Stimmen zum Topspiel

Ancelotti: „Wichtiger zu gewinnen, als gut zu spielen“

+
Carlo Ancelotti war mit dem spielerischen Auftritt seiner Mannschaft mehr oder weniger zufrieden. Es sei wichtiger zu gewinnen, so der Italiener.

München - Der FC Bayern siegt im Spitzenspiel der Bundesliga knapp gegen Bayer 04 Leverkusen. Ancelotti gibt sich pragmatisch, Roger Schmidt ist stolz. Alle Stimmen zum Spiel.

Der FC Bayern München schafft einen wichtigen Befreiungsschlag gegen Bayer 04 Leverkusen und siegt nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge mit 2:1. Beide Treffer der Münchner fielen per Kopf. Zunächst brachte Thiago den Rekordmeister nach einem abgewehrten Ball von Leno in Führung, ehe Calhanoglu nach sehenswertem Doppelpass mit Brandt zum 1:1 ausgleichen konnte. Eher ungewöhnlich für die Bayern: Mats Hummels traf zum 2:1 mit seinem ersten Treffer im roten Trikot nach einer Ecke - und das sorgte für große Erleichterung beim FCB. Alle Stimmen zum Topspiel.

Carlo Ancelotti (Trainer Bayern München): "Das war in Ordnung. Es gibt Momente in der Saison, da ist es wichtiger zu gewinnen, als gut zu spielen. Die letzten beiden Spiele waren nicht gut, es gab eine Reaktion der Mannschaft. Ich gratuliere Leipzig zur erstklassigen Saison, aber entscheidend ist, am Ende vorne zu stehen. Ich habe nach dem Spiel mit dem Präsidenten gesprochen, er hat uns zum Sieg gratuliert."

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Wir haben ein ziemlich ausgeglichenes Spiel hergestellt. Wir waren immer gefährlich. Insgesamt können wir ziemlich stolz sein, mit dieser jungen Mannschaft ein so gutes Spiel gemacht zu haben. Wichtig war, dass wir auf einem guten Weg sind. Die Szene mit Martinez war schwierig für den Schiedsrichter zu sehen. Der zweite Ausgleich war möglich, ist uns aber nicht gelungen."

Neuer: „Uns fehlt die Leichtigkeit und Sicherheit“

Bernd Leno (Torwart Bayer Leverkusen): „Wir haben es über weite Strecken sehr gut gemacht, deshalb wäre heute mehr drin gewesen. Kurz nach der Pause durch einen Standard zu verlieren ist besonders bitter.“

Thomas Müller (Angriff FC Bayern): „Der Sieg war in der Situation enorm wichtig.“

Mats Hummels (Verteidigung FC Bayern): Das war ein schöner Tag, aber kein perfekter.“

Manuel Neuer (Torwart FC Bayern): "Jeder hat damit gerechnet, dass wir heute keinen glanzvollen Sieg erleben werden, sondern über die Arbeit kommen müssen - und das haben wir heute getan. Uns fehlt im Moment ein bisschen die Leichtigkeit und Sicherheit. Wir haben in der Vergangenheit oft gezeigt, dass wir, wenn wir führen, schwächeln können."

Heribert Bruchhagen (Sky Experte): "Keiner hat erwartet, dass Leipzig so vorlegt in der Bundesliga. Man wird sehen, ob sie das hohe Tempo, was sie an den Tag legen, durchhalten können. Es wird im Kampf um die Meisterschaft hoffentlich lange spannend zwischen Bayern und Leipzig bleiben."

Die Stimmen zur strittigen Handspiel-Szene mit Javi Martinez:

In der 83. Minute hatte der Spanier einen Kopfball des Bayer-Stürmers Kevin Volland, der wohl ins Tor gegangen wäre, mit der Hand abgeblockt. Schiedsrichter Marco Fritz hatte die Szene nicht geahndet und sich anschließend dafür bei Leverkusens Coach Roger Schmidt entschuldigt.

Kevin Volland (Angriff Bayer Leverkusen): „Es ging so schnell. Mit Zeitlupenwissen muss man nicht diskutieren. Ich dachte, dass ich ihn rüberdrücke. Jetzt ist mir klar, wieso er nicht rein ist. Wenn ich die Szene im Nachhinein sehe, muss ich sagen: Das ist eine klare Rote Karte und Elfmeter. Das wäre eine Schlüsselsituation im Spiel gewesen, nach der vielleicht sogar noch mehr geht.“

Rudi Völler (Sportdirektor Bayer Leverkusen): "Wir haben ein korrektes Tor erzielt, wenn man so will. Es war eine klare Rote Karte für Martínez und ein klarer Elfmeter. Wir haben gehofft, dass wir hier was holen können, aber da müssen auch alle mitspielen, auch Schiedsrichter und Linienrichter, so einfach ist das. Wenn Elfmeter ist, ist Elfmeter. Das muss man einfach so sehen. Der Schiedsrichter hat es nicht ganz so toll gemacht.“   

Manuel Neuer (Torwart FC Bayern): „Da hätten wir uns über einen Elfmeter nicht beschweren können.“

Dr. Markus Merk (Sky Experte): "Das ist ein ganz klares absichtliches Handspiel von Martinez. Er will die Zielrichtung vom Ball zum Tor verändern und verhindert sogar das Tor. Die richtige Entscheidung wäre eine Rote Karte und Elfmeter gewesen."

Bayern siegt mit Köpfchen gegen Bayer: Drei 2er, eine 5

Lesen Sie hier die Partie der Bayern gegen Leverkusen in unserem Live-Ticker nach.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

SID/sdm

auch interessant

Meistgelesen

Auf diesen CL-Gegner trifft Bayern mit höchster Wahrscheinlichkeit
Auf diesen CL-Gegner trifft Bayern mit höchster Wahrscheinlichkeit
Uli Hoeneß bekam im Gefängnis 5500 Briefe: Darum konnte er keinen beantworten
Uli Hoeneß bekam im Gefängnis 5500 Briefe: Darum konnte er keinen beantworten
So endete das Spiel FC Bayern München gegen VfL Wolfsburg
So endete das Spiel FC Bayern München gegen VfL Wolfsburg
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 

Kommentare