"Ich weiß, was ich kann"

Ribéry ist heiß: Das kann meine Rückrunde werden!

+
Franck Ribéry beim Training in Doha.

München/Doha - Franck Ribéry kämpft für sein Comeback und will es noch einmal wissen. Er will mit dem FC Bayern "noch viel erreichen auf dem Platz."

Mangelndes Durchhaltevermögen und fehlenden Kampfgeist kann man Franck Ribéry definitiv nicht vorwerfen! Der 32-Jährige ackert und schwitzt in Doha für sein Comeback nach seiner Oberschenkelverletzung. Er will die Rückrunde der Bundesliga zu seiner Rückrunde machen.

"Ja, absolut", antwortete der Bayern-Star auf die Frage der Bild danach. "Ich kenne mich gut. Wenn ich nicht verletzt bin, weiß ich, was ich kann." Er bezeichnet den FC Bayern als seine Familie - und die will er nicht im Stich lassen. "Ich habe noch Power, noch Energie. Ich kann mit den Bayern noch viel erreichen auf dem Platz."

Erst zwei Mal (je einmal Bundesliga und Champions League) konnte der Franzose in dieser Saison auflaufen. Seine Einsatzzeit: 60 Minuten. Dabei soll es natürlich nicht bleiben.  Ribéry ist optimistisch: "Wenn es so weitergeht wie bisher und der Muskel positiv reagiert, dann kann ich in etwa zwei Wochen wieder mit der Mannschaft trainieren."

Dann sollen auch bald wieder Einsätze folgen, dann in der heißen  Phase der Saison. Denn sein Ziel ist klar: Möglichst viele Titel absahnen!

fw

auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Die möglichen Gegner im Achtelfinale der Champions League
FC Bayern München: Die möglichen Gegner im Achtelfinale der Champions League
Innenverteidigung: Nationalspieler auf Bayerns Liste
Innenverteidigung: Nationalspieler auf Bayerns Liste
Boateng: Eine gute und eine weniger gute Nachricht
Boateng: Eine gute und eine weniger gute Nachricht
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 

Kommentare