Russen-Kälte? Von wegen!

Im T-Shirt, ohne Handschuhe: Badstubers eiskaltes Startelf-Comeback

+
Spielt obenrum zunächst mit kurzen Ärmeln und ohne Handschuhe: Holger Badstuber.

Rostow - Während sich alle anderen Bayern-Stars von Beginn an gegen die russische Kälte schützten, lief zum Anpfiff einer im kurzärmeligen Shirt auf den Platz: Comebacker Holger Badstuber.

Dass schwere Zeiten abhärten, bewies Holger Badstuber Mittwochabend allein durch seine Kleiderwahl. In Reihen des FC Bayern sah man auf dem Feld in Rostow jegliche Kombination: Lange Unterhosen, blanke Beine, Langarm- und Kurzarm-Trikots, Handschuhe oder eben keine. Der einzige aber, der zum Anpfiff weder Arme noch Hände bedeckt hatte, hieß: Holger Badstuber.

Wenn man vier schwere Verletzungen hinter sich hat, können einem Minustemperaturen, noch dazu welche im einstelligen Bereich, wenig. Und ohnehin war der 27-Jährige ja der Mann auf dem Platz, der wohl am meisten auf einen Einsatz bei diesen ungemütlichen Bedingungen brannte. Seit Februar hatte der Verteidiger nicht mehr in der Startelf gestanden, die beiden Kurzeinsätze in und gegen Augsburg waren vor der Länderspielpause die ersten nach überstandenem Knöchelbruch. Da er den Härtetest mit der zweiten Mannschaft vor knapp zwei Wochen aber gut weggesteckt hatte, war man sich intern einig, dass die Zeit reif sei. Wer gegen Seligenporten im Grünwalder Stadion bestanden hat, kann auch gegen Rostow im Olimp-2 bestehen.

Badstuber ersetzte Mittwochabend Mats Hummels. Und wenn eine Partie 2:3 ausgeht, dann heißt das für einen Verteidiger nichts Gutes. Immerhin aber konnte der Rückkehrer von sich behaupten, an keinem der Gegentore direkt Schuld gewesen zu sein. Vor dem 1:1 stand – nach einem Fehlpass von Douglas Costa – sein Partner Jerome Boateng im Fokus, und auch den Elfmeter zum 1:2 verschuldete der später ausgewechselte Abwehrchef. Badstuber hingegen hatte in der Szene, in der er pennte, Glück.

Bayern-Blamage in Rostow - vier Stars kassieren die Note 5

Zog sich später doch noch wärmer an: Holger Badstuber.

Denn hätte Juan Bernat in der 9. Minute nicht aufgepasst, hätte das Missverständnis zwischen Badstuber und Sven Ulreich an der Strafraumgrenze zum frühen Rückstand geführt. Bayern hätte sich dann noch wärmer anziehen müssen - was übrigens später im Spiel auch Holger Badstuber tat. Der Verteidiger streifte sich irgendwann doch noch ein langärmeliges Trikot über. Doch seinen Händen gönnte er weiterhin die eisige Luft des Olimp-2.

man

auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?

Kommentare