Killerinstinkt hat gefehlt

2:3 gegen Stuttgart - Bayern U17 verpasst die Endrunde

+
Toptalent Timothy Tillman traf zum 1:2. Am Ende verloren die Bayern allerdings mit 2:3.

FC Bayern München - Die Enttäuschung ist auch am Tag danach noch deutlich zu vernehmen. Am Sonntag hatte die U17 des FC Bayern durch eine 2:3-Niederlage beim zuvor punktgleichen VfB Stuttgart den Einzug in die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft verpasst.

Zwar seien „sieben, acht Spieler nicht in Normalform gewesen“, wie Trainer Tim Walter am Montag noch immer hadert, „und trotzdem waren wir eigentlich viel besser als der VfB. Es ist Wahnsinn, dass wir das Spiel verlieren“. Schnell waren die Münchner mit 0:2 in Rückstand geraten (8., 25.), Timothy Tillman aber konnte kurz vor dem Halbzeitpfiff verkürzen (40.). Nachdem die Schwaben den Zwei-Tore-Abstand wiederherstellten (62.), gelang Torjäger Manuel Wintzheimer nur noch der Treffer zum Endstand (70.).

„In den entscheidenden Momenten“, so der 40-jährige Coach über das letzte Saisonspiel ebenso wie über die gesamte Saison, „hat uns ein bisschen der Killerinstinkt gefehlt“. Mit 78 erzielten Toren stellt der Nachwuchs des Rekordmeisters zwar die mit Abstand beste Offensive der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest, der VfB aber kassierte 21 Gegentore weniger als die Walter-Elf. Selbst Absteiger SpVgg Greuther Fürth ließ mit 43 Gegentreffern drei weniger zu als die Münchner. „Technisch sind wir besser als die anderen Teams der Liga“, bilanziert Walter, oft aber seien seine Kicker „nicht konsequent genug im Eins-gegen-Eins“ gewesen. In der entscheidenden Endphase der Saison sei seine Elf zudem „wieder in alte Muster verfallen“, moniert der ehemalige Karlsruher, „manche haben ihr Ego über die Mannschaft gestellt“.

Trotz des Verpassens der Endrunde sei er „mit der Entwicklung der Mannschaft zufrieden“, wie Walter resümiert. Die Vizemeisterschaft im Süden schmeckt dennoch bitter, ist der Bayern-Coach doch nach wie vor davon überzeugt, dass „wir zu den vier besten Teams Deutschlands gehören“. Davon unterkriegen aber lässt sich der ehrgeizige und zielstrebige Trainer nicht. Schon einen Tag nach dem enttäuschenden Saisonende stellt er unmissverständlich klar, dass auch nächste Saison „die Zielsetzung wieder Meisterschaft lautet. Wir sind schließlich der FC Bayern, dem müssen wir uns stellen“. Bereits am 3. Juli startet die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Während sich seine Spieler aber nun immerhin in einen kurzen Urlaub verabschieden durften, bleibt dem U17-Coach dafür keine Zeit. Bereits nächste Woche beginnt Walters Ausbildung zum Fußballlehrer in Hennef.

Matthias Horner

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
Super-Freistoß sichert FCB-Sieg gegen Atlético
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Bayerns Rückkehr zum 4-3-3: Darum ist Vidal der Schlüsselspieler
Bayerns Rückkehr zum 4-3-3: Darum ist Vidal der Schlüsselspieler

Kommentare