Transferspekulationen erhalten neue Nahrung

Ibrahimovic-Überraschung: Rückt der Bayern-Wechsel näher?

+
Zlatan Ibrahimovic trainiert auf einmal in adidas-Schuhen - ein Hinweis auf einen Wechsel zu einem adidas-Klub?

München - Dass Carlo Ancelotti und Zlatan Ibrahimovic gut miteinander können, ist bekannt. Schnappt sich der FC Bayern deshalb den Superstar? Mit einer Überraschung während der EM 2016 gibt der Schwede den Spekulationen neue Nahrung.

UPDATE vom 17. Juni 2016, 15.35 Uhr: Trainieren tut Zlatan Ibrahimovic in adidas-Schuhen, im Spiel vertraut er offensichtlich noch auf die altgewohnten Nike-Treter: Im zweiten EM-Gruppenspiel stand der Schwede wieder mit Fußballschuhen des US-Ausrüsters auf dem Platz.

Bericht

Die gegnerischen Trainer schwärmen von ihm in den höchsten Tönen. "Zlatan Ibrahimovic ist ein Ausnahmekönner", gerät beispielsweise Antonio Conte in Verzückung, der mit der Nationalmannschaft Italiens am Freitag bei der EM auf die schwedische Auswahl und ihren Superstürmer trifft.

Doch Zlatan Ibrahimovic hat auch seinen ganz eigenen Kopf - und sorgt immer wieder für Überraschungen. Nicht nur mit technischen Tricks auf dem grünen Rasen, sondern auch mit teils gewagten Sololäufen neben dem Platz.

Zlatan Ibrahimovic trägt jetzt Schuhe des FC-Bayern-Ausrüsters adidas

Gegen Irland trug Zlatan Ibrahimovic noch Nike-Schuhe.

Jüngstes Beispiel: Ibrahimovic hat mal soeben während des Turniers in Frankreichs seinen Schuhausrüster gewechselt. Lief der hünenhafte Angreifer im ersten Gruppenspiel gegen Irland noch in Tretern seines langjährigen Ausrüsterpartners Nike auf, trainierte er in der Vorbereitung auf die zweite EM-Partie gegen die Italiener plötzlich in Schuhen des Konkurrenten adidas.
Was vordergründig wie eine belanglose Randnotiz erscheint, wird angesichts der im Hintergrund laufenden Verhandlungen und Spekulationen um Ibrahimovic' Zukunft relevant. Auch der FC Bayern hat laut Sportbild ja schon mal beim Schweden vorgefühlt und die Möglichkeit einer Zusammenarbeit ausgelotet. Der neue Bayern-Coach Carlo Ancelotti kennt Ibrahimovic bestens aus gemeinsamen Zeiten bei Paris St. Germain. Zudem würde eine Verpflichtung für den FC Bayern auch abgesehen vom sportlichen Wert Sinn machen. Und rein zufällig ist der Ausrüster des deutschen Rekordmeister, genau, adidas!

Hat Nike den Vertrag mit Ibrahimovic gekündigt?

Wer mag, kann also in Ibrahimovic' Ausrüsterwechsel ein Indiz für einen Transfer an die Säbener Straße sehen. Allerdings spricht dieses Argument dann gleichermaßen auch für einen Wechsel zu Manchester United, den englische Medien bereits als fix vermeldeten. Denn auch ManU wird von der Marke mit den drei Streifen ausgestattet.

Eine dritte Interpretationsmöglichkeit gibt es übrigens auch noch: Nachdem Ibrahimovic kürzlich sein eigenes Sportausrüsterlabel A-Z vorgestellt hatte, soll Nike den Vertrag mit seinem Werbeträger gekündigt haben. Gegenüber der Zeitung Aftonbladet hielt sich ein Repräsentant der US-Firma bedeckt: "Ich kann das nicht kommentieren."

Und Ibrahimovic selbst hüllt sich in Sachen Zukunft ohnehin in Schweigen. Es darf also weiter munter spekuliert werden.

Die Transfergerüchte rund um den FC Bayern

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

auch interessant

Meistgelesen

Bayern feiern „wunderbaren Spieltag“
Bayern feiern „wunderbaren Spieltag“
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Griezmann und Bayern: Kommt es zum Transfer-Hammer?
Griezmann und Bayern: Kommt es zum Transfer-Hammer?
Weihnachtsgrüße nach Leipzig: "Irgendwann bist du halt fällig"
Weihnachtsgrüße nach Leipzig: "Irgendwann bist du halt fällig"

Kommentare