Wird er die große FCB-Überraschung?

Felix Götze "bringt alle Voraussetzungen mit"

+
Felix Götze spielt seit einem Jahr in der Innenverteidigung und fühlt sich offenbar pudelwohl.

FC Bayern München (A-Junioren) - Felix Götze könnte die Überraschung der Saison werden. Dem 18-Jährigen werden von seinem U19-Coach Holger Seitz die besten Voraussetzungen bescheinigt. Auch auf Carlo Ancelottis Radar ist er schon aufgetaucht.

So richtig hat bzw. hatte Felix Götze niemand auf der Rechnung. Vielleicht, weil seit dem Goldenen Tor seines Bruders Mario im Finale der WM 2014 in Brasilien der Schatten einfach riesengroß ist. Oder, weil er erst seit einer Saison in der Defensive als Innenverteidiger bei der U19 sein Glück gefunden hat. Früher war er - wie sein Bruder Mario - im zentralen und offensiven Mittelfeld beheimatet. Auf Einsätze in den U-Nationalmannschaften wartet er bisher vergeblich.

Felix Götze ist nur eines von vielen Talente, die mit einem klangvollen Namen ausgestattet sind. Beim FC Bayern gab und gibt es mehrere Youngster, deren Name immer mit erfolgreichem Fußball in Verbindung gebracht wird.

Das wären beispielsweise Lucas Scholl, Sohn von Ex-Edeltechniker Mehmet, genauso wie Niklas Tarnat, Sohn von Michael "Tanne" Tarnat, dessen harter Linksschuss wahrscheinlich noch heute manchem Keeper den Angstschweiß aus den Poren treibt. Oder Stéeven Ribéry, der vor wenigen Wochen zurück in die Heimat gewechselt ist und auf Vermittlung seines Bruders Franck Anfang 2014 nach München kam. Ebenfalls weg, zumindest vorübergehend, ist Gianluca Gaudino. Der Sohn von Ex-Nationalspieler Maurizio ist an den FC St. Gallen ausgeliehen und soll dort Spielpraxis sammeln, nachdem Pep Guardiola im vergangenen Winter keine Verwendung mehr für den Mittelfeldspieler hatte.

Bei all diesen Spielern steigt die Freude der Bayern-Fans, denn mit den meisten Namen bringen die Anhänger tolle Erinnerungen an großartige Leistungen in Verbindung. Allen wird bzw. wurde Talent bescheinigt, doch den Sprung zu den Profis hat von diesen Nachwuchshoffnungen bisher keiner geschafft.

Das könnte sich vielleicht bald ändern, denn glaubt man U19-Coach Holger Seitz, bringt Felix Götze "mit seiner Größe und Zweikampfstärke alle Voraussetzungen mit, die er auf dieser Position benötigt". Außerdem hat er laut des 41-Jährigen durch seine Ausbildung als Offensivspieler eine gute Spieleröffnung. Eine Begabung, die im modernen Fußball wichtiger denn je geworden ist.

Auch Niklas Tarnat wirbelt bei der bisher verlustpunktfreien U19 des Rekordmeisters. Er zieht im zentralen Mittelfeld die Fäden und bekam nach dem 5:2-Sieg gegen Hoffenheim von 1899-Coach Domenico Tedesco ein Sonderlob. Seitz, darauf angesprochen im Interview bei dfb.de, hält den Ball flach: "Es ist schön, dass Spieler aus meiner Mannschaft auch von meinen Kollegen geschätzt und gelobt werden. Ich kenne die Stärken meiner Spieler, behandle solche Themen aber lieber intern."

Wenn den beiden A-Junioren der Sprung zu den Profis gelingt, wird der Hype aufgrund ihres Namens sicherlich größer werden. Im Moment können sie sich (noch) relativ unbeobachtet in der A-Junioren-Bundesliga entwickeln. Aber wer weiß, vielleicht geht es zumindest bei Felix Götze schneller als gedacht. Er wurde überraschend für den Champions-League-Kader der Roten gemeldet, wenn auch "nur" auf der B-Liste.

 

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?

Kommentare