"Passt ins Schema von Bayern München"

Nach Boateng-Schock: Experte empfiehlt Schalke-Profi

+
Steffen Freund.

München - Jerome Boateng wird dem FC Bayern wegen seiner Muskelverletzung lange fehlen. Ein Experte sieht in einem Schalker Abwehrspieler den idealen Ersatz für den Weltmeister.

Jerome Boateng humpelte zur Kernspintomographie, und die Untersuchung brachte das befürchtete Ergebnis. „Muskelverletzung im linken Adduktorenbereich“, teilte der FC Bayern nach dem holprigen 2:1 (1:0) gegen den Hamburger SV mit. Und: Der Innenverteidiger „muss nun eine längere Pause einlegen“. Wahrscheinlich sogar eine ziemlich lange. Denn der Weltmeister zog sich nicht nur einen Muskelbündelriss im Adduktorenbereich zu, sondern erlitt zusätzlich auch noch einen Sehnenriss. Boateng droht jetzt sogar das Saison-Aus, er hofft allerdings, zumindest bei der EM wieder mitmischen zu können.

Freund: Matip-Deal würde ins Bayern-Schema passen

Den FC Bayern trifft der Ausfall seines besten Verteidigers ins Mark - im Abwehrbereich ist der Rekordmeister quantitativ und qualitativ längst nicht so gut ausgestattet wie in den anderen Mannschaftsteilen. 

Joel Matips Vertrag bei Schalke 04 endet im kommenden Sommer.

Da stellt sich natürlich die Frage, ob der Tabellenführer das noch eine Woche geöffnete Wintertransferfenster nutzt, um Ersatz zu beschaffen. Aus Vereinskreisen verlautet, dass aller Wahrscheinlichkeit nach nichts mehr getan wird. So schnell sei adäquater Ersatz nicht zu finden - vor allem nicht zu einem vertretbaren Preis. Doch Steffen Freund, Ex-Profi und Europameister von 1996, hätte da einen Tipp für die Bayern-Bosse. Der Sky-Experte kann sich den Schalker Joel Matip gut an der Säbener Straße vorstellen. "Wenn Jerome Boateng jetzt drei Monate ausfällt, dann ist das auf alle Fälle auch ein Thema. Man kann sich kurzfristig verstärken und schwächt gleichzeitig einen Ligakonkurrenten. Das passt alles ins Schema von Bayern München", erklärte Freund bei "Sky90".

Matips Vertrag bei den Knappen läuft nur noch bis zum Saisonende, danach ist der 24-jährige Deutsch-Kameruner ablösefrei zu haben. Schalkes Sportvorstand Horst Heldt ist zwar um eine Vertragsverlängerung bemüht, doch noch zögert der Innenverteidiger. "Es wäre auch ein finanziell positiver Deal", sagt Freund, "man bekommt ihn jetzt günstig und selbst wenn er es sportlich nicht schafft, dann kann man ihn wieder sehr gut verkaufen.“

"Jerome Boateng ist nicht zu ersetzen"

Sky-Experte Marcell Jansen glaubt allerdings nicht, dass Matip den Bayern weiterhelfen würde. "Jerome Boateng ist nicht zu ersetzen. Einen Innenverteidiger, der hinten die Bude dichthält und aus dem Fußgelenk Tore vorbereitet, den bekommt man nicht", so der Ex-Profi bei "Sky90".

Felix Magath hat am Sonntag Mats Hummels als Boateng-Ersatz ins Gespräch gebracht, auch Shkodran Mustafi könnte ein Thema werden.

Wahrscheinlicher ist, dass die Bayern auf Holger Badstuber und Javi Martinez in der Abwehrzentrale vertrauen. Auch Medhi Benatia soll ab Februar wieder eine Option sein. Zudem hat David Alaba bereits beweisen, dass auch er in der Innenverteidigung auf Weltklasse-Niveau spielen kann.

Denis Huber

Denis Huber

E-Mail:denis.huber@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

FCB bangt um Hummels: "Habe Hoffnung, dass es wieder geht"
FCB bangt um Hummels: "Habe Hoffnung, dass es wieder geht"
Ancelotti: So plant er gegen Hertha BSC mit Robben
Ancelotti: So plant er gegen Hertha BSC mit Robben
Uli Hoeneß eröffnet Dominik-Brunner-Haus: Video
Uli Hoeneß eröffnet Dominik-Brunner-Haus: Video
Bundesliga-Auftaktspiel vielleicht bald in China
Bundesliga-Auftaktspiel vielleicht bald in China

Kommentare