelottis neue Taktik-Facetten zahlen sich aus

Kommentare